Frage von laura136, 158

Mehrere Religionen?

Kann man an mehrere Religionen gleichzeitig glauben? Also jetzt nicht nur zwei sondern halt auch mehr. Und bitte nicht nur Ja oder Nein schreiben, Danke:)

Antwort
von OnkelSchorsch, 39

Klar. Das sehen wir zB in Japan. Dort sind die Menschen mal shintoistisch, mal buddhistisch, zu Weihnachten sind alle Christen - da haben die Japaner überhaupt keine Probleme mit.

Ein anderes Beispiel sind auch die vielen sog. "Buddhisten", die es im Westen gibt. Deren "Buddhismus" ist eine krude Mischung aus verschiedenen asiatischen Religionen, darunter auch verschiedene buddhistische Glaubensrichtungen, sowie Christentum und New-Age-Esoterik. Der West-Buddhismus (auch "Lisa-Smpson-Buddhismus" oder "Richard-Gere-Buddhismus" genannt) ist also ebenfalls ein Glaube an verschiedene, scih teils widersprechender Glaubenssysteme.

Antwort
von Chaoist, 97

Ich finde es es schwer bis unmöglich wirklich 2 oder gar mehrere Religionen zu verfolgen. Man kann sich aber einzelne Elemente aus verschiedenen Religionen nehmen und sie zu einer Religion verbinden.

Antwort
von JTKirk2000, 53

An mehrere Religionen zu glauben, halte ich durchaus für möglich, besonders wenn sie einander in manchen Details ergänzen. In mehreren Religionen aktiv zu sein, wird vermutlich schon schwieriger, oder erst recht mehreren Religionen anzugehören. In einem weniger günstigen Fall muss man über kurz oder lang Prioritäten setzen und in einem günstigeren Fall findet man zu einer Religion, welche die positiven Aspekte der vorher bekannten Religionen in sich vereint.

Antwort
von SibTiger, 37

Solange Du den ganzen "Spaß" für Dich  behältst sollte das wohl gehen.

Antwort
von hummel3, 51

An die Inhalte "mehrerer Religionen gleichzeitig glauben" kann man eigentlich nur, wenn man keine der Religionen und damit auch ihre Unterschiede nicht kennt.

Bei den inhaltlichen Unterschieden der Religionen bedingt jeder echte Glaube ganz automatisch, sich für "1" Wahrheit entscheiden zu müssen. Wenn es Sinn machen soll, kann man nicht nach Küchenart alles beliebig zu einem "Eintopf" mischen  Das käme sonst dem Krankheitsbild der Schizophrenie gleich.

Ich hoffe du weißt was das ist.

Antwort
von Viktor1, 57

Nun - man kann. Macht das Sinn ?
Eigentlich glaubt man überhaupt nicht an "Religion" sondern an ihre "Botschaften" zum Heil, welche diese vermitteln.
Diese könnten in verschiedenen Religionen ähnlich oder etwa gleich sein.
In Konfessionen ist dies der Fall z.Bsp. bei der orthodoxen und katholischen Kirche.

Antwort
von Falkenpost, 45

Ich denke, man kann sich mit mehreren Religionen und Gottheiten arrangieren und akzeptieren.

Ein gesundes Nebeneinander und Miteinander ist immer noch besser als Gegeneinander!!!!!!!

Antwort
von Andrastor, 35

Theoretisch ja, aber die Religionen behaupten alle von sich die einzig richtige Religion zu sein, weshalb du da in einen gewissen Widerspruch geraten wirst.

Antwort
von tryanswer, 70

An was du glaubst, kannst nur du selber bestimmen. In wie weit dich die Leute damit ernst nehmen, steht auf einem anderen Blatt.

Antwort
von alexklusiv, 87

Glauben kann man grundsätzlich alles. Es macht wenig Sinn, an zwei Religionen zu glauben, welche sich gegenseitig teilweise widersprechen (wie z.B. Christentum und Islam), aber "glauben" heißt ja erstmal nur, von unbeweisbaren Dingen überzeugt zu sein, bzw. außerstande zu sein, sie zu beweisen. Ich glaube z.B. einerseits an ausgewählte Inhalte des Christentums (mit der Bibel kann ich wenig anfangen, aber am Anfang der Existenz stand nun mal die göttliche Schöpfung), andererseits bin ich aber auch ein überzeugter Kommunist. Letzteres hat nichts mit Glauben zu tun, da ich aber nicht jede meiner Überzeugungen an Beispielen beweisen kann, geht das in die gleiche Richtung.

Es geht also schon. Aber wären sich zwei Religionen so ähnlich, dass sie sich in nichts widersprechen würden, wären sie nicht differenziert, bei Religionen geht es also eher nicht.

Kommentar von ErayK ,

der christentum und der islam sollen sich wiedersprechen? wie ist das den gemeint :)

Kommentar von alexklusiv ,

In den meisten Punkten überschneiden sich beide Religionen. Allerdings sieht der Islam Jesus Christus z.B. nicht als Gott an, was ein wesentlicher Unterschied ist.

Kommentar von ErayK ,

jesus hat auch nie gesagt das er ein gott ist. er war ein grosser prophet aber kein gott

markus 26 vers 39:
Und er ging ein wenig weiter, fiel nieder auf sein Angesicht und BETETE und sprach: Mein GOTT, ist's möglich, so gehe dieserKelch an mir vorüber; dochnicht wie ich will, sondern wie du willst!

wieso sollte ein GOTT zu einem andern gott beten?

Jesus wird gefragt wann der jüngste tag eintritt. er sagt: das weiss ich nicht das weiss nur gott.

Kommentar von alexklusiv ,

Das ist die muslimische Sichtweise. Das Christentum sagt, Jesus wäre als Gottes Sohn ein wahrer Gott vom wahren Gott.

Du hast genau den Unterschied deutlich gemacht.

Kommentar von ErayK ,

Wenn du mir eine einzige stelle in der bibel zeigt wo jesus sagt das er gott ist oder gottes sohn sei dann konvertiere ich zum christentum.

aber eine stelle in der nicht bearbeiteten bibel.

Kommentar von Zicke52 ,

Der christliche (also im NT dargestellte) Gott widerspricht dem islamischen Gott diametral, allerdings auch dem alttestamentarischen Gott.

Charakterlich ähneln sich der Gott der Juden und der Muslims. Der Gott der Christen ist das Gegenteil der beiden.

Kommentar von ErayK ,

Im barnabas evangelium steht geschrieben, dass adam eine schrift im himmel sah: eschedu ann la ilahe il allah ve eschadu en muhammeden rassullulah :ich bezeige es gibt nur ein gott und muhammed ist sein gesandter. wenn man alle religionen praktiziert weiss man das alle an den selben gott glauben und nicht dass es mehrere götter gibt

Antwort
von Giustolisi, 53

Da fast jede Religion für sich den Anspruch erhebt, die einzig wahre zu sein, wird man es mit noch mehr Widersprüchen als ohnehin zu tun bekommen.

Da Widersprüche von Gläubigen meist eh ignoriert werden, ist das aber kein Problem.

Antwort
von Spuky7, 57

Die Religionen widersprechen sich gegenseitig. Also nein.

Antwort
von Sturmwolke, 16

(2. Mose 20:3)
3 Du sollst keine anderen Götter wider mein Angesicht haben.

(5. Mose 4:24)
24 Denn Jehova, dein Gott, ist ein verzehrendes Feuer, ein Gott, der ausschließliche Ergebenheit fordert.

(5. Mose 6:14, 15)
14 Ihr sollt nicht anderen Göttern nachgehen, irgendwelchen Göttern der Völker, die rings um euch her sind 
15 (denn Jehova, dein Gott in deiner Mitte, ist ein Gott, der ausschließliche Ergebenheit fordert), damit nicht der Zorn Jehovas, deines Gottes, gegen dich entbrennt und er dich von der Oberfläche des Erdbodens hinweg vertilgen muß.

(Josua 24:19, 20)
19 Dann sagte Jọsua zum Volk: „Ihr vermögt Jehova nicht zu dienen, denn er ist ein heiliger Gott; er ist ein Gott, der ausschließliche Ergebenheit fordert. Er wird eure Auflehnung und eure Sünden nicht verzeihen. 
20 Falls ihr Jehova verlassen solltet und ihr tatsächlich fremdländischen Göttern dient, wird er sich auch bestimmt abwenden und euch Übles tun und euch ausrotten, nachdem er euch Gutes getan hat.“

(Matthäus 6:24)
24 Niemand kann ein Sklave zweier Herren
sein; denn entweder wird er den einen hassen und den anderen lieben,
oder er wird sich zu dem einen halten und den anderen verachten. Ihr
könnt nicht Sklaven Gottes und des Reichtums sein.

(Matthäus 22:35-38)
35 Und einer von ihnen, ein Gesetzeskundiger, stellte ihn auf die Probe mit der Frage: 
36 „Lehrer, welches ist das größte Gebot im GESETZ?“ 
37 Er sprach zu ihm: „ ,Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.‘ 
38 Dies ist das größte und erste Gebot.

--------------------------------

Ich denke, diese Texte sprechen für sich. Wenn man Jehova mit seinem "ganzen Herzen" liebt, ist kein Platz für einen anderen Gott oder eine andere Religion mehr da.

Antwort
von Zicke52, 22

Nein. Jede Religion behauptet, die wahre zu sein. Wenn also Religion A sagt "ich bin die einzig wahre" und zu wendest dich Religion B zu, dann glaubst du schon nicht mehr, was Religion A gesagt hat. 

Was man tun kann, ist, sich Weisheiten aus verschiedenen Religionen herauszusuchen. In dem Fall glaubt man aber nicht an den Gott dieser Religionen, sondern betrachtet seine Lehren als Menschenwort, gleich wie philosophische Werke. Die können durchaus nebeneinander bestehen.

Antwort
von Susii01, 27

Ist wohl nicht möglich wenn du alle regeln der religion befolgen möchtest. Du kannst nicht chridt und moslem sein oder jude und hindu...das beisst sich einfach

Antwort
von DerBuddha, 30

ja ist möglich, denn für viele ist fußball auch eine religion und wenn ein christ dann auch noch ein echter fußballfan ist, hat er seine beiden religionen............*g*

im bezug zu "echten" religionen ist es auch möglich, denn es gibt viele, die sich ähneln...........:)

Antwort
von fricktor, 22

Das kannst du machen, wie du willst (Offb.12,9).

Unser ewige Vater denkt da anders (Jes.45,22; Joh.14,6; 1.Joh.4,8).

Antwort
von 3plus2, 19

In 1400 Jahren, von 800 vor Chr. bis 600 nach Chr., wurden 3 große Religionen, jede mit verschiedenen Ansichten gegründet. Alle Religionsgründer Buddha, Jesus, Mohammed wollen von Gott inspiriert oder erleuchtet worden sein. 

Dass ein Gott derart verschiedene Ansichten lehrt ist unlogisch. Ob die Propheten  Gott nur vorgeschoben haben und ihre eigene Religion erfunden haben ist nahe liegend um  ihre eigenen Ansichten oder Wünsche zu erfüllen (zB. 4Frauen und Kindfrau von 9J.) oder den Herrschenden gedient haben. Die Pharaonen glaubten, sie seien Gott, auch früher gab es schon Rauschmittel, Pilze, Gase und Gräser, wie die  Pythia von Delphi, die im Rausch Versionen hatte.

Gott hat den Menschen 10 Gebote gegeben. Die Religionen wollenbesser sein als Gott (...) und haben aus den 10  Geboten über 1000 Verbote (haram) gemacht und alle haben das gleiche Ziel, die Leichtgläubigen in Schach zu halten, zu unterjochen, die eigene Macht einzementieren und ein möglichst schönes Leben an der Spitze führen.

Antwort
von robi187, 36

scharz weis im galuben?

es gibt viele die sich aus jeder religion das haraus nehmen was sie für ihren glauben brauchen können?

damit könnte man ein JA sagen?

Antwort
von Anschibananschi, 31

Es gibt Sekten

Antwort
von HelfendeHand90, 40

nein,denn gott der einzigste duldet keine 2 religionen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten