Frage von Deamonia, 134

Mehrere Rauchmelder auch bei Einraumwohnung Pflicht?

Ich habe eine kleine Einraumwohnung (+KDB, Balkon, 37qm) und möchte keinen Rauchmelder im Flur.

Gründe dafür: Fensterloses Bad, Belüftung findet über Flur statt und würde den Rauchmelder auslösen, Herd steht in der Küche gleich neben der Türe und würde beim Kochen ebenfalls den Rauchmelder auslösen (Ist sogar bei den Meldern im Treppenhaus schon häufiger passiert, wenn jemandem was angebrannt ist)

Reicht es nicht, wenn ich im Wohnzimmer den Rauchmelder nahe der Türe anbringe? Die Türe ist wegen der Frettchenbarriere immer komplett offen, sie kann auch nicht zufallen, da sie durch die Barriere offen gehalten wird.

Ich finde es auch einfach Schwachsinn, einen Rauchmelder für einen 120*200 großen Flur anzubringen, wenn im Radius von 2 Metern 2 weitere sind (Der im Treppenhaus, und der im Wohnzimmer)

Wie schaut das Rechtlich aus, gibt es da Ausnahmen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ExpertSecurity, 92

Hallo Deamonia,

da der Flur in deiner Einraumwohnung im Notfall als Fluchtweg dient, bist du leider verpflichtet auch dort einen Rauchwarnmelder zu installieren. 

Hier siehst du eine Übersicht mit den Vorschriften für jedes Bundesland: http://www.expert-security.de/Information/wiki_94/rauchwarnmelderpflicht_in_deut...

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Beste Grüße,

Kristian

Kommentar von Deamonia ,

Hmm, ich wohne in der ersten Etage, was wenn ich eine Leiter im Wohnzimmer in Fensternähe hinstelle, und sage das mein Fluchtweg aus dem Fenster führt? (wird wahrscheinlich nicht gelten, wäre halt schön gewesen XD) 

Falls ich wirklich gezwungen werde, so ein Teil im Flur anzubringen, werde ich die Batterien wohl nur zu Inspektionszwecken einsetzen... 

Manche Gesetze sind echt null durchdacht...

Da du dich auszukennen scheinst: Darf man auch CO Melder statt Rauchmelder nehmen? Wäre mir wesentlich lieber!

Kommentar von ExpertSecurity ,

Nein da muss ich dich leider erneut enttäuschen. Beim Gesetzgeber ist auch immer die Rede von Rauchwarnmelder, da diese im Brandfall auch bei Rauch- und Rußpartikeln, etc. auslösen. Ein CO-Melder macht überall dort Sinn, wo es im Wohnbereich Verbrennungseinrichtungen wie offene Kamine Ölheizungen oder Gasthermen gibt.

Grüße aus Augsburg,

Kristian

Kommentar von Deamonia ,

Danke für die Infos :)

Antwort
von kenibora, 97

Du kannst Rauchmelder nicht x-beliebig anbringen.....! Auch dafür gibt es Vorschriften. Lass es einen Fachmann machen. Sind die Rauchmelder in Deinem Wohnhaus, da es mehrere sein müssen, nicht einheitlich???

Kommentar von Deamonia ,

keine Ahnung ob die Einheitlich sind, es hängt im Treppenhaus in jeder Etage einer. 

Falls du meinst ob die irgendwie verbunden sind, und gleichzeitig auslösen: Nein, das machen sie nicht, der im Erdgeschoss sprang schon mal wegen jemandem dem was anbrannte an, so 10 min später dann der eine Etage höher, und der in der zweiten Etage hat gar nicht mehr ausgelöst (Haben dann ja auch gelüftet)

Antwort
von darter90, 93

Ab 01.01.2017 sind die Rauchmelder pflicht. In jedem Raum einer. Ausgenommen sind lediglich Feuchträume. Also nur Küche und Bad bleiben davon verschont. Du wirst also einen im Flur installieren müssen.

Kommentar von Deamonia ,

Sorry, aber du scheinst dich auch nicht auszukennen, nicht in jedem Raum sind sie Pflicht. Nur in Kinder und Schlafzimmern, und in Fluren. Büros, Wohnzimmer, Hobby oder Haushaltsräume usw brauchen also keinen. 

Ist jetzt nicht böse gemeint, aber wenn du nicht einmal das weist, kann ich mich nicht darauf verlassen das deine Aussage bezüglich des Flures richtig ist. 

Kommentar von darter90 ,

In jedem Raum ist einer Pflicht, ausgenommen sind Feuchträume. Wenn der Flur zur Wohnung gehört musst du einen anbringen.

Kommentar von Deamonia ,

Sorry, aber du scheinst nicht lesen und verstehen zu können! 

Neu- und Umbauten Nachrüstpflicht für Bestandsbauten bis 30.12.2016Für Schlaf- und KinderzimmerFlure / Rettungswege
(Quelle: Link von ExpertSecurity)

...aber klar, Nachts ist kälter als draußen, weil die Häuser im freien stehen... -.-*

Da du dich also ganz offensichtlich kein bisschen auskennst mit dem Thema, lass es besser einfach..

Kommentar von darter90 ,

Das ist eine privat-wirtschaftliche Webseite. Die wollen die Dinger verkaufen. Die Nachrüstpflicht für Bestandsbauten endet am 31.12.2016. Aber wenn du eh alles besser weißt, warum stellst du dann hier so eine Frage? Du Ahnungslose!

Kommentar von Deamonia ,

Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen - Landesbauordnung (BauO NRW)
§ 49 (Fn 17)
(7) In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Dieser muss so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Wohnungen, die bis zum 31. März 2013 errichtet oder genehmigt sind, haben die Eigentümer spätestens bis zum 31. Dezember 2016 entsprechend den Anforderungen nach den Sätzen 1 und 2 auszustatten. Die Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder hat der unmittelbare Besitzer sicherzustellen, es sei denn, der Eigentümer hat diese Verpflichtung bis zum 31. März 2013 selbst übernommen.

Ich lese da immer noch nichts von Wohnzimmern, Hobbyräumen, Haushaltsräumen, Büros usw aber beleidige ruhig weiter Leute nur weil du im Unrecht bist... 

Warum ich hier diese Frage stelle? Weil ich mich bereits ausführlich informiert habe, aber noch tiefergehende Infos von Leuten die sich auskennen haben wollte. 

Gegenfrage: Warum antwortest du auf Fragen von deren Thematik du offensichtlich nur eine Rudimentäre Ahnung hast? 

Kommentar von darter90 ,

Nichts anderes habe ich geschrieben. Da steht Flure, wenn du richtig lesen würdest. Also installier einen, und hör auf hier unnötige Diskussionen vom Zaun zu brechen. Ist ja nur zu deiner Sicherheit. Wenn du dich so umfassend informiert hast, ist deine Frage hier ziemlich überflüssig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community