Frage von lulu106, 105

Mehrere Monate Schulunfähig - Attest?

Hallo mein Problem ist folgendes: Ich habe vor knapp zwei Jahren von einer Waldorfschule auf ein Gymnasium gewechselt. Der Wechsel war damals schon nicht leicht für mich da ich elf Jahre auf die selbe Schule gegangen bin und mich nun bei allem neu einfinden musste, wobei auch der Unterschied der Schulformen eine große Rolle spielte. Ich fühle mich einfach von Grund auf nicht wohl auf der Schule, obwohl ich mittlerweile Freunde da habe. Das hab ich dann auch an meinen Noten gemerkt. Das letzte Jahr habe ich nur gerade so geschafft und jetzt bin ich in der Q1. Dieses Jahr war dann einfach nur noch der Horror. Ich habe oft geschwänzt und auch Atteste gefälscht (ja Dummheit lässt grüßen) um nicht zur Schule zu müssen. Seit den Ferien ist es bei mir jetzt ganz schlimm. Ich habe wirklich Panik in die Schule zu müssen. Mir wird schlecht, ich bekomme Albträume, Heulkrämpfe, etc. Nach diesem Schuljahr will ich dann auch auf ein BK wechseln wo ich hoffentlich besser klar komme, da ja auch nur 1,5 Tage die Woche dort Unterricht ist. Ich habe bereits mit einer Lehrerin drüber gesprochen, welche meint ich soll mir ein Attest für schulunfähigkeit bis zum Ende des Schuljahrs ausschreiben lassen, da man sieht mir würde es nicht gut gehen. Allerdings vertrau ich meinem Hausarzt nicht besonders und glaube auch nicht er würde mir sowas ausstellen. Aber ein wildfremder Arzt ja wohl noch weniger oder? Hinzu kommt das ich psychisch schon immer etwas labil war, hab mich mal geritzt und auch schon öfter an Suizid gedacht (was ich mich aber niemals trauen würde und Ritzen tue ich mich seit zwei Jahren nicht mehr). Jetzt hat auch noch ne Freundin von mir nen gehirntumor und mir wird halt gerade alles zu viel. Ich hab auch schon versucht mit meiner Mutter zu sprechen, aber sie kennt nur die Hälfte von all dem und wenn ich sage das es mir schlecht geht, schiebt sie es darauf das ich mir mit meinem Hobby (Cosplay) zu viel aufhalsen würde und dass das zu viel Stress für mich sei. Klar ist das stress, aber es ist auch das einzige was mir immer wieder den Antrieb gibt weiter zu machen. Außerdem ginge es ja so vielen Leuten schlechter, was natürlich auch stimmt, aber das ändert halt irgendwie wenig an meinen Problemen. Naja, lange Rede, kurzer Sinn: meine Frage ist wie ich jetzt am besten so ein Attest bekomme? Ich hab auch schon überlegt zum Psychiater zu gehen, allerdings kann der glaub ich keine Atteste ausstellen und außerdem bin ich miserabel darin über meine Probleme zu reden. Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum es mir so schlecht geht. Ich hoffe mir kann jemand Helfen, LG Lulu

Antwort
von voayager, 59

Selbstverständlich kann ein Nervenarzt/Psychiater Atteste ausstellen, schließlich ist es ein Facharzt.

Antwort
von Coza0310, 54

Zumindest kann der Psychiater, was ja ein Arzt ist, Atteste ausstellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community