Mehrere Hautprobleme (Gesicht & Kopf)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Benutze für die Kopfhaut das PSO Shampoo hilft sogar bei Schuppenflechte, für die Trockene Haut die NeuroPsori sensitiv Pflege Creme  die verhindert auch das es Juckt.

Bei den Creme vom Arzt könnte es sich um Kortison haltige Creme gehandelt haben mit unterschiedlichen Stärken.

Auch ist es möglich das eine Nebenwirkung der Pille diese Trockenheit verursacht.

Nimmst du eigentlich die Pille um zu verhüten wenn nein dann würde ich auf die Pille verzichten den die Pille hat enorme Nebenwirkungen.

Ich rate dir die 2 Produkte zu probieren wirst sehen das sie dir Helfen.

Apotheke Google

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TigerBaerchen00
16.01.2016, 15:08

Okay danke

Ne nehm die Pille weil ich einen verdammt komischen Zyklus hatte und auch andere Hautprobleme die zum Glück jetzt besser sind oder sogar ganz weg

0

Hallo TigerBaerchen00,

ich kann verstehen, dass dich dein Kophaut- und Hautproblem nervt und du dringend nach einer Lösung suchst.

Gerne möchte ich versuchen, dir bei deinem Kopfhautproblem zu helfen.
Zunächst einmal erkläre ich dir, wieso Schuppen überhaupt entstehen: Es ist nämlich so, dass jeder Mensch einen Hefepilz, namens Malassezia globosa, auf seiner Kopfhaut trägt. Dieser ernährt sich vom Talg auf der Kopfhaut. Daraufhin wird ein Nebenprodukt produziert, die sogenannte „Ölsaure“. Manche Menschen reagieren auf diese allerdings sensibler als andere. In diesem Fall gerät die Kopfhaut aus ihrer natürlichen Balance: Es kommt zu einer zu schnellen Hauterneuerung, wobei zu viele Hautzellen an die Hautoberfläche transportiert werden, wo sie zu sichtbaren Schuppen verklumpen.

Auch falsche und einseitige Ernährung, falsche Haarpflege, Hormonumstellungen (z.B. Pubertät) oder auch Temperaturschwankungen können negativen Einfluss auf die Kopfhaut und auf die Haut haben.

Du berichtest, dass du nach der Anwendung eines Anti-Schuppen-Shampoos keine Besserung ausmachen konntest. Darf ich einmal fragen, ob es sich dabei um ein zinkhaltiges Anti-Schuppen-Shampoo gehandelt hat und ob du es regelmäßig und über einen dauerhaften Zustand hinweg verwendet hast. Denn bei einem Anti-Schuppen-Shampoo ist es wichtig, dass du es regelmäßig und über einen dauerhaften Zeitraum hinweg anwendest, denn sonst kann das Schuppenproblem wiederkommen. Den Pilz auf deiner Kopfhaut an sich kannst du nämlich leider nicht entfernen. Zudem benötigt die Kopfhaut immer eine Weile, um sich an ein Shampoo zu gewöhnen. In der Regel solltest du nach ca. zwei Wochen erste Verbesserungen bemerken.

In den H&S Produkten ist der spezielle Wirkstoff Zinkpyrithion enthalten. Dieser wird seit ca. 50 Jahren im Kampf gegen Schuppen eingesetzt und hat sich sehr bewährt. Wichtig ist, dass du ein mildes, pH-hautneutrales Shampoo verwendest, damit deine Kopfhaut sich wieder beruhigen kann.

Wenn du einmal ein Shampoo von H&S ausprobieren möchtest, empfehle ich dir das Sensitive Shampoo. Es ist mild, pH-hautneutral und enthält Aloe Vera-Extrakte, die deine Kopfhaut beruhigen und sie zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgen. Das Shampoo ist speziell für eine empfindliche Kopfhaut entwickelt worden und enthält keine Farbstoffe. Zudem hält der bewährte Anti-Schuppen-Schutz den Hefepilz in Schach. Wenn du magst, kannst du es ja einmal ausprobieren. :)

Bei der Haarwäsche und beim Haarstyling kannst du auf ebenfalls auf einige Grundregeln achten, um deine Kopfhaut zusätzlich zu schonen: Benutze immer nur einen kleinen Klecks (z.B. in der Größe einer Euromünze) und achte darauf, dass du deine Haare gründlich stets mit reichlich lauwarmem Wasser auswäschst. Stelle den Föhn maximal auf die mittlere Temperaturstufe ein und vermeide häufiges Styling mit dem Lockenstab oder dem Glätteisen. Die Hitze kann deine Kopfhaut und dein Haar ansonsten strapazieren.

Zusätzlich zu einem Shampoo, kannst du deine Kopfhaut auch von innen heraus stärken: Wenn du darauf achtest, viele Lebensmittel mit Zink zu dir zu nehmen, hilfst du deiner Kopfhaut, sich wieder zu beruhigen. Lebensmittel, wie z.B. Hartkäse, Dosenfisch, Vollkornprodukte, Eier, Geflügel oder Biofleisch sind dabei ideal. Gönne dir außerdem öfter mal eine Entspannungspause, das entspannt auch deine Kopfhaut. :)

Solltest du nach dieser Zeit immer noch keine Verbesserung bemerken, möchte ich dir raten, mit deinem Problem einmal zu einem Arzt zu gehen und dich von ihm untersuchen zu lassen. Schuppen können auch durch andere Faktoren hervorgerufen werden (Allergien, etc.) und manchmal hilft ein Anti-Schuppen-Shampoo nicht zwingend. Ein Arzt sollte sich Zeit nehmen dich genauestens zu untersuchen und mit dir gemeinsam eine für dich passende Behandlungsmethode festlegen.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen und du bist deine Schuppen wirklich ganz bald los.

Viele Grüße

Katja vom Head&Shoulders Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen deiner trockenen Haut... Versuche es mal mit Nivea, die ist fettiger als die Cremes von bebe und pflegt somit stärker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Charlotteac
10.01.2016, 22:03

Und wegen deiner kopfhaut könntest du auch mal ein babyshampoo probieren. Da sind keine zusatzstoffe drin und nichts, was deine Haut weiter belastet...

0
Kommentar von TigerBaerchen00
10.01.2016, 22:10

Soll ich deiner Meinung nach so eine ganz normale Nivea creme nehmen oder extra eine für die Nacht ?

0
Kommentar von Charlotteac
11.01.2016, 19:53

eine normale müsste reichen :)

0

Was möchtest Du wissen?