Frage von HeyundHallo, 20

Mehrere Fragen zu Musik?

Woran erkennt man an den Noten, dass sich das Tempo geändert hat?

Hängt der Rythmus nur von den Noten ab? Also wenn ich satt eine viertel Note immer eine halbe spiele, hat sich der Rythmus schon geändert?

Können Tonleiterläufe auch abwärts funktionieren. Also würde man das auch als Tonleiter akzeptieren ? c-h-a-g-f-e-d-c

Das gleiche wenn eine Triole abwärts verläuft. Ist das dann auch ein gebrochener Akkord, da man ja dann alle Noten eines Akkordes schnell hintereinander gespielt hat.

Wäre super nett, wenn ihr auch nur auf eine Frage eine Antwort wisst. Schon mal Danke :D

Antwort
von DonCredo, 7

Hi! Es gibt sicher Stücke, bei denen passagenweise das Metrum geändert wird aber im Gros sind die Songs mit einer gegebenen Geschwindigkeit geschrieben.

Es kommt allerdings oft vor, dass die Notenwerte so geändert werden, dass Du innerhalb eines Taktes mehr Noten zu spielen hast und so den Eindruck gewinnst es würde schneller werden. Beispiel: Passage 1 vier viertel, Passage 2 in Achtel, also doppelt soviele Noten - trotzdem bleibt es die gleiche Songgeschwindigkeit.

Zu den Tonleitern: das ist zwar nicht mein "Hauptgeschäft"(bin Drummer :-D) aber eine Tonleiter bleibt m.E. eine Tonleiter, egal ob Du oben anfängst oder unten ... und Läufe gehen doch durchaus in beide Richtungen.

Zum dritten Thema: da bin ich nicht sicher, habe auch keine Erklärungen gefunden. Auch hier denke ich könnte das Arpeggio auch nach unten verlaufen - aber das ohne Gewähr. Gruss Don

Kommentar von HeyundHallo ,

danke hast mir sehr weitergeholfen :D

Antwort
von AMDFX8320, 17

? Sind viele Fragen:

1.Rythmus ist nciht gleich Melodie! Rhytmus erkennste an Taktart z.B. 4/4 und an auffälligkeiten wie immer nur Achtel und 16tel. Wenn du also dden Notenwert änderst, muss es noch in den Takt passen. Sonst hast du nachher ja 5 4tel Noten bei einem 4/4 Takt.

2.Ja man kann Tonleiter auf und abwärts spielen. Das nennt man eine Oktave, octa 8, und umfasst immer diesen 8er Schritt. Es gibt auch Terzen usw aber das wäre zu tief gegriffen.

3. Kommt sich ja auf die Noten an. Du hast teilweise Dreiklänge die gleichzeitig oder hintereinander gespielt werden, jetzt nur als Beispiel.

Kommentar von HeyundHallo ,

Noch mal zu 1) Wäre es eine Änderung des Rythmuses, wenn man nicht durchgehend viertel Noten benutzt, wie im "Original angegeben, aber es immer noch die gleiche Taktart ist? Z.B. 2/4 mit zwei Achtel und einer Viertel? Danke für deine schnelle Antwort :D

Kommentar von AMDFX8320 ,

Srr für die späte jetzt... Ja das wäre Änderung des Rhytmus. Wichtig ist die Trennung von Melodie und Rhytmus. Obwohl ich kein Instrument spiele, checken die in meinem Musikkurs das nicht und können nichts analysieren o_O

Antwort
von HeyundHallo, 6

Und hätte noch jemand eine Antwort auf Frage Nummero 1)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten