Frage von HTCUSER, 48

Mehrere Arbeitsverhältnisse möglich?

Hallo,

ist es möglich folgende Arbeitsverhältnisse gleichzeitig nachzugehen?

  1. Vollzeitbeschäftigung, Angestellter
  2. Geringfügige Beschäftigung, Fitness Coach im Studio
  3. Selbständigkeit (nebenberuflich), Personal Coach

In meinem Fall wird momentan nach Nr.1 und Nr.2 gearbeitet.

Aufgrund meiner Leidenschaft für den Sport bietet es sich an, zusätzlich in meinem Studio aus Nr.2 Personal Training auf Stundenbasis anzubieten. Bedeutet ich mache Termine mit Interessenten aus und kann gegen eine kleine Gebühr die Räumlichkeiten des Studios nutzen. Um dies möglich zu machen, müsste ich ein Gewerbe als PT anmelden.

Wieso diese 3er Kombination? Ich möchte mich langfristig beruflich neu orientieren und versuche mit Nr.3 langsam die Weichen in diese Richtung zu stellen. Nr.1 ist in diesem Fall, Mittel zum Zweck - sprich meine Fixkosten zu decken etc. Nr.2 öffnet mir die Tür zur Branche bzw. zur Nr.3 und ist ein zusätzlicher kleiner Verdienst.

Hat jemand Erfahrungen bzw. Tipps in dieser Hinsicht? Ist so eine Konstellation überhaupt möglich?

Grüße

Antwort
von DerHans, 26

Theoretisch ist das alles zusammen möglich.

Es kann aber sein, dass der Arbeitgeber vertraglich festgelegt hat, dass Nebentätigkeiten (auch selbständige) zu melden sind.

Wenn er dann der Meinung ist, dass seine Interessen nicht mehr gewahrt werden, kann er den Arbeitsvertrag kündigen

Wenn das alles für ein und denselben Auftraggeber geschieht, handelt es sich einfach um Hinterziehung von Sozialabgaben

Kommentar von HTCUSER ,

Lt. Arbeitsvertrag sind Nebenbeschäftigungen schriftlich anzuzeigen. Eine schriftliche Genehmigung liegt für Nr. 2 vor. 

Nr. 2 wurde mit einer zusätzlich Wochenarbeitszeit von 6-8 Stunden angegeben.

Antwort
von LuckyLuke90, 27

Ich denke es wird am ehesten daran scheitern dass Beruf Nr.1 dir Bedingungen vorgibt. Schau doch mal in Deinen Arbeitsvertrag ob Du überhaupt Nebenbeschäftigungen haben darfst. Ansonsten riskierst Du unter Umständen Deinen, ich nenn es einmal "Hauptjob".

Wenn Du sowieso weg möchtest kann Dir das aber egal sein. Du musst schauen inwiefern sich die Zweit/-Drittbeschäftigungen steuerlich überhaupt noch lohnen.

Kommentar von HTCUSER ,

Lt. Arbeitsvertrag sind Nebenbeschäftigungen schriftlich anzuzeigen. Eine schriftliche Genehmigung liegt für Nr. 2 vor. 

Antwort
von Mignon4, 25

Schaue mal in deinem Arbeitsvertrag nach, ob du überhaupt Nebentätigkeiten ausüben darfst oder ob dein Arbeitgeber Nr. 1 sie genehmigen muß.

Du wirst deinen Plan nicht lange durchziehen können, sondern nervlich und körperlich aufgrund des Stresses bald am Ende sein. Dann kannst du gar nicht mehr arbeiten (z.B. Burnout). Du hast auch vollkommen vergessen, dass es noch ein Privatleben gibt. Oder verzichtest du ganz und gar darauf?

Man kann nicht auf 3 Hochzeiten tanzen und auf allen dreien sein Bestes geben. Du wirst überall nur mittelmäßig sein. Dein Arbeitgeber Nr. 1 wird den Abfall deiner Leistungen bemerken. Das kann nachteilig sein.

Es ist deine Entscheidung. Denke an deine Gesundheit, damit du deine Arbeitsfäigkeit vor lauter Fleiß nicht verlierst!

Kommentar von HTCUSER ,

Danke für deine ehrliche Antwort. Du hast Recht, auf 3 Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen macht keinen Sinn und geht auf Dauer bestimmt an meine Grenzen bzw. meine Leistungsbereitschaft. 

Allerdings soll der Tanz auf 3 Hochzeiten nur von kurzer Dauer sein, da ich innerlich mit Nr.1 abgeschlossen habe und zeitnah das Handtuch werfe werde. 

Mit Nr.3 möchte ich die Weichen für ein neuen Start legen und mich asap nur darauf konzentrieren.  

Kommentar von Mignon4 ,

Ja, dann versuche es! Viel Glück und Erfolg! :-)

Antwort
von zwilling245, 7

Bedenken solltest Du dabei aber auch:

Sollte Hauptjob Nr. 1 wegfallen und Du "nur" noch 2 und 3 machen, sollte es eventuell nicht alles beim gleichen Fitness-Studio sein. Stichwort "Scheinselbständigkeit", darüber solltest Du Dich vorher informieren.

Was aber noch mehr bedacht werden sollte, Du musst Dich dann selbst krankenversichern und evtl. auch eine Berufshaftpflichtversicherung haben, wobei ich mir bei der Berufshaftpflicht nicht sicher bin.

Aber die Kosten einer Krankenversicherung sind nicht zu unterschätzen, ich spreche da leider aus Erfahrung.

Antwort
von HTCUSER, 19

Sorry, hätte es in die Frage mit aufnehmen sollen. 

Nebenbeschäftigungen sind schriftlich anzuzeigen und müssen zugestimmt werden. 

Nr. 2 wurde mit einer zusätzlich Wochenarbeitszeit von 6-8 Stunden angegeben. 

Nr. 3 würde ich mit 1-2 Stunden zusätzlich melden. 

@ all

PT wird doch als freiberufliche Tätigkeit eingestuft, oder?  Somit kann ich mir den Gang zum Gewerbeamt sparen. Umsatzsteuer dann nach der Kleinunternehmerregelung. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community