Frage von Nico336699, 80

Mehr Volt zieht mehr Strom?

Ist doch richtig das mehr volt auf einer lampe mehr strom zieht oder?

Antwort
von ProfDrStrom, 17

Nein, nicht richtig!

Die Frage ist nicht pauschal zu beantworten.

Es gibt Anwendungsfälle da stimmt die Aussage, es gibt Anwendungsfälle da stimmt sie nicht.

Ein Beispiel wo sie nicht stimmt sind Konstantstromquellen, da bleibt der Strom weitestgehend konstant, auch wenn die Spannung steigt.

Bei Wirkwiderständen (z.B. Glühlampen) trifft die Aussage im Regelfall zu.

Bei einer gedimmten Glühlampe sinkt mit reduzierter Spannung auch der Strom.

Antwort
von atoemlein, 34

Kommt draufan!

  • Wenn's ein ohm'scher Verbraucher ist, dann schon. Auch wenn's eine (nicht lineare) Glühbirne ist.
  • Wenn aber Elektronik davor ist (z.B. LED-Treiber, Regulierung der Leistung P), dann kann mehr Spannung (U) sogar weniger Strom (I) bedeuten.Weil eben P = U * I ist.
Antwort
von NickiLittle, 25

in der theorie ist das richtig. die spannung ist der druck, der den strom gegen den Widerstand durch die leitung drückt.

in dem fall wäre also der WIderstand deine lampe. je höher die spannung, desto mehr strom kann durch die lampe gedrückt werden...

in der praxis sieht es aber wohl so aus, dass wenn du zu viel druck machst, also die spannung zu hoch ist, die lampe schneller kaputt geht, oder eben unmittelbar zerstört wird. z,B, wenn man eine 12 volt halogenlampe direkt ans netz hängt, dann knallt es so richtig lustig...

lg, Nicki

Kommentar von ProfDrStrom ,

in der theorie ist das richtig. 

Kann richtig sein, muss es aber nicht

vgl. > Konstantstromquellen

z,B, wenn man eine 12 volt halogenlampe direkt ans netz hängt, dann knallt es so richtig lustig...

Seltsamer Humor > extrem unlustig, daneben auch noch gefährlich!

Antwort
von juergen63225, 47

ich versuchs mal kurz und vereinfacht

ein Verbraucher im Stromnetz (Glühbirne, Herdplatte)

hat eine Eigenschaft die Widerstand geannt wird einheit Ohm, Formelzeichen R

legt man eine Spannung U an .. Einheit der Spannung ist Volt

dann fliesst ein Strom I ... Einheit Ampere

je höher die Spannung, um so höher der Strom,

je grössser der Wiederstand, desto geringer der Strom

I = U / R .. das Ohmsche Gesetz

Beipiel .. ein Widerstand hat 100 ohm, ich lege 12 V an,

es fliesst 12 / 100 = 0,12 Ampere

bei 24 V 0,24

bei 240 V 2,4 ampere

gruss vom Elektroinschinör

Kommentar von CCCPtreiber ,

Erste, richtige Antwort, Danke! Gruß vom Elektroplaner..

Kommentar von juergen63225 ,

und noch die Leistung,

E = U x Ì

mit dem Effekt dass bei geichem Widerstand die Spannung 2x in die Formel eingeht .. also die Leistung im Quadrat steigt

also in meinem Beispiel

12 V x 0,12 A = 1,44 Watt

240 V x 2,4 A = 576 Watt

Kommentar von atoemlein ,

Leistung wäre das Formelzeichen P

P = U * I

Antwort
von MarcelHHHH, 35

Nein ist es nicht sogar weniger hat die Lampe 50 W und 230 volt dann rechnest du 50 / 230 das sind dann paar milli Ampere kommen an der Lampe aber nur 220 volt an ist der strom auch höher !

Kommentar von CCCPtreiber ,

Öäh, ja. Warum soll bei der kleineren Spannung bei einer Glühlampe der Strom höher werden (mal von der Kaltleitereigenschaft abgesehen, die man praktisch vernachlässigen kann?) 

Kleinere Spannung heißt in der Praxis kleinerer Strom und damit Leistungserlust, da der Widerstand (fast) gleich bleibt.

Antwort
von CCCPtreiber, 24

Hallo,

das kann man heute nicht mehr pauschal beantworten.

Es gibt zwei physikalische Gesetzmäßigkeiten, das ohmsche Gesetz und die Formel für die Leistungsmessung.

U=RXI   Spannung = Strom X Widerstand

und

P= UXI  Leistung= Strom X Spannung

(Man kann es auch zusammen fassen, aber so ist der Zusammenhang leichter zu verstehen)

Soll heißen:

An einem ohmschen Verbraucher (Glühlampe) gilt theoretisch:

Mehr Spannung = mehr Strom

Mehr Strom X mehr Spannung = Mehr Leistung

So und damit es nicht so ganz einfach wird...

Eine Glühlampe ist ein Kaltleiter, daher gibt es eine wenn auch winzige Krümmung der Geraden zur Kurve. Bei den LED-Leuchtmitteln ist es weitgehend sch....egal wie hoch die Spannung ist, ein Schaltnetzteil regelt die Leistung. 

Antwort
von Nico336699, 6

Danke leute wart sehr hilfreich :D

Antwort
von wombatsupply123, 44

Wenn du eine Lampe mit fester Leistung hast, dann nein.

Ein Beispiel: Ein geregelter Verbraucher mit  60 W und 12 V Betriebsspannung "zieht" 5 A. Verdoppelst du die Spannung auf 24 V zieht er nur noch 2,5 A

Hast du aber einen einfachen Verbraucher, z.B. simple Glühbirne, gilt das nicht. Da ist nur der Widerstand des Verbrauchers interessant.

Beispiel: Durch einen Verbraucher mit einem Widerstand von 10 Ohm fließen bei einer Betriebspannung von 100 V 10A. Verdoppelst du hier die Spannung fließt auch doppelt so viel Strom.

Das ganze gilt übrigens nur für Gleichspannung, Wechselspannung oder gar Drei-Phasen-Wechselspannung ist ein klein wenig komplizierter. 

Hoffe ich konnte helfen.

Antwort
von Gaskutscher, 25

Alles was du wissen musst:

P = U * I

Antwort
von killner, 34

Nein Volt ist kraft
und Amper die Stärke

Kommentar von CCCPtreiber ,

Noch schlimmer:

Volt = Spannung, das Maß der Ladungstrennung
Ampere = Strom, wie viel also momentan fließt

Kraft (sofern man davon sprechen kann, denn das ist so auch falsch) Leistung in Watt, Produkt aus Spannung und Strom

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten