Frage von GerritBS 16.02.2009

Mehr Namen als Bewohner auf dem Briefkasten - muss/sollte ich was tun?

  • Antwort von Samuel1974 16.02.2009
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Sorry, wenn ich Barsch rüber komme... Aber was geht dich das an..?

    Diese Dinge sollte der Vermieter klären und nicht du. Es wird sicherlich einen Grund geben und auch wenn es nicht ganz 100prozentig nach irgendeinem Gesetz geht...

  • Antwort von Szennestrina 16.02.2009
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du könntest einfach erstmal hingehen und nachfragen :)

  • Antwort von curafe 16.02.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    sorry...an meinem briefkasten steht mein name, mein mädchenname (wegen post aus dem ausland) in spanien behält die frau ihren namen bei eheschließung bei, der name meiner tochter und der name meines wg's bewohners und dessen stiefsohn plus zwei firmen namen....das sind 7 namen und es wohnen nur 3 leute in dem haus und falls es nötig ist kommen noch ein paar dazu....das geht keinen was an

  • Antwort von holsch 16.02.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    was geht das Dich an ?

  • Antwort von heinmueck 16.02.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Theoretisch können die anderen Namen alles Pseudonyme des Wohnungsinhabers sein. Das ist nicht verboten.

    Einer meiner Freunde ist Schriftsteller; an seinem Briefkasten befindet sich sein echter Name und außerdem sein Pseudonym - alles OK.

    Was sich in dem Briefkasten befindet geht niemanden etwas an. Weder die Nachbarn, noch den Vermieter, noch das Ordnungsamt.

  • Antwort von tucan 16.02.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Sorry, was geht Dich das an? Solche neugierigen Nachbarn liebe ich. Mein Postfach quillt hier auch manchmal über von Post der Einwanderer die noch kein eigenes haben.

  • Antwort von gartenfee 16.02.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    also ich denke: das ist absolut seine sache! wozu interessiert dich das. es ist, so viel ich weiß, nicht verboten, vorübergehend oder auf dauer für jemanden post zu bekommen.

    fraglich ist es aber wohl, seinen nachbarn hinterher zu spionieren. verboten ist das aber auch nicht. (ich möchte allerdings nicht solche nachbarn haben) jeder sollte sich in gewissem rahmen erst mal um seine eigenen angelegenheiten kümmern. ist meine meinung!

  • Antwort von keinStalk 20.04.2013

    Was das einen angehen kann? Meiner Familie wird von einem völlig unbekannten belästigt. Zunächst nur heimlich bzw. eher unauffällig, d.h. langsam mit dem Wagen am Grundstück vorbei fahren, dann in die Hofeinfahrt rein.... anfangs fällt einem das natürlich nicht so auf aber wenn über Monate oder mittlerweile Jahre so was immer wieder passiert kann machen sich halt manche Sorgen. Letzte Woche ist in der Nacht plötzlich ein Mann über die Rückseite in den Hof und vorne wieder raus. Nur durch Zufall konnte der Nachbar das beobachten. Am nächsten Tag war der Reifen eines Wagens platte gestochen. Es nimmt also schon eine andere Form der Belästigung zu. Ich konnte den Namen und die Adresse des Mannes ermitteln und seh an seinem Briefkasten plötzlich eine Doppelnamen (wie z.b. Müller-Stalker) obwohl er im Eiwohnermelderegister als ledig, Kinderlos und nur mit dem Namen Müller geführt wird. Die Schreibweise mit "-" deutet aber auf einen Familiendoppelnamen hin. Der Name Stalker wird in Register nicht aufgeführt. Dieser Mann fängt langsam an meine Familie zu bedrohen und dann hab ich schon interesse dran warum da nicht der Name des Ausweises an der Klingel steht... und manchmal, Leute, ist es auch ganz gut wenn einen der Nachbar schon interessiert...aber euch interessiert ja eh nur euer eigener Scheißdreck.... solls doch irgendeine Scheinfirma oder Pyscho sein.. mir doch egal... solche Nachbarn braucht man....

  • Antwort von elTotti 16.02.2009

    Hört sich für mich wie eine linke Nummer an !! Kann auch gut sein, das er sich unter dieser Anschrift irgendwelche Sachen unter fremden Namen zuschicken läßt, und dann die Zeche prellt. Ich würde trotzdem den Vermieter daurauf aufmerksam machen oder mir vorher bei einem bekannten Rechtsanwalt etc. informationen einholen, wie hier zu Verfahren ist.

  • Antwort von claudia3474 16.02.2009

    schreib ihn eine nachriicht im brief kasten ohne dein name was er da macht ist nicht recheten. die leute die hier nicht wohnen dürfen keine post rein. sonst nimmst du die post und schreibst drauf unbekannt versogen. claudia

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!