Mehr Klimmzüge schaffen aber wie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Unterstütze die Klimmzüge mit den Beinen dann gehen wenigstens mehr Wiederholungen.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird dauern. Ein Tipp, mache die Übung langsam und lass Dich nach ganz! unten durchhängen, bevor Du Dich wieder nach oben ziehst. Fange die Übung ganz unten an, also aus der schwierigsten Position mit durchgestreckten Armen. Fasse nicht zu eng, das macht die Übung leichter und das bringt es nicht. Versuche mit der Zeit breiter und breiter zu greifen. Nur so wirst Du richtig gut werden. Aber alles der Reihe nach...

Wenn Du oben bist, versuche Dich paar Sekunden oben zu halten, bevor Du wieder gaaanz nach unten gehst und dort auch paar Sekunden hängen, bevor Du Dich wieder nach oben ziehst. 

Jede Bewegung langsam, nicht einfach runterhängen lassen total schnell - nein, in gespannter Position langsam nach unten lassen, die Negativbewegung ausnutzen!

Wenn Du keine mehr schaffst, mache folgendes:

Mache noch eine Negativ-Wiederholung, wenn Du fertig bist und die Arme brennen. Einfach ranhängen und einmal langsam runterlassen, da wirst merken, die Hände können kaum noch mehr halten und die Bewegung geht relativ rasch nach unten.

Du wirst besser werden. Du musst Dir Zeit lassen.

Nichts überhasten, Du kannst Dich verletzen bei dieser Übung - auch wenn Du es nicht glaubst. Die Übung falsch gemacht kann gefährlich sein und Verletzungen nach sich ziehen.

Solltest Du auch nur den Ansatz eines Schmerzes (ausser brennen der Muskeln ;))) oder so haben, aufhören und pausieren - paar Tage mindestens, wenn es ein stechender Schmerz etc sein sollte. Aufwärmen und nicht zu kalt diese Übung machen und nicht mit Wucht oder überheblicher Geschwindigkeit! Glaub mir, sonst kannst Dich arg verletzen.

Viel Erfolg.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach öfters am Tag so viele wie es halt geht - regelmässig

dadurch wirst du irgendwann auch mehr am Stück können, die Lösung ist halt regelmässig zu üben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RunnerHH
09.10.2016, 15:34

Ist zwar richtig, aber unter Umständen kann man sich verletzen, wenn man mehrmals macht und übertreibt!

Immer und immer wieder am Tag, wohlmöglich dutzende male (woher wollen Sie es wissen, dass er das nicht so interpretiert???) rangeht, dann wird man sich wohl eine Muskelverletzung zuziehen können.

Diese Übung verlangt ja ziemlich viel Kraft, weil das gesamte Körpergewicht hochgezogen wird.

Gerade am Anfang, wo noch keine richtige Erfahrung und auch physisch kaum ausgebildete Kräfte der Muskeln vorliegen, ist die Gefahr relativ groß. Gerade wenn man es zuoft am Tag macht!

Muskeln brauchen auch Ruhe und ein Übertraining kann gefährlich sein, das sollten Sie miterwähnen.

Es liest sich sonst so: Je öfter am Tag, desto besser. So ist es aber defintiv nicht! Bedenken Sie auch die Gefahren. Ein Anfänger kann das so interpretieren.




1

Stärke Deine Rumpfmuskulatur, vor allem den Latissimus dorsi, und natürlich auch den Bizeps. Und dann immer weiter fleissig üben, üben, üben.

Am besten kannst Du auch abgeschwächte Klimmzüge am Tisch machen (unter den Tisch legen, Körperspannung halten, dann die Tischkante greifen und hochziehen, bis die Nasenspitze die Tischplatte von unten berührt). Damit schafft man meist mehr Wiederholungen und kann so die benötigte Muskulatur aufbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung