Frage von EntrepreneurJB, 60

Mehr im Leben erreichen/erfolgreich werden, aber wie?

Hey, Ich [m/16] habe schon seit ca. 2 Jahren immer so kleine phasen, in denen ich mir denke: Du musst was ändern in deinem Leben! Du musst jetzt schon anfangen geld zu verdienen! Und so weiter halt. Mein absoluter traum ist es einmal, mit etwas was mir spaß macht, reich zu werden (den traum hat ja fast jeder). Ich will einfah jetzt schon langsam damit amfangen mir etwas aufzubauen. Ich hab schon öfters gemerkt, dass ich nicht der typ bin, der für andere arbeitet. Ich frage mich immer wieder: Wie kann ich reich werden? (bzw. Viel geld verdienen) ich weiß ich habe das durchhaltevermögen und den Ehrgeiz etwas durchzuziehen, nur ich weiß einfach nicht was!!! Ich weiß nicht mit WAS ich anfangen soll, d.h. in welche richtung ich gehen will. Ich hab keine Ziele!!!

Habt ihr ein paar tipps, wie ich meine ziele finden kann?

Danke im vorraus ;)

Antwort
von Dirk-D. Hansmann, 15

Erstens - Erhalte Dir die Fähigkeit zu träumen. Sie sind eine herausragende Möglichkeit auch über Grenzen hinaus zu denken. Lösungen zu finden, die anderen versperrt bleiben.

Träume wollen sogar genutzt werden. So kannst Du Deinen Weg finden. Nicht meinen oder den Deiner Eltern oder von wem auch immer. Deinen Weg.

Das kann mir hier natürlich nur im Prinzip erklären, wie man das macht. Aber das wirst Du schon können. Sonst musst Du eben konkret nachfragen. Auch kein Beinbruch.

Wie alt bist Du in Deinem Traum? Wie sieht dieser Reichtum aus? Wer träumt hat Bilder vor sich. Schaue sie Dir genau an. Besteht der Reichtum aus einem Motorrad, drei Autos, einer Mülldeponie (damit kann man ganz viel Geld verdienen - also kein Scherz, sollst nur sehen: Auf Deine Bilder ganz genau gucken), einer eigenen Familie oder einem riesigen Haus mit vielen Freunden?

Guck Dir die einzelnen Details an. Einige Dinge werden Zufriedenheit auslösen, andere nicht. Beispiel: Die Autos sind ganz konkret vor Dir. Marken, Ausstattungen usw. alles da. Dein Gefühl bei der Betrachtung ist ruhig. Keine Aufregung alles i.O.

Guckst Du aber auf das Motorrad, da reagiert Dein Gefühl eben etwas anders. Da muss man raus finden was es ist. Ist in Deinem Bild eine Ducati und Du möchtest eigentlich eine Kawasaki?

Oder liegt die Angst am Führerschein bestehen? Das muss bei den Autos gar kein Problem sein.

Jetzt kümmerst Du Dich entweder erst um eine Liste der negativen Gefühle oder beginnst gleich mit dem Motorrad-Problem. Was verursacht den inneren Widerspruch? Liegt es an den Gefahren? Der eigenen Geschicklichkeit?

Die Arbeit geht dann mit den Gründen weiter. Also die Begründungen von Skepsis oder eben für negative Gedanken. Es geht dann um die Lösungen.

Gibt es aber auch nicht immer. Wenn Du eine tief sitzende Angst vor dem Motorrad fahren hast, dann kann man zwar eine geeignete Methode anwenden die Angst zu beseitigen. Dauert im Gegensatz zu Therapien in Wirklichkeit nur ein paar Momente in Deinem Leben.

Aber vielleicht sagst Du Dir auch. Nee, die Angst ist ein korrekter Schutz ich nehme dieses Bild aus dem Traum. Vielleicht liegt die Lösung für dich im Stufenführerschein. Wenn Du erst an den großen denkst, Gefühl gut. Dann beim Einstiegsführerschein ein Problem hast. Woran liegt das?

Überlege einen Führersein für eine 80´er zu machen für eine 50´er für eine Mofa. Ist das nicht die Lösung, dann überlege das ganze mit Fahrsicherheitstrainings.

Dadurch erhältst Du für jedes Bild Deiner Vorstellung von Reichtum einen Lösungsweg. Die negativen Gefühle existieren nicht mehr. Die Hemmnisse werden durch den gezeichneten Weg beseitigt.

Dann kommt eben die Frage: Bis Du wirklich hartnäckig? Schaffst Du die Aufgaben zu lösen? Oder ist da zu viel zu machen? Muss man seinen Traum revidieren?

Mache Deine Träume, die Du umsetzen willst natürlich nicht von Zufällen abhängig. Wie einen Lottogewinn. Daran kann man selber nichts tun. Mach Dich überhaupt nicht abhängig. Bei bestimmten Glaubensauffassungen kann da eine Verhinderung eintreten.

Wobei auch andere Abhängigkeiten schlecht sind.

Deine Auffassung nicht für andere arbeiten zu können ist Käse. Auch ein Unternehmer arbeitet für andere. Nämlich für die Kunden. Diese Verschiebung bedeutet keinen Deut Freiheit.

Man kann aber bestimmen für wen man nicht arbeiten will. Dies gilt aber für Chefs und für Kunden. Du bist so lange unfrei, so lange Du Dir die Freiheit nicht erlaubst.

Ich war auch eine Reihe von Jahren Angestellter. Gar nicht die schlechtesten Jahre. Kam tatsächlich auf die Chefs an. Entsprachen die mir und ich denen, dann war es für die Zeit okay.

Aber es gibt Überzeugungen. Bei keiner bin ich bereit Abstriche zu machen. Jedenfalls nicht wegen ökonomischer Begründungen. Also: Gut verdient, tolle Stadt. Eigentlich alles prima. Arbeitgeber hatte im weitesten Sinne mit Rüstungsforschung zu tun. Konnte ich nicht ahnen.

Also Kündigung. Weg. Will kein Geld mit Blut daran. Auch wenn ich für diesen Kunden nicht gearbeitet habe. Ging nicht. Ich war nicht gut. Dann gehe ich. Meine Freiheit.

Kostet natürlich Geld, weil der Lebenslauf bescheiden aussieht. Ein Jahr bei einem sehr bekannten Steuerberater. Warum ist der da weg gegangen? Hält der nicht lange durch? Aber: Was mich das auf der anderen Seite gekostet hat - an Geld, dafür bekam ich so viel Zufriedenheit, die hätte mir das Geld nie bereitet.

Hoffe Du verstehst jetzt ein paar Dinge, wie man mit Träumen arbeitet. Man kann sie auch anpassen. Man kann sie als reine Träume behalten. Also das Motorrad-Beispiel wieder. Der Traum vom Motorradfahren bleibt. Bilder von tollen Kurvenfahrten, aber es ist klar: Der Traum wird nicht umgesetzt.

Verhindert aber nicht, dass irgendwann eine Weichenstellung kommt die genau dieses einschließt.

Übrigens beantwortest Du auch die Frage nach jetzt schon arbeiten auf diesem Weg selber. Job oder Ausbildung oder welcher Ausbildungsweg räumt Bedenken aus?

Viel Spaß bei der Planung und viel Freude und Erfolg bei der Umsetzung.

Antwort
von Buddhishi, 9

Hi,

ich habe mir die Antworten der anderen erstmal durchgelesen u. gebe daher nur einen Tipp: Erfinde etwas und setze es um.

Hilfreich dabei kann 'Jugend forscht' sein oder das Lesen von Biographien anderer Erfinder (Edison etc.). Was fehlt Dir u. anderen? Wo ist eine Nische? Was ist originell? Probiere aus, tüftle rum u. Dein Ziel findet Dich :-)

LG

Buddhishi

Antwort
von SchwarzerTee, 19

Hallo, es ist gut, dass Du Deine Träume verwirklichen und Ziele erreichen willst. Wenn Du das willst, wirst Du es auch schaffen.

Du weißt aber noch nicht, womit. Genau dazu ist die Schulzeit da: Dass Du ganz viel verschiedenes kennenlernst und ausprobieren kannst, auch neben der Schule. Also solltest Du Dich mal in verschiedene Sachgebiete einarbeiten, Berufe kennenlernen, verschiedenen Hobbys nachgehen, Menschen kennenlernen, die Interessantes zu erzählen haben. So findest Du, was Dich selbst interessieren könnte.

Lies auch nicht nur Internet-Schlagzeilen, sondern eine richtige, überregionale Tages- oder Wochenzeitung. Du wirst erstaunt sein, wie vielgestaltig das Leben und die Ansichten dazu sind.

Und dann kannst Du natürlich jobben. Auch auf diese Weise bekommst Du Einblicke ins Leben - und noch dazu ein bisschen Bares. Mein Sohn hat sich mit Nachhilfegeben nahezu den kompletten Führerschein erarbeitet. - Da weiß man dann, was man geleistet hat.

Alles Gute!

Antwort
von userjade, 8

es geht nicht darum früh damit anzufangen, sondern die richtige idee zu haben ... denn mit einer schlechten idee kommst du in 5 jahren genauso weit wie mit einer guten idee in einem jahr ... also entspann dich, solche dinge kommen unerwartet ( ach und vergiss nicht : geld allein macht nicht glücklich )

Antwort
von tommy1889, 10

Hi,

ich mag deine Einstellung. Behalte die bei, egal was irgendwelche durchschnittlichen Leute dir einreden wollen. Ich habe mich vor kurzem auch mit einem Online Business selbstständig gemacht. Und arbeite jetzt jeden Tag daran, dass daraus ein Erfolg wird. Du muss auf jeden fall bereit sein, hart zu arbeiten.

Kannst du Englisch? Dann empfehle ich dir, alles zu lesen, zu hören und anzuschauen, was dieser Mann von sich gibt. Er ist ERFOLG IN PERSON. --> Grant Cardone

Antwort
von xSchneefuchs, 32

Geld verdienen in Aktien investieren so geht es ;) Und nebenbei Studieren :D Und in FM wohnen so geht das bei mit

Kommentar von xSchneefuchs ,

mir*

Kommentar von EntrepreneurJB ,

Das ding ist, ich habe momentan kein geld :/ und ich bin erst in 2 jahren mit dem abi fertig und ganz ehrlich… auf studieren hab ich kein bock, da ich eher aus der praxis lerne und die theorie bei mir nicht hängen bleibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community