Frage von alphaclasch, 58

Mehr gehalt beim zweiten Kind?

Beim ersten Kind, ist das Gehalt meines Mannes nach oben gegangen, wg. Kinderfreibetrag o.ä. ich kenn mich da leider nicht aus. Wie ist das mit dem zweiten Kind, wird das irgendwo auch angerechnet oder bleibt das Gehalt so wie es ist?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von SiViHa72, 25

Sein Gehalt steigt nicht,d as wäre sonst nen ultra-sozialer AG, nur wegen Kinder ja/nein.

Aber.. mit 2 Kindern sind die Freibeträge höher,e s kommt also netto mehr raus.

Antwort
von Petz1900, 24

Der Kinderfreibetrag wirkt sich nicht bei der Lohnsteuer aus. Die Günstiger-Prüfung Kindergeld-Kinderfreibetrag wird erst im Einkommensteuerbescheid durch das Finanzamt durchgeführt.

Durch Kinder zahlt man monatlich etwas weniger Solidaritätszuschlag und ggfs. auch Kirchensteuer.

Das sind steuerlich die einzigen Auswirkungen.

Antwort
von petrapetra64, 8

Der Freibetrag wirkt sich nur auf Soli und Kirchensteuer aus, also macht es nicht viel aus, mit einem weiteren Kind ist es dann wieder etwas mehr netto, je nachdem, ob man Kirchenmitglied ist oder nicht, etwas mehr oder weniger. 

Kannst du einfach mal im brutto netter Rechner durchrechnen. Einfach von einem vollen Freibetrag auf 2 volle Freibeträge ändern und durchrechnen lassen.

Kann es sein, dass ihr vor der Geburt des ersten Kindes die Steuerklassenkombination 4/4 hattet und danach hat dein Mann die 3 genommen, weil du nicht mehr gearbeitet hast? Das hätte dann viel ausgemacht. Daran ändert sich bei einem weiteren Kind aber nichts, es gibt nur 2 x Kindergeld.

Kommentar von alphaclasch ,

In der Tat, das mit den Steuerklassen, daran hatte ich garnicht mehr gedacht :D.

Antwort
von rednblack, 29

Du solltest dich aber schleunigst kundig machen. Das kann ja auch mal dein Gehalt betreffen.

Wenn das Kindergeld mit dem Gehalt auszgezahlt wird, steigt es natürlich beim 2. und 3. Kind weiter an.

Wenn die Steigerung durch Familienzuschläge erfolgt ist, hängt eine Steigerung auch vom jeweiligen Tarif ab.

Mit Steuern hat das Ganze überhaupt nichts zu tun, da hierzulande die Kindergeld-Lösung Vorrang hat und eine Günstigerprüfung für die Kinderfreibeträge erst bei Bearbeitung der Steuererklärung erfolgt.

Kommentar von alphaclasch ,

Nein, das Kindergeld geht auf mein Konto, also extra, ich bin zuhause bei meinem Stöpsel und verdiene somit leider nichts. Nur ist der Wunsch nach einem zweiten Kind da, und ich bin am rechnen ob wir das finanziell hinbekommen ohne uns in Schulden zu zwängen. Da zählen auch so "kleinbeträge".

Antwort
von Blindi56, 21

Bei 2 Kindern hat man dann Kinderfreibeträge für 2 Kinder, d. h. es fallen wieder etwas weniger Steuern an und das Nettogehalt ist höher.

Kommentar von Petz1900 ,

Leider so nicht richtig.

Kommentar von Blindi56 ,

Es werden bei der Einkommensteuer 2 Kinder berücksichtigt, was sich nach dem ersten Einkommensteuerbescheid nach der Geburt bemerkbar macht. Um genau zu sein.

Antwort
von Katzenreiniger, 29

Sein Gehalt ist nicht "nach oben gegangen", er muss nur weniger Steuern und Abgaben bezahlen.

Kommentar von alphaclasch ,

Naja, gut, o.k. falsch formuliert, es kommt halt mehr Netto raus. Aber werden die Steuerlichen abgaben erneut gesenkt bei einem weiteren Kind oder bleiben die gleich?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community