Frage von LennartMueller, 13

Mehr Fäkalien durch Ernährungsumstellung ?

Guten Tag, Zuerst ein paar Infos über meine Person. Ich bin 15, männlich und Gesundheitlich im Normalen bereich. Ich habe vor ca. 5 Wochen angefangen mich dem Kraftsport, den ich ein halbes Jahr zuvor für mich entdeckt habe, passend zu ernähren. Bis dahin habe Ich normal gegessen, also ab und zu Fast Food, das übliche Deutsche Hausessen und habe nur Wasser getrunken. Jetzt habe ich Meine Ernährung für den Kraftsport bzw. Muskelaufbau angepasst. D.h. >weniger Weizen Produkte > weniger Süßigkeiten > mehr Huhn, Pute, Fisch und deutlich mehr Gemüse. Ich koche selbst , ohne Fett und öl oder ähnliches. Ich fühle mich viel besser. Ich kann mich länger konzentrieren und bin weniger müde. Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich wirklich enorm viel auf die Toilette muss und dort das "Geschäft" an größe zugenommmen hat. Das an sich stört mich wenig, aber die Häufigkeit. Ich muss 2-3 mal am Tag "große Geschäfte" machen, und weniger "kleine" . Nun ist meine Frage ob das Normal oder eher ungewöhnlich ist ? Und wenn ja, was man dagegen tun kann. Vielen Dank schon mal im Vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EUWdoingmybest, 13

Ich glaube das liegt an dem Gemüse, da dort die Nährstoffe herausgezogen werden und mehr übrig bleibt, was der Körper nicht mehr braucht und dementsprechend ausscheidet. Bei Fisch und Huhn bleibt nicht so viel übrig, weil sie aus so viel Eiweiß bestehen.

Aber ohne Garantie:D

Antwort
von AppleTea, 12

Ja ist normal und völlig in Ordnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten