Frage von laurama99, 11

Mehr als nur eine Phase die vergeht?

Schönen guten Abend ! Ich habe ein kleines Anliegen , ich habe nun seit mehreren Tagen Zahnschmerzen , Kopfschmerzen , verspüre eine höllische Müdigkeit und könnte den ganzen Tag vor meinem Kühlschrank verbringen ! Ich bekam meine letzte mens am 01.10 und habe auch meine Pille regelmäßig genommen , unter Einfluss von anderen Medikamenten stand ich aber den letzten Monat nicht ! Jetzt ist schon der 04.11 und meine mens lässt immer noch auf sich warten. Ich habe auch ein wenig zugenommen und mein Unterleib fühlt sich dicker und angespannter an als sonst. Aber ich habe doch die Pille ja genommen also was könnte es wohlmöglich sein ? Könnte das ein Zeichen für eine Schwangerschaft sein ? Oder habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht ?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 2

Deine unspezifischen Beschwerden können auf alles mögliche hindeuten und sind nicht zuletzt typische Nebenwirkungen der Pille.

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Die Hormone der Pille hebeln deinen eigenen natürlichen Zyklus aus. Die Östrogene und Gestagene unterdrücken die Eireifung im Eierstock und
verhindern den Eisprung.

In der Pillenpause kommst du also keine Periode (die würde ja einem Eisprung folgen und den hat man unter der Pille nicht), sondern eine künstlich herbeigeführte Hormonentzugs- oder Abbruchblutung.

Es ist normal, dass diese Abbruchblutung meist schwächer ist als eine Menstruationsblutung und die Stärke der Blutung kann unterschiedlich sein, d.h. ein Monat ein bisschen stärker, ein Monat ein bisschen schwächer.

Auch der Tag, an dem die Blutung nach Beginn der Pillenpause einsetzt, kann etwas unterschiedlich sein.

Es kann sogar auch ohne eine Schwangerschaft zum völligen Ausbleiben der Blutung in den Tagen der Einnahmepause kommen.

Lass dich von einem veränderten Blutungsmuster nicht beunruhigen.

Für den Verhütungsschutz ist allein wichtig, dass du die Pille korrekt einnimmst, also regelmäßig (bzw. innerhalb des angegebenen Zeitfensters nachnimmst) und an Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten denkst und auf Erbrechen und wässrigen Durchfall achtest und einen Einnahmefehler richtig korrigierst.

Dann ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen.

Alles Gute für dich!

Antwort
von friesennarr, 8

Das alles sind keine Schwangerschaftsanzeigen (wieso Zahnweh?)

Wenn du aber eh schon drüber bist, dann ist es doch ganz einfach sich einen Schwangerschaftstest im nächsten DM oder in der Apotheke zu holen und den mal zu machen - Alternativ gleich zum Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten