Mehr als 10 Gb Ram unter Win 7 geht nicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist normal dass Windows versucht Reserven zu haben. Wenn du im Taskmanager unter Leistung nachsiehst dann sollten im Normalfall nur 60% Speicher verbraucht sein. Dann biginnt Windows wie wild auszulagern um, für einen Ernstfall gerüstet zu sein. 

WEindows selbst ist es egal ob die 16GB auf einem Riegel sind oder auf 4. Die HW muss damit umgehen und wird ein wenig schneller wenn sie parellel arbeiten kann.

Wie viel Speicher verwaltet werden kann hängt davon ab ob 32 oder 64 Bit Architektur und was Windows unterstützt.W7 Ultimate geht dabei bis 192GB, siehe: https://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/desktop/aa366778(v=vs.85).aspx#physical_memory_limits_windows_7

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hat dein Freund nicht wirklich Recht! Windows 7 Ultimate kann insgesamt 192 Gbyte RAM verwalten. Windows 7 Home kōnnte nur 16 GB verwalten! Erfahrungsgemäß hat Windows allerdings ein paar Probleme mit manchen 16 GB Riegeln. Kaufe dir also auf jeden Fall ein 16 GB Kit (2x 8GB), dann bist du auf der sicheren Seite!

Hoffe ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aersebi186
01.12.2015, 21:55

hatte ich sowieso vor. soweit ich weiß wird dann ja die die arbeit besser auf die Riegel verteilt und mein System würde dann auch effektiver laufen, oder lieg ich da auch falsch? :D vielen dank! :)

0
Kommentar von kartoBY
01.12.2015, 22:17

Hallo, da liegt du richtig! Durch zwei RAM Riegel kann das Mainboard bzw. der Prozessor die Daten besser aufteilen. Das ganze nennt sich Dual Channel! Aber ich denke der wichtigste Grund für 2x 8GB ist der deutlich günstigere Preis.

1

Also wir haben auf einem Windows 7 mit AfterEffects gerendert, und zwar mit sechs Kernen, von denen jeder zwei GB RAM zugewiesen bekam. Das macht bei insgesamt 16GB RAM dann 12GB alleine für AfterEffects, und sowohl die restlichen Programme, wie auch Windows selbst, haben sich dann die verbleibenden 4 GB geteilt.

Mein Privatrechner hat 32GB RAM, aber da läuft nur Linux drauf. Trotzdem hatte ich nach dem Zusammenbau - zwecks Firmwareupdates - mal kurz ein Windows 7 Professional installiert, und ich hatte keine Probleme auf die vollen 32 GB RAM zuzugreifen.

Dass Windows - vor allem in den billigen Versionen - Hardware bewusst beschneidet ist allerdings richtig, und das war auch schon immer so. Zum Beispiel kann ein Programm, ohne Eingriffe ins System, nicht mehr als 10 gleichzeitige Netzwerk-Verbindungen aufbauen. (aber das betrifft vermutlich nur Leute, die selbst programmieren oder mit Servern experimentieren)

Und die Anzahl der nutzbaren CPU-Kerne wurde bei einigen Billigversionen ebenfalls künstlich beschnitten. Ob das mal auf den RAM zutraf, daran erinner ich mich leider nicht mehr, aber Windows 7 hat definitiv keine Probleme mit 16 GB!

Fazit: Dein Freund irrt sich vermutlich. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

windows 7 home premium 64 bit kann maximal 16 GB RAM verwalten. windows professional + ultimate + enterprise können bis zu 192 GB RAM adressieren. die aussagen deines kumpels beruhen also nur auf halbwissen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Windows 7 Ultimate kann bis zu 128 GB RAM verarbeiten. Dein Bekannter hat Schwachsinn erzählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung