Frage von nvrgiveup, 75

Mega Angst vor dem Klassenlehrer?

Hey Leute ich habe riesen Angst vor meinem Klassenlehrer. Außerhalb des Unterrichts mag ich ihn sehr und er mich ebenfalls.. Doch sobald der Unterricht beginnt, fange ich an zu schwitzen und habe mega Angst das er mich aufruft und mir unterrichtsbezogene Fragen stellt und mich auch an die Tafel vorruft. Dies kam auch schon einige Male vor.. Meine Mutter hat auch schon mit ihm telefoniert und er hat gesagt das ich einer seiner Lieblingsschüler bin und ich mir gar keine Sorgen machen muss. Doch das hilft nicht.. Ich habe einfach Angst zur Schule zu gehen.. Noch dazu: Ich bin ein guter Schüler^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Khoonbish, 16

Machst du dir selbst vielleicht einfach zu viel Druck? Wenn du ihn persönlich magst, kann ich nämlich nicht nachvollziehen, wovor du überhaupt Angst haben solltest. Es ist nicht schlimm, wenn man mal die falsche Antwort gibt, das gehört zum Lernen dazu, und sollten das andere Mitschüler nicht einsehen, solltest du da nicht viel drauf geben.

Antwort
von AriZona04, 28

Wenn er privat nett ist und wenn er Dir versichert, dass alles im grünen Bereich ist, warum bist Du dann nicht davon überzeugt? Was SIEHST Du? Warum fühlst Du so? Wenn der Unterricht beginnt, warum wird bei Dir ein Schalter umgelegt? Kannst Du nicht objektiv in den Unterricht gehen und beobachten, was vor sich geht und Dir sagen: Es ist alles in Ordnung. Ganz bewusst! Ich brauche nichts zu befürchten. Ich BIN der Lieblingsschüler. Der Lehrer IST nett. Einfach gegenan gehen ...

Antwort
von TheTrueSherlock, 41

Du kennst ihn außerhalb des Unterrichts? Vor was hast du Angst? Du bist gut, gibst sicherlich oft gute Antworten etc.

Versuche dich pro Unterrichtsstunde mehrmals zu melden und steiger das. Du wirst merken, dass deine Angst total unbegründet ist.

Antwort
von Tobihogh, 15

Hast du Angst dich vor deiner Klasse zu blamieren? Oder eine Frage falsch zu beantworten?

Kommentar von nvrgiveup ,

Von allem ein bisschen.. 

Er sagt meinen Namen mit seiner tiefen Stimme und auf einmal ist alles still... 

Kommentar von Tobihogh ,

Ich hatte das auch mal so ähnlich. Ich hab mich mit allen gut verstanden aber hatte immer Angst wenn es darum ging etwas falsch zu machen, wenn andere es mitbekommen. Ich hab mich so gut wie nie freiwillig gemeldet und dadurch schlechte mündliche Noten bekommen. Bei mir war das Problem, dass ich nicht genung selbstvertrauen in meine Antworten hatte. Auch wenn ich mir absolut sicher war, hatte ich ein Problem es vorzutragen. Es war mir wichtig was die Anderen über mich denken. Und das war das Problem. Nachdem ich das erkannt hatte, habe ich es geschafft es beinahe gleichgültig werden zu lassen was andere von mir halten. Immer wieder habe ich "rückfälle" wie zum Beispiel als wir in einer neuen Klasse, am Anfang des Schuljahres, eine Vorstellungsrunde machten und die Sprechrolle immer weiter auf mich zu kam, habe ich mich gefühlt als würde ich gleich umkippen. Es kam mir vor als hätte sich mein Herzschlag mindestens verdoppelt, ich hatte ein eingeschränktes Sichtfeld, irgendwie kam mir alles langsamer vor und ich habe stark gezittert. Das waren die schlimmsten zwei Minuten der letzten 5 Jahre. Als ich drann war musste ich mich wiederholen weil ich zu leise gesprochen hatte (den Satz habe ich so ungefähr 100 mal im Kopf vorher  umformuliert) aber sonst war die ganze Aufregung umsonst. Das habe ich später auch erkannt und seit dem habe ich kein Problem mehr in solchen Situationen. Was ich damit eigentlich Sagen wollte ist, dass man durch druchlebte Situationen lernt und diese später nichtmehr so schlimm sind. Ich habe auch im Matheunterricht um mich "abzuhärten" absichtlich Fragen falsch beantwortet. Dadurch fällt die Anspannung ob die Antowort nun richtig ist und man kann beobachten wie die Mitschüler und der Lehrer darauf reagieren. Natürlich sollten das dann schon Antworten auf schwere Fragen sein, da es sonst dem Lehrer komisch vorkommt.

Langer Text, aber vielleicht hilft es dir ein bisschen.

Antwort
von trampolinfan, 26

Ohh bei mir ist es zu 100% das gleiche.
Meine Mitschüler und Lehrer sind nette Menschen aber ich habe angst etwas zu sagen, vorlesen oder an die tafel.

Bei mir wurde "Schulangst" Diagnostiziert und gehe deswegen zum Psychologen.

Geh doch auch mal zum Arzt ;)

Kommentar von nvrgiveup ,

Vielen dank, ich werde mich mal drum kümmern...

Kommentar von paulklaus ,

Jau ! Immer gleich zum Arzt oder - noch schlimmer - zum Therapeuten !

pk

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten