Frage von ciana19, 66

Mega Angst vor Ausbildung Krankenpflege?

Hallo ich fange im Oktober meiner Ausbildung als Krankenpflegerin an.
Ich habe gehört dass der schulische Stoff sehr schwer ist und viele Abiturienten in der Probezeit gehen mussten..
Weil sie so schlecht waren..

Ich habe mittlere Reife .. allerdings habe ich das Abschluss Jahr der Realschule wiederholt ..

Ich habe Angst dass ich den Stoff dort nicht packen werde..
Könnt ihr mir helfen wo ich Nachhilfe nehmen könnte ?

Antwort
von Ini67, 24

Mein Sohn hat seine Ausbildung gerade jetzt zum 01.09. begonnen. Er hat auch "nur" Mittlere Reife. In seiner Klasse sind alle möglichen Leute. Mit Abitur aber auch mit 3,8er Realschuldurchschnitt. Außerdem eine 52jährige und ein 30jähriger.

Er beginnt mit einem achtwöchigen Theorieblock. Der beinhaltet bislang Anatomie, praktische Übungen (gegenseitiges Waschen zB), Hygiene, die rechtl. Seite der Krankenpflege, ethische Fragen und Lernen lernen. Das ist nicht wenig aber auch gut zu bewältigen. Steht und fällt wie überall auch mit dem jeweiligen Dozenten.

Wichtig ist wohl, dass du von Anfang an beim Stoff bleibst und lernst. Dann ist das mit Sicherheit gut zu schaffen. Hier in der Schule wird auch während der Probezeit stark ausgesiebt und die Menge an Auszubildenden reduziert sich in den ersten sechs Monaten noch einmal ordentlich.

Trotzdem: Ruhe bewahren und konsequent den jeweiligen Stoff lernen, dann wird das auch.

Alles Gute!

Kommentar von ciana19 ,

Danke :-)

Antwort
von DODOsBACK, 22

Du hast Angst vor dem neuen Lebensabschnitt - das ist normal. Mach dich
deshalb nicht verrückt, sobald es losgeht, wird es einfacher - dann
kannst du dich nämlich mit Tatsachen auseinandersetzen statt selbst
Horroszenarien zu entwerfen!

Der Stoff wird v.a. dann schwierig, wenn man nicht von Anfang an "dabeibleibt". Viele Abiturienten denken, sie müssten in einer Ausbildung nicht viel tun - und wachen erst auf, wenn es zu spät ist.

Ich kenne eine ganze Menge Leute, die diese Ausbildung bestanden haben - und die wenigsten davon würde ich als "Genie" bezeichnen.

Geh zur Schule, frag im Unterricht nach, und wende dich erst mal an deine Mitschüler, wenn du etwas nicht begreifst. Du kannst auch die Kollegen fragen, v.a. diejenigen, die gerade erst "ausgelernt" haben.

Meist reicht es, wenn du dir hin und wieder etwas erklären lässt - von Anfang an auf "Dauernachhilfe" zu setzen, halte ich für völlig übertrieben!!!

Kommentar von ciana19 ,

Danke du hast mir echt ein Stückchen Angst genommen :-)

Okay ich werde es so machen wie du es sagst :-)

Antwort
von NotAPricess, 19

Ich bin zur Zeit mitten in der Examensphase der Krankenpflegeausbildung und ich kann dir sagen, jede geschuftete Minute lohnt sich. Es ist ein toller Beruf und man bekommt wahnsinnig viel von den Leuten zurück.
An meinem Institut für Gesundheitsberufe nehmen die Lehrer auch sehr Rücksicht auf jene, denen es vielleicht etwas schwerer fällt, den Stoff zu lernen, sie erklärten die Themen so lange, bis es auch der letzte verstanden hat. Und man hat ja auch immer noch Mitschüler, von denen man sich auch mal etwas erklären lassen kann. :)

Also, ich sage Dir aus Erfahrung, Angst brauchst du keine haben. Allerdings kommt man um das lernen nicht drum rum, ich rate dir, immer am Ball bleiben, dann klappt das schon! :)

Wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und viel Spaß in der Ausbildung! :)

Kommentar von ciana19 ,

Dankeschön!! :-) ich wünsche dir ebenfalls Glück in deiner Examensphase

Antwort
von kerstiin0603, 6

Ich habe dieses Jahr mein Examen gemacht. Und seit Dienstag bin ich ausgelernt!
Ich habe auch mittlere Reife. Nimm es nicht auf die leichte Schulter, man muss was tun aber es ist machbar!
Ich bin ein fauler Mensch und bin schlecht motivierbar und habe es auch geschafft.
Also keine Angst, du schaffst das auch !:)

Antwort
von Lalaleloli, 27

Du weißt doch gar nicht ob es stimmt. Mach nicht verrückt, nur weil andere dir irgendwas erzählt haben!
warte doch erstmal ab und dann wirst du, wenn es soweit ist, selber sehen ob es so schwer ist oder nicht.

Antwort
von edgar4802, 14

Mach dir nicht zu viele Gedanken , du wirst sehen alles wird gut ! Wünsche dir viel Glück und Erfolg für den Start !

Antwort
von Arashi01, 16

Das Problem ist oft nicht der Stoff, sondern die Angst, die einen blockiert. Versuche Dir einmal Lerntechniken anzuschauen. Das Lernen lernen.

Nur Mut, Du schaffst das schon. Ich war in der Schule auch kein "Superschüler" und hab mein Examen geschafft.

Antwort
von Mitwisser86, 18

Der Stoff ist nicht so schwer.Mache selbst grade ne Ausbildung zum AP.Der Stoff ist ähnlich.Wirst dich schon reinhängen müssen aber es geht.Was in etwa auf dich zukommt:

Anatomie
Medikamentenlehre
Recht
Krankheitsbilder
Diverse Prophylaxen
usw.

Geht schon

Antwort
von Griesuh, 27

Deine Angst ist unbegründet.

Du stehst vor einem neuen Lebensabschnitt und weist nicht was dich erwartet.

Das ist normal.

Mach dir keine Bange. Du hast zuerst einen Schulblock von 6 oder 8 Wochen, in dem ihr behutsam an die Materie herangeführt werdet.

Alles andere ergibt sich von selbst.

Kommentar von ciana19 ,

Dankeschön:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community