Frage von CelineS1998, 41

Meerschweinchen nach OP wieder angergriffen?

Hallo ihr lieben :)

Ich habe 4 Meerschweinchen.
Sie leben in einem 4,5qm großen, ebenerdigen Gehege.
Es sind alle 4 unkastrierte Böcke.
Papa mit seinen zwei Söhnen und ein Ziehkind.
Am Donnerstag kam ich nach Hause und hatte einen totalen Schreck bekommen.
Der Papa hatte eine blutige Nase und das kleine Ziehkind auch.
Beides sah noch "harmlos" aus.
Als ich mich an das sauber machen begab, krachte es aufeinmal richtig.
Der kleine quietschte und ich habe ihn sofort herausgeholt. Er blutete wie verrückt an Nase und Lippe! Ich habe sofort meinen alten Stall aus dem Keller geholt und den kleinen notdürftig dort reingesetzt. Er schien starke Schmerzen zu haben, da er ununterbrochen quietschte. Habe sofort den Tierarzt angerufen und durfte sofort kommen. Tier gepackt und los ging es. Kamen auch sofort dranne. Der kleine musste dann leider am nächsten Tag in den OP und genäht werden weil die Wunde so tief gewesen war und leider auch innerhalb. Als ich ihn dann wieder abholen durfte bekam ich auch Medikamente und alles. Habe ihn dann wieder in seinen Notkäfig gesetzt und ihn dort zwei Tage gelassen. In der Zwischenzeit habe ich auch den Papa der Meerschweinchen zur Züchterin zurück gebracht weil er mir und den anderen kleinen auch schwer aggressiv gegenüber wurde. Seiner Nase geht es auch wieder gut, war nur ein kleiner Kratzer. Es tat weh den großen wieder abzugeben aber darf ihn jederzeit besuchen. Aber nun das nächste Problem. Heute (Sonntag) wollte ich den kleinen wieder zu den anderen kleinen setzten! Kaum 10 min rum und ich heute ein lautes quietschen. Habe ihn sofort daraus geholt und ihn mir angeguckt. Eine Naht war rausgezogen und er blutete etwas. Jetzt Sitz er wieder in seinem Notkäfig. Nur das ist ja auch kein Zustand! Was soll ich machen?

Liebe Grüße

Vielen Dank im Voraus! :)

Antwort
von HikoKuraiko, 14

Erstmal solltest du wirklich ALLE Jungs kastrieren lassen. Ein Züchter der unkastrierte Jungs an Liebhaber abgibt kann schon nicht seriös sein. Zumindest ist mir kein seriöser Züchter bekannt der unkastrierte Jungs abgibt, egal ob es eine Jungsgruppe ist oder nicht! 

Dann: Wie ist das Gehege eingerichtet? Wie alt sind alle? Wie lange sitzen sie schon zusammen? Mit der VG würde ich persönlich warten bis die Wunde abgeheilt und ALLE Kastriert sind. Und mit ein paar mehr Infos deinerseits zu den Jungs kann man auch deutlich besser hilfe geben.

Übrigens: habe selbst eine 11er Jungsgruppe (alle Kastriert und im alter von 1-5 Jahren ist da wirklich alles dabei) und weiß das es bei Jungsgruppen schon mal ruppiger zu gehen kann. Gerade wenn ein oder mehrere der Jungs gerade in der Rappelphase/n stecken.

Antwort
von SonjaLP1, 23

Als erstes solltest Du die Böcke kastrieren lassen .!

Und dann neu vergesellschaften . Wie es geht , siehe Link

Aufbau einer Vergesellschaftung 

 http://www.sifle.de/Vergesellschaftung.htm

Man hat etwa gleich alte Böcke zuhause und die beiden haben sich einige Monate lang bestens verstanden, bis sie im Alter von einem halben bis drei Viertel Jahr plötzlich zu kämpfen begonnen haben.

Was ist jetzt zu tun?

Wenn Böcke sich streiten - http://www.meerschweinchenberatung.at/v_tipp5a.html 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community