Frage von TeddyIlain, 33

Meerschweinchen krank. Was könnte es haben?

Hallo ;) Ich War heute beim Tierarzt, weil ich bemerkt habe das eins meiner Meeris nicht mehr normal zum Fressen kam. Der Tierarzt hat nach einer Erstuntersuchung nichts feststellen können. Zähne ok, keine Aufgasung o ähnliche typische Krankheiten. Sie hat ein Schmerzmittel bekommen und wird von mir gefüttert. Ich soll morgen wiederkommen, ich denke dann Röntgen etc. Allerdings habe ich schon ein paar Symptome die mir seltsam erscheinen feststellen können, als es heute Abend wieder im Gehege war. Es liegt leicht seitlich eingerollt. meine anderne liegen nicht so, also sieht nicht normal aus. das Meerschweinchen läuft garnicht. Wollte deshalb überprüfen ob es vllt was mir dem laufen hat. Hab es auf einem andern teil des Geheges hingesetzt. es ist dann total komisch zum Häuschen gelaufen. die hinterbeine nicht einzeln bewegt sondern zusammen "gehobst". Um diese Uhrzeit kann ich leider nicht mehr viel machen. aber vllt habt ihr ja mal was ähnliches gehabt o eine Idee was es sein könnte. . zum tierarzt fahre ich morgen früh so o so!

Antwort
von BIoodMoon, 13

Ich denke einfach, dass es Altersschwäche ist. Viele Meerschweinchen bekommen im Alter steife Gelenke und haben Gehbeschwerden. Nun kann es bei manchen sein, dass sie damit noch eins zwei Jahre leben, bei anderen ist es jedoch nicht so und sie sterben schnell danach.
Wenn es nicht frisst und rennt, sondern ständig das Haus wechselt und auf der Seite liegt, wird es bald sterben. Ein Anzeichen dafür ist auch, wenn die anderen Schweinchen ihm am Ohr knabbern oder beschnuppern.

Kommentar von TeddyIlain ,

ne das hätte ich gewusst. sie ist grad mal 2 1/2. und sie ist krank.

Antwort
von Sophilinchen, 18

Vielleicht ein Schlaganfall oder so...du siehst es ja morgen. Hat es vielleicht was giftiges gefressen? Wenn es ein Weibchen ist, ist vielleicht auch schwanger, aber ich denke das hätte der Arzt wohl gemerkt, zudem macht das seltsame hopsen dann auch keinen Sinn. 

Notfalls gibt es einen Notruf für Haustiere, den man 24 Stunden anrufen kann.

Antwort
von HundeFreundin12, 9

Warte auf morgen und überlaste dein Meerschweinchen nicht.

Der Tierarzt schaut morgen ja was mit deinem Meeri los ist.Also mach dir kein Stress :)
Ich glaube es hat was mit seinen Knochen zu tun,wenn es schon so komisch läuft,aber bin ja kein Tierarzt,und will dir nicht's sagen was doch nicht stimmt.
Also :"Auf morgen warten,Meeri und dir kein Stress machen UND Gute Besserung"
:)

LG
HundeFreundin12

Expertenantwort
von Goldsuppenhuhn, Community-Experte für Meerschweinchen, 6

Hallo Teddylain,

es ist sehr schwer, hierzu etwas zu sagen. Hat der TA auch die Backenzähne kontrolliert? Frisst es deshalb nicht, weil es sich dann bewegen müsste? Frisst es denn, wenn Du das Fressen direkt vor es hinlegst? Hat es denn Interesse am Fressen und reagiert noch darauf?

Wie ist sein Verhalten den anderen Schweinchen gegenüber? Will es seine Ruhe haben? Wie verhalten sich die anderen Schweinchen ihm gegenüber?

Die Art des Liegens und des Hopsens sind nichts ganz Außergewöhnliches bei Meerschweinchen. Allerdings scheint das nun gerade bei Deinem Meerschweinchen ungewöhnlich zu sein und das ist entscheidend.

Evtl. ist das Allgemeinbefinden durch eine Erkrankung so gestört, dass es nicht mehr fressen will. Es kommt alles Mögliche in Betracht:

Es kann eine Beeinträchtigung des Bewegungsapparates vorliegen. Hier ist alles denkbar von einer einfachen Fußzerrung, die natürlich auch mit Schmerzen verbunden sein kann, bis zu einem Tumor/ Krebs im Bein-/ Gelenkbereich.

Ein schlechter Allgemeinzustand kann durch die unterschiedlichsten Erkrankungen hervorgerufen werden. Da anscheinend das Gehvermögen im hinteren Bereich beeinträchtigt ist, könnte eine Blasen-, Nieren- Unterleibserkrankung bestehen - auch hier wieder in der gesamten Bandbreite von einer leichten Blasenentzündung über Blasensteine bis hin zu einem Tumor/ Krebs. Selbst eine neurologische Erkrankung ist nicht ganz auszuschließen.

Zwei meiner Schweinchen hatten z. B. Bindegewebskrebs, eines am Ansatz des rechten Hinterbeines, das andere an der Bauchunterseite. Beides konnte operativ geheilt werden. Ein weiteres Schweinchen hatte einen Abszess nach einer Kastration, auch das wurde erfolgreich operiert...

Der TA sollte Dein Schweinchen gründlich checken, Bewegungsapparat und Ohren untersuchen, auf Tumore abtasten, Urin testen, Blut abnehmen (wenn er genug Blut gewinnen kann, ist ein großes Blutbild sinnvoll), je nach Verdacht röntgen oder Ultraschall vornehmen.

Ich hoffe sehr, dass Dein Schweinchen nichts Schlimmes hat und schnell erfolgreich behandelt werden kann.

Alles Gute, LG Goldsuppenhuhn.

Kommentar von TeddyIlain ,

Vielen Dank für deinw Antwort. ich war heute beim Tierarzt und bin selbst enttäuscht über die Untersuchung. Angeblich kommt das durch die Aufgasung. Aber die Aufgasung ist ja nur das resultat davon das sie weniger frisst, nicht der Grund! (füttere sie natürlich oft) werde heute mittag wieder hin gehen. Ich denke der Tierarzt war überfordert. ist zum Glück eine gro§e Praxis. da gibt es mehr als nur einen Arzt

Kommentar von Goldsuppenhuhn ,

@Teddyllain: Ich lebe in einer Großstadt und hier gibt es zahlreiche Tierärzte. Vor gut 13 Jahren habe ich wieder mit Meerschweinchenhaltung angefangen und bin mittlerweile in der 8. TA-Praxis angelangt (wenn ich keine vergessen habe).

Als Laie erkennt man anfangs nicht immer sofort, wenn ein TA nichts taugt. Dadurch, dass ich eigentlich immer kranke Tiere hatte, ständig mit Tierärzten im Dialog war und mir aus der Not und Erfahrung heraus ein medizinisches Wissen angeeignet habe, kann ich inzwischen einen guten Meerschweinchen-TA erkennen.

Diese 8. TA-Praxis ist auch eine Praxis für Heimtiere. Ich bin dort rein zufällig gelandet und habe erst dort erfahren, dass es diese Spezialisierung überhaupt gibt. Die ganzen TA-Praxen für Kleintiere haben auf ihren Schildern, in den gelben Seiten etc. immer die Abbildungen von Hund, Katze, Kaninchen (o. ä.). Da erwartet man, dass man zu einem TA kommt, der auch etwas von Meerschweinchen versteht. Das ist allermeistens nicht so!

Ich rate Dir ganz dringend, einen Tierarzt für Heimtiere aufzusuchen. Wenn Du danach googelst, findest Du bestimmt auch einen in Deiner Umgebung. Ich fahre jetzt durch die ganze Stadt zu meiner TA-Praxis und nehme den Weg gerne auf mich. Die Behandlung durch inkompetente Tierärzte mussten schon manche meiner Schweinchen mit dem Leben bezahlen. Beweisen kann man nichts. Ich kann das auch heute noch nicht abhaken.

Wenn Du willst, kannst Du mir eine persönliche Nachricht schreiben, evtl. wohnst Du ja in meiner Nähe und ich kann Dir direkt jemanden empfehlen. Als meine TÄ selbst mal nicht mehr weiterwusste, hat sie mich zu einer anderen TÄ überwiesen, diese ist deutschlandweit (und meine TÄ meint sogar europaweit) die Koryphäe. Die ca. 80km dorthin habe ich dann auch mal auf mich genommen.

Antwort
von dani123231, 10

Lähmung? Tumor?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten