Frage von littlegirl2005, 30

Meerschweinchen für 4-6 wochen allein. Wie beschäftigen?

Hallo,
Ich musste letzte woche mein eines Meerschweinchen leider einschläfern lassen,da es keime in sich drin hatte die man zu dem Zeitpunkt nicht mehr behandeln konnte. Wir haben vorher versucht mit dem Tierarzt ihn zubehandeln,der Arzt hat aber beim allerersten Besuch schon gesagt,dass es entweder gut ausgehen kann oder schlecht,Also haben wir uns gemeinsam mit unserem Tierarzt dazu entschlossen es zu erlösen anstatt weiter leiden zulassen.
Jetzt habe ich noch ein Meerschweinchen,welche die Keime auch in sich drin hat,aber bei ihm sind sie noch nicht ausgebrochen. Da die Wahrscheinlichkeit aber immoment sehr hoch ist das er auch krank wird,hat der Tierarzt uns empfohlen erst in 4-6 wochen ein neues Tier dazu zuholen,falls alles gut geht.
Das Meerschweinchen war immer sehr hibbelig und aufgedreht. Aber seit dem Tod seines Freundes zieht er sich immer mehr zurück...fressen tut er auch nicht richtig.(Nein,die keime sind nicht bei ihm ausgebrochen. Sonst gäbe es andere kennzeichen, sein kumpel hat bis zum letzten moment auch normal gefressen und hat sich normal verhalten)
Nun ist meine Frage ob das eine art trauer sein könnte :( wie kann ich dem kleinen die wochen erträglicher machen bis er wieder einen Kumpel bekommt?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo littlegirl2005,

Schau mal bitte hier:
Krankheit Trauer

Antwort
von HikoKuraiko, 24

Was für "Keime" hat denn dein Meerschweinchen in sich weshalb du kein neues dazu setzen sollst? Hört sich auf jeden Fall nicht so an als wenn euer Tierarzt wirklich Ahnung von den kleinen hätte.

Ansonsten ist es klar das dein Meeri nichts mehr frisst wenn es jetzt allein ist. Es trauert und bräuchte jetzt dringend Artgenossen!

Antwort
von wutzwutz, 12

Ich kenne keine "Keime", die es notwendig machen eine 4 bis 6 Wochen lange Quarantäne zu halten und die keine Krankheitssymptome bewirken.

Wie äußerten sich denn die "Keime" bei dem verstorbenen Schweinchen?

Ich vermute jetzt mal ins Blaue hinein: Das "kranke" Schweinchen hat ein Beinchen nachgezogen und war hinten wie gelähmt? Dein Tierarzt hat etwas von Meerschweinchenlähme gemurmelt?

Diese Erkrankung wurde an lebenden Tieren bisher noch nie wirklich nachgewiesen und wird von unwissenden Tierärzten immer gerne als Vorwand benutzt, wenn sie keine Ahnung haben, was Dem Meerschweinchen fehlt.

Bitte gehe mit Deinem noch vorhandenen Tier zu einem anderen Tierarzt und hole eine 2. Meinung ein. Leider kennen sich nur wenige TÄ wirklich mit Meerschweinchen aus. Während ihres Studiums machen Kleintiere nur einen winzigen Teil ihrer Ausbildung aus und es ist einfach zu viel verlangt, dass sich ein TA mit allen Tieren vom Fisch bis zum Elefanten gleich gut auskennen muß.
Wenn wir Zahnschmerzen haben gehen wir zum Zahnarzt und nicht zum Psychiater.

Antwort
von KalteAlaska, 30

solltest dich mit dem meerschweinchen beschäftigen: nimm es viel zu dir ins bett und kuschel mit ihm, fütter ihn mit dingen die er sonst nie bekommt am wichtigsten ist verbring viel zeit mir ihm! Weil einfach in käfig stellen und gut ist, kannst mit tieren nicht machen dann brauchst dir auch kein anderes holen. verbring viel zeit mit dem tier! :-)

Kommentar von littlegirl2005 ,

Das mache ich schon, er mag sehr gerne Weintrauben&Äpfel und davon gebe ich ihm ab und zu etwas zu seinem normalen Futter.Natürlich nicht jeden Tag,wegen der Säure und dem Zucker. Auf dem arm nehmen lässt er sich nicht ganz so gut,da er halt sehr quirlig ist. Außerdem merke ich das es ihn extrem stresst,wenn er auf meinem Schoß oder soetwas ist. Und es sind keine Kuscheltiere. Ich rede sehr viel mit ihm

Kommentar von littlegirl2005 ,

Und ich hatte schon 3 Meerschweinchen

Kommentar von Margotier ,

Bitte verbreite keine Anleitung zur Tierquälerei.

Meerschweinchen brauchen zwingend Artgenossen. In Österreich ist die Einzelhaltung inzwischen sogar gesetzlich verboten eben weil es sich dabei um Tierquälerei handelt.

Ebenso ist es Tierquälerei, mit einem Tier, das allenfalls bei Gefahr und Kälte Körperkontakt zu Artgenossen sucht, zu kuscheln und es gar mit ins Bett zu nehmen.

In einem Käfig haben Meerschweinchen sowieso nichts verloren. Sie benötigen ein Gehege von mindestens 1m² pro Tier.

Antwort
von diesercookie12, 6

Ich glaube einen Spiegel rein & mit ihm/ihr reden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community