Meerschweinchen Eifersucht blutiges Ohr?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Ann-Cathrin,

erstmal: Ich finde es sehr gut, dass Du Deine Tiere aus dem Tierheim und einer Notauffangstation holst!

Im Moment hat noch keines der Schweinchen seinen Platz in der Gruppe gefunden, die Gruppe entsteht gerade erst. So wie Du das beschreibst, kann man auch noch nicht mal sagen, wer das dominantere Weibchen ist (einmal jagt Shanny Rosalie, dann umgekehrt).

Für alle drei ist das im Moment eine Stresssituation, sie sind in einer neuen Umgebung und kennen sich auch gegenseitig nicht. Shanny war wohl besonders gestresst, hat sich aber erst getraut, sich an Rosalie abzureagieren, als Olaf weg war. Das ist nachvollziehbar.

Es kann durchaus passieren, dass Rosalie und Olaf sich prima verstehen werden und Shanny ausgeschlossen wird. Es kann aber auch vollkommen anders kommen, es ist einfach zu früh, dazu etwas zu sagen.

Die Vergesellschaftung wurde nicht optimal durchgeführt. Wenn ich Dich richtig verstehe, hat sie in dem Käfig stattgefunden - nur ohne Häuschen?

Eine Vergesellschaftung sollte auf neutralem Boden stattfinden. Gerade hier ist es wichtig, dass Unterschlüpfe, interessante Einrichtungsgegenstände (Kartons, Tunnels), Häuschen und Fressen vorhanden sind. Sie darf auch nicht zu kurz durchgeführt werden. Hier bekommst Du ausführlichere Informationen:

http://www.diebrain.de/I-verges.html

Mir fällt noch auf, dass Du immer wieder das Haupthaus erwähnst und dass alle anscheinend besonders gerne im Haupthaus sitzen. Meerschweinchen haben durchaus Lieblingsplätze, und manche führen sich wie sture Esel auf, wenn ihr Lieblingsplatz belegt ist ;)

Für drei Tiere solltest Du auch drei Häuschen zur Verfügung stellen. ALLE Häuser müssen zwei Ausgänge haben, damit sie flüchten können, wenn sie gejagt werden. Wenn das Haupthaus so begehrt ist, solltest Du evtl. ein identisches zweites Haupthaus anbieten (plus einem dritten Häuschen).

Du solltest Dir tatsächlich morgen nochmal die Zeit nehmen und die drei auf neutralem Boden vergesellschaften (größere Fläche im Zimmer z. B. mit einer rutschfesten Unterlage auslegen und umzäunen). Da kannst Du sie ruhig ein paar Stunden drinnen lassen, es schadet ihnen ja nicht (Fressen/ Heu und Wasser nicht vergessen).

Wichtig ist, dass Du Dich nicht einmischst, wenn z. B. eines gejagt wird. Nur trennen, wenn sie sich wirklich verletzen. Ansonsten sie einfach machen lassen.

Den Käfig vor dem Zurücksetzen nochmal umstrukturieren, d. h. Häuschen etc. an einen anderen Platz stellen. Wenn Du kein drittes Haus hast, nimm einfach einen Karton und schneide 2 Ausgänge hinein.

Das kann alles noch sehr gut werden! LG Goldsuppenhuhn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Ohr ist nicht so schlimm bei Meerscheinchen , ich bin mir nicht sicher aber ich glaube die werden sich nach ein paar Tagen im neuen Zuhause wieder vertragen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?