Frage von Rose456, 50

Meerschweinchen an Gras gewöhnen?

Heyy :)

Ich habe 3 meerschweinchen und ich habe die 3 letztes jahr schonmal raus auf die wiese gesetzt und vorher natürlich auch langsam dran gewöhnt. Jetzt ist halt die frage ob ich sie einfach so wieder raus setzen kann oder ob ich sie vorher nochmal dran gewöhnen muss. Ich gebe hin und wieder auch kräuter aber das ist ja kein gras. Muss man dann meine schweine jedes jahr neu dran gewöhnen?

Expertenantwort
von Goldsuppenhuhn, Community-Experte für Meerschweinchen, 22

Hallo Rose456,

ja, man muss die Meerschweinchen jedes Jahr aufs Neue an Löwenzahn & Co. gewöhnen, auch dann, wenn sie ganzjährig frisches Gemüse bekommen. Ansonsten ist die Gefahr sehr groß, dass sie eine Kolik erleiden.

Ich gewöhne meine Schweine im Frühsommer daran: Anfangs gibt es eine Handvoll für zwei Tiere, dann steigere ich das langsam mit der Zeit.

Viele Meerschweinchenhalter glauben, sie tun ihren Schweinchen eine Freude, wenn sie sie auf die Wiese setzen. Meistens wird dann eine Gitterumzäunung (oben offen) oder ein Käfigoberteil benutzt.

Für die Schweinchen ist der Wechsel aus ihrem Innengehege ins Freie mit sehr viel Stress verbunden. Nicht nur, dass sie rumgetragen werden, auch die Umgebung ist fremd: Fremde Geräusche, fremde Gerüche.

Viele Halter bedenken auch nicht, dass der Boden zu kühl sein könnte, dass die Sonne wandert und die Tiere keinen Schattenplatz haben, dass es zugig sein könnte. Wenn man nicht danebensitzt, besteht die Gefahr durch andere Tiere, da ein Gitter oder ein Käfigoberteil keinen ausreichenden Schutz bieten.

Hinzu kommt die Gefahr, dass ein Schweinchen beim Rein- oder Raussetzen entwischt und nicht mehr gefunden wird. Derartige Fragen gibt es in den Sommermonaten auch öfters bei gf.

Und natürlich besteht letztlich die Gefahr, dass die Schweinchen sich an der ungewohnten Kost überfressen oder gar etwas Giftiges fressen.

Für die Tiere ist es sehr viel besser, wenn Du selbst Wiese pflückst und es ins Gehege legst.

LG Goldsuppenhuhn.

Antwort
von skogen, 24

Also ich nehme ab und an Meerschweinchen auf, die falsch ernährt und gehalten worden sind. Wenn die Tiere NUR Trockenfutter (Fertigmischungen aus der Zoohandlung) und etwas Heu bekommen haben, habe ich diese langsam abgewöhnt und erstmal Trocken weiter gefüttert (Heu, Trockenkräuter und -gemüse, zb) und dann nach einer Weile regelmäßig Frischfutter dazu gegeben (also auch frische Gräser, Kräuter von draußen).

Wenn du deinen Meeris schon Frischfutter gibts, dann bezweifle ich, dass die Wiese schädlich sein wird, das Gras kannst du natürlich trotzdem schon als "Vorgeschmack" verfüttern. Die Tierchen die Trockenfutter und (!) Gemüse bekamen, hatte keine Probleme mit der Wiese, die anderen musste ich sich erst daran gewöhnen.

Die Wiese solltest du auf giftige Pflanzen absuchen und diese entfernen.

Meerschweinchen sind auch territorial, deshalb bitte nicht ständig umhersetzen! Und auch bitte nicht hochnehmen und rumtragen - Stress! Du willst dich nicht das Vertrauen zerstören und als Raubtier gesehen werden, oder?

Also entweder komplett Draußenhaltung (mit großen Stall - im Winter haben wir zusätzlich eine Wärmelampe) oder komplett drinne - damit meine ich eher, dass nicht jeden Morgen und Abend gewechselt wird, sonder dass man wenn dann, je nach Jahreszeit wechselt - zb Frühling bis Anfang/Mitte Herbst draußen, im Winter drinne.

Kommentar von skogen ,

Uff, Goldsuppenhuhn hat eine gute Antwort gegeben und an Koliken habe ich garnicht gedacht ~ zwar hab ich mich dazu belesen gehabt (vor längerer Zeit), aber hatte noch nie Probleme damit und deshalb ist mir das entfleucht. Also bitte aufs Hühnchen hören! ^^

Kommentar von Goldsuppenhuhn ,

@skogen: Danke, ich musste jetzt so herzhaft lachen :) Nicht, dass jetzt "Hühnchen" mein neuer Nickname wird, wo ich doch eher zum Suppenhuhn hin neige (Eier habe ich aber nie gelegt) ;) LG

Antwort
von Rosalielife, 24

Meerschweinchen sind Allesfresser und sie fressen immerzu, was da ist. Auf einer wiese weißt du aber nicht, was da sonst zwischen Gras und Blumen liegt und ich rate dir, Käfigtieren nur selbstgepflückten Klee , jungen Löwenzahn zu geben und zwar im Käfig selbst. Du kannst sonst davon ausgehen, dass sie sich überfressen, Koliken bekommen und daran versterben und anderes mehr.

Es sind keine Wildtiere, die vroübergehend in deinem Wohnzimmer verweilen, es sind gezüchtete Haustierchen und das ist die ausgangslage. sie haben ein Recht auf fachkundige Fütterung und Versorgung und du kannst sie gern mal im Garten etwas im Freilauf halten, aber auch unter Aufsicht, aber sie einfach in die Wiese zu setzen und zu denken, du tust ihnen einen Gefallen oder fütterst natürliches, ist absolut falsch und unverantwortlich.

Kommentar von HikoKuraiko ,

Meerschweinchen sind keine Allesfresser! Sondern eher Veganer!!! Wenn sie allesfresser wären, dürften sie auch Fleisch; Aas, Brot, Getreide, Honig usw und das sollen die naürlich NICHT bekommen. 

Was Meerschweinchen bekommen sollten ist Gemüse, Heu, gemischte Wiese (also verschiedene Gräser und Kräuter), ggf. etwas Obst und natürlich frisches Wasser. Alles andere nicht!

Antwort
von fairy00, 21

Hallo liebe Rose456,

lass deine Meerschweinchen doch erst einmal nicht so lange nach draußen und steigere die Zeit, die sie draußen sein dürfen, nach und nach langsam. Dann bist du auf der sicheren Seite und deinen Meerschweinchen geht es gut:)

Liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community