Frage von Jessica1993 07.12.2010

Meerschweinchen abgeben

  • Antwort von Ellwood 07.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das kommt auf Dein örtliches Tierheim an.
    Schau einfach mal auf deren Web-Site.
    Hier ein Beispiel: Da unser Tierheim kein Geld vom Land Berlin erhält, sind wir gezwungen, für die Aufnahme eines Tieres je nach Gesundheitszustand Gebühren zu berechnen, die weit unter den Kosten liegen, die uns tatsächlich entstehen.

    * Hund: 60 bis 115 Euro
    * Katze: 20 bis 65 Euro
    * Mäuse/ Hamster: 5 Euro
    * Kaninchen, Degus, Chinchillas, Ratten: 5 bis 30 Euro
    * Wellensittiche, Nymphensittiche, Agaponiden, Kanaren, Finken: 15 Euro
    * gr. Papageien: 50 Euro
    * Wasserschildkröten, Landschildkröten, kleine Echsen: 20 Euro
    * Leguane: 30 Euro  
    

    http://www.tierschutz-berlin.de/index.php?id=163

  • Antwort von leny1985 07.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    woher kommst du denn?? vielleicht zufällig aus düsseldorf? hätte gerne eins oder zwei

  • Antwort von romeo27 07.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ruf doch mal im tierheim an!

  • Antwort von MileyFanXXL 07.12.2010

    Also ob man was bezahlen muss weiß ich nicht, aber wielange ist das denn mit den Zetteln schon her? Ich meine in Läden wir "Das Futterhaus" und "Fressnapf" kannst du die auch hinhängen. Oder auch wenn du mal zum Tierheim gehst und fragst, ob die mal in letzter Zeit Nachfragen wegen Meerschweinchen hatten und die immer noch welche suchen...

    Also wenn du das noch nicht gemacht hast kannste das auch machen...

  • Antwort von symbolismus 07.12.2010

    -das hängt davon ab, wie die das regeln. soweit ich weiss, gibt es auch tierheime, die halt "nur" FREIWILLIGE SPENDEN bei kleintieren nehmen, wenn man es sich nicht leisten kann.. -was ich dir aber raten würde, wenn der preis für die abgabe deiner 3 meerschweinchenmännchen dir relativ viel einschnitt bedeuten wuerde, dann kannst du auch auf eine kulante lösung hoffen, will sagen, darum bitten, denn die tierheimleitung hat da u.u. bestimmte kulanzbreite.... meiner wissens

  • Antwort von rosenstrauss 07.12.2010

    kannst du sie nicht einer freundin in pflege geben? oder einer netten nachbarin? dann könntest du sie ab und zu mal besuchen.

    oooch, mir würde das soooo leid tun! kannst du nichts gegen deine krankheit tun?

  • Antwort von Peepe 07.12.2010

    Versuch mal über den heißen Draht oder über eine Zoohandlung. Das sparrt den Tieren den Umzugsstress

  • Antwort von radmichel 07.12.2010

    Gib sie im Zoo ab, die brauchen immer Futter. (böse böse)

  • Antwort von Fragant007 07.12.2010

    Das kommt auf das Tierheim an. Einfach nachfragen. Ggf. sind sie ja bereits voll und können keine Tiere mehr aufnehmen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!