Frage von Fantasiewelt, 92

Meerschweinchen & Kaninchen nur einmal am Tag Frischfutter geben (Urlaub)?

Ich habe zwei junge Meerschweinchen, Bijou und Lux und zwei Kaninchen, Mido und Link. Ich werde bald zu der Hochzeit meines Vaters fahren und daher werden die Tiere für 3 - 4 Tage alleine bleiben. Die Schwester meines Freundes kann ihnen zwar täglich Futter geben, jedoch nur einmal pro Tag. Nun Frage ich mich, ob das denn gut geht. Sie würden praktisch die doppelte Portion von ihrer normalen Portion bekommen (ich füttere die Tiere normalerweise 2 mal pro Tag & Mittags gibts auch eine Kleinigkeit). Welche andere Lösung wäre besser, wenn einmal pro Tag nicht reichen würde? Sie würden natürlich viel, viel frisches Heu, frisches Wasser und ein wenig gesundes Trockenfutter (ist praktisch nur gepresstes Heu mit Gemüse, ohne Getreide) bekommen.

Vielen Dank für Ratschläge!

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung, 28

Ja 1x am Tag ist möglich allerdings solltest du sie an die größeren Mengen jetzt schon gewöhnen damit sie nicht alles auf einmal verputzen und dann nur noch Heu haben was sie fressen müssen. 

Meine bekommen grundsätzlich nur 1-2x am Tag Futter. Morgens gibs die Hauptmahlzeit (heißt 1 Wäsche korb voll Wiese oder gut 3kg Gemüse) und Nachmittags/Abends wird ggf. noch mal aufgefüllt wenn wirklich irgendwas nicht mehr da ist. Heu steht immer zur Verfügung. Meine Meeris kennen dies allerdings auch nicht anders und sind das seit Jahren gewohnt ad lib ernährt zu werden und teilen sich somit ihr Frischfutter auch ein. 

Antwort
von katjesr5, 33

Hallo

nur einmal ist natürlich nicht optimal, aber es ist ja nicht für lange und wenn es sich nun mal nicht anders oranisieren lässt, dann ist es eben so.

Deine Vertretung soll schauen dass genug Wasser und Heu da ist. Frischfutter kann sie ruhig was mehr geben, alles was übrigbleibt aber unbedingt am nächsten Tag dann wieder herausnehmen. Sonst fängts nachher an zu schimmeln. Beim Frischfutter würde ich außerdem Sorten wählen die nicht so schnell "schlecht" werden, also zB Möhren, Fenchel usw. Alles was schnell gammelt wie Salat nur in kleinen Mengen.

Getrocknete Kräuter und was du da als Trockenfutter beschreibst, würde ich nicht mehr geben als sonst.

Antwort
von XNightMoonX, 63

1 mal oder auch 2 mal am Tag ist viel zu wenig. Kaninchen brauchen ständig was. Wenn nichts rein kommt, kommt auch nichts raus. Kaninchen haben einen Stopfmagen.
Sie brauchen rund um die Uhr was. Am besten kleinere Portionen, welche sobald sie leer sind, wieder aufgefüllt werden.
Auch Meerschweinchen benötigen mehrmals am Tag Futter.

http://www.kaninchenwiese.de/

Kommentar von Lilley ,

Wenn ausreichend Heu 24h am Tag zur Verfügung steht reicht 2x am Tag Frischfutter. Heu ist wichtig für den Magen und die Abnutzung der Zähne.

Kommentar von XNightMoonX ,

Heu dient nicht als Hauptfutter. Das ist ganz falsch. Wichtig ist Grünfutter (Wiese, Pflanzen, Blätter etc.) , sowie Kräuter, Samen und Äste die ebenfalls sehr effektiv für die Zahnabnutzung ist.
Heu alleine reicht bei weitem nicht aus und ist in großen Mengen auch gar nicht so gut.

Kommentar von XNightMoonX ,

http://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/grundlagen/hauptnahrung-heu/

Durch eine vorwiegend trockene Nahrung wird weniger Wasser aufgenommen, die Kaninchen regulieren das fehlende Wasser nicht vollständig durch trinken, somit nehmen Kaninchen die vorwiegend mit frischem Futter ernährt werden an meisten Wasser auf.

Durch den geringen Flüssigkeitsgehalt in der Nahrung (und somit einem Wassermangel im Körper) kommt es zu einem mit Mineralien hoch konzentrierten Harn, diese Mineralien setzen sich ab. Ein geringer Wassergehalt unterstützt somit Ablagerungen in den Nieren und der Blase (Blasensteine, Nierensteine, Verkalkungen, Harngrieß etc.)

Allgemein muss der hohe Kalziumgehalt, der auch in der natürlichen Nahrung enthalten ist, grundsätzlich durch einen hohen Wassergehalt in der Nahrung ausgeglichen werden (Kamphues 1989). Eine kalziumreduzierte Nahrung ist nicht artgerecht und ohne den Wasserausgleich kommt es zu Urolithiasis.

Bekannter ist dieses Phänomen übrigens bei Katzen. Wenn sie mit Trockenfutter ernährt werden steigt das Risiko an Nieren- und Blasenproblemen zu erkranken um ein Vielfaches an.

Eine heulastige und somit trockene Ernährung ist nicht nur artfremd (Kaninchen sind Frischköstler), sie belastet auch recht stark die Verdauung und begünstigt Verstopfungen, Haarballen und Aufgasungen (durch die Verstopfung). Häufig wird nicht alles Frischfutter vertragen (Frischfutter-Unverträglichkeiten).

Fazit: Kein Kaninchen sollte gezwungen sein, Heu zu fressen. Kaninchen sollten immer die Möglichkeit haben auf anderes Futter auszuweichen (Frischfutter und getrocknete Krauter) um die Nachteile der Heufütterung zu umgehen. Trotzdem sollte Heu als Zusatz-Ergänzungsfutter immer vorhanden sein.

Kommentar von Fantasiewelt ,

"Kein Kaninchen sollte gezwungen sein, Heu zu fressen. Kaninchen sollten immer die Möglichkeit haben auf anderes Futter auszuweichen (Frischfutter und getrocknete Krauter)"

Wer sagt denn, dass die Kaninchen gezwungen werden Heu zu fressen? Außerdem, das Trockenfutter was ich gebe sind nur getrocknete Kräuter. Meine Kaninchen fressen grundsätzlich nur Karotten und Salat gerne. Ich gebe eine nicht all zu Große Menge Morgens und Abends und es reicht immer für bis zu 6 Stunden aus, weil sie es halt nicht alles auf einmal in sich reinstopfen. Und soweit ich weiß, ist Heu das so ziemlich wichtigste Futter für Kaninchen / Meerschweinchen.

Kommentar von Lilley ,

Wer hat heutzutage die Chance dein aufgezähltes Frischfutter zu pflücken, täglich und in diesen Mengen dass sie davon leben können??? Ich weiß dass Kaninchen lieber Wiese kaufen würden aber das ist unrealistisch. Qualitativ gutes Heu ist der Ersatz genau dafür. Wieso sollte heu was getrocknetes Gras ist welches wildkaninchen in der Natur hauptsächlich fressen in großen Mengen nicht gut sein???

Kommentar von XNightMoonX ,

Lies meinen letzteren längeren Text und informiere Dich mal auf folgenden Seiten:

http://www.diebrain.de/k-index.html

http://www.sweetrabbits.de/

http://www.kaninchenseele.de/index.php?p=5-1-4

Wenn man sein Tier nicht artgerecht ernähren kann, sollte man sich auch keins anschaffen. Zudem gibt es in jedem Supermarkt Gemüse, im türkischen Laden Löwenzahn und Samen ebenfalls fast überall.
Möglichkeiten gibt es genug, selbst in einer Stadt.

Kommentar von XNightMoonX ,

Kaninchen haben einen überaus empfindlichen Magen. Bei unregelmäßiger Fütterung bzw. bei geringer Fütterung kann es unter Umständen sogar zu Blähungen und Aufgasungen kommen. Und Aufgasungen sind tödlich.

Kommentar von HikoKuraiko ,

Ähm ich hab die Zeit und das trotz Vollzeitjob, Haushalt und Freund ;) Gehe einfach direkt nach der Arbeit 2 Tüten voll sammeln (dauert bei mir keine 30min und ich hab mind. 10-15 verschiedene Arten dabei) die Reichen dann für 1-1,5 Tage und gut ist und das bei aktuell 8 Meeris. Hab die letzten 2 Wochen sogar noch die Meeris von 2 Bekannten mit versorgt die auch nur Wiese bekommen haben in der Zeit. Ist alles machbar wenn man sich die Zeit dafür nimmt. Am Wochenende sammel ich dann deutlich mehr damit es ein paar Tage reicht und mache dann auch größere Touren damit die auch mal etwas anderes als sonst bekommen in der Mischung. 

Und ansonsten sollte man eben Gemüse geben und zwar hauptsächlich blättriges und dann auch soviel das bei der nächsten Fütterung (wären bei mir knapp 12 Stunden) noch etwa da ist. Das geht auch wenn man ausreichend davon gibt (hier wandern im Winter pro Tag gut 3kg Gemüse für die Schweine. Davon mind. 1,5 Kohlköpfe (1 Grünkohl pro Tag, 1/4 Wirsing, 1/4 Weißkohl) + Gemüsegrün + div. anderes Gemüse) und übrig bleibt davon nie viel. Dazu eben immer div. Äste (mit oder ohne Blätter) + Heu und Wasser (Heu wird wenns Wiese gibt noch nicht einmal gefressen bei meinen)

Kommentar von Lapushish ,

''Wer kann das schon?'' VIELE, es ist absolut machbar, es gibt sowas auch zu kaufen, man muss es nicht selbst anpflanzen. Wenn man ein Tier nicht artgerecht halten KANN, wie du sagst - sollte man es nicht tun

Kommentar von aimee2010 ,

bei manche von euch könnte man meinen ihr sitzt 24std. vor euren kaninchen und wartet darauf das sie aufgefressen haben, mal davon abgesehen seit ihr alle arbeitslos oder schulverweigerer das ihr nicht auch mal 8 Stunden aus dem Haus geht. meine Kaninchen bekommen im sommer Gras was im Gehege wächst, heu, äste, ab und an mal was im beet übrig bleibt. im Winter auch nur zweimal täglich Karotten Gurke und Salat, Heu 24std. seit meiner 20 jährigen kaninchen Halter Karriere ist noch nie eins meiner knickel an was anderem gestorben wie an Altersschwäche.

Antwort
von Lilley, 58

Hallo!
Wie gesagt wenn ausreichend Heu 24h am Tag was nicht verunreinigt werden kann zur Verfügung steht reicht es auch wenn die Tiere nur einmal am Tag Frischfutter bekommen. Bitte keine doppelte Portion an Gemüse geben da es zu Magenüberladungen kommen kann. Wenn dann nicht schnell ein Tierarzt aufgesucht wird können sie dran sterben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community