Frage von Karamellini, 83

Ist ein Medizinstudium ohne perfekten NC möglich?

Ich möchte schon seit Jahren Medizin studieren und finde leider einfach keine andere Alternative, die mir nur annähernd so viel Spaß machen würde. Doch habe ich etwas Angst wegen dem NC. Momentan habe ich in der 10. Klasse einen Schnitt von 1,2; aber der NC liegt ja mittlerweile bei 1,0. Und es werden ja nur 20% der Studienplätze über den NC vergeben. Die anderen 80% gehen ja über das Auswahlverfahren der jeweiligen Hochschule. Aber mir wurde gesagt, dass da eigentlich nur sowas eingerechnet wird, wie wenn man eine abgeschlossene Ausbildung im medizinischen Bereich hat oder so. Nur das habe ich nicht vor zu machen, u.a. weil ich ab dem Punkt keinen Unterhalt von meinem Vater mehr gezahlt bekomme, ich diesen aber finanziell unbedingt brauche.

Klar gibt es noch andere Varianten, wie z.B. durch Wartesemester oder ein Studium im Ausland. Das möchte ich aber aus bestimmten Gründen nicht wirklich.

Wisst ihr, ob einige Praktika im medizinischen Bereich oder ein gutes High School Diploma mit entsprechenden medizinischen Fächern (ich werde im Sommer für ein Jahr in die USA gehen) da positiv mit eingerechnet werden?

Und mit welchem Schnitt seid ihr oder Bekannte oder so zum Medizinstudium angenommen wurden, wenn sie noch keine Ausbildung im medizinischen Bereich oder so hatten??

Ich freu mich auf die Antworten :)

Antwort
von Yuriphon, 24

Hallo, manche Universitäten bewerten gute Einzelnoten (Abiturzeugnis) in naturwissenschaftlichen Fächern höher und somit steigen die Chancen für einen Studienplatz. Jedoch gehen auch meist, wie Du bereits geschrieben hattest, Ausbildungen in medizinischen Bereichen in die Wertung positiv mit ein. Ich persönlich würde Dir den TMS empfehlen. Dadurch lässt sich der Abiturdurchschnitt um bis zu 0,8 verbessern und die meisten Universitäten haben die gleiche Regelung beim Auswahlverfahren der Hochschulen in Bezug zum TMS. Du solltest Dich informieren, welche Deiner Wunschunis wie diesen Test bewerten und wenn es Sinn macht, Dich rechtzeitig für den Test anmelden (ca. Mitte Dezember für das Folgejahr). Kannst Du Deinen Schnitt weiterhin so halten und investierst ein wenig Zeit in die Vorbereitung des Tests (offizielle Fragensammlung reicht, spezielle Kurse und zig Bücher halte ich für übertrieben), dann wirst Du keine Probleme haben, einen Studienplatz zu bekommen. Bekannte sind auch schon mit einem 2,0 Schnitt und über 90 % im TMS (= - 0,8 vom Abischnitt) reingekommen, vorausgesetzt, dass der letzte angenommene Durchschnitt nicht wie momentan bei 1,0-1,1 liegt. Viele Grüße

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 17

Ich hätte deine Frage gerne editiert. Aber man ist hier offenbar der Ansicht, dass es in Ordnung ist, falsche Dinge stehen zu lassen.

Ein falscher Ton wird nicht richtig, nur weil ein ganzer Chor ihn singt.

https://www.nc-werte.info/faq/numerus-clausus/was-ist-der-numerus-clausus.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten