Medizinstudium mit schlechtem 3,4 Abi?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du bist faul, willst aber Medizin studieren? Ganz schlechte Kombination, so wirst du das Studium niemals schaffen.

Mit einem schlechten Abi kommt man nur auf die Uni, wenn man sehr viele Wartesemester hat und eventuell schon Praktika oder eine Ausbildung in dem Bereich gemacht hat (Krankenpfleger oder ähnliches)

Wenn du 14 bist, dann hast du ja wohl noch mehr als genug Zeit an deiner schulischen Leistung zu arbeiten. An der Uni wirst du eh nicht um harte Arbeit herum kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 3,4 stehen die Chancen schon sehr schlecht, dass man da an einen Studienplatz kommt. Aber wenn du doch schon weißt, dass du Medizin studieren willst, kannst du jetzt schon anstrengen um einen besseren Schnitt bekommen.
Ansonsten musst du ewig auf einen Studienplatz warten oder im Ausland studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann sich einklagen, das kostet aber ordentlich. Ansonsten Wartesemester absitzen (kann aber sehr lange dauern) oder an eine privat Uni. Wenn du aber faul bist dann wird ein Medizinstudium nichts für dich sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagen wir ich stehe da mit nem Abi von 3,4.

Damit hättest du vermutlich nicht mal an einer Privaten Hochschule eine Chance. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst z.B. nach dem Abitur die Wartezeit von ca. 6 Jahren absitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, das wird dann nix. Im Studium musst du noch wesentlich fleissiger sein, als jetzt. Und wenn du als Mediziner arbeitest auch. Die Schule ist vergleichsweise ein Lotterleben. Wenn du dich jetzt nicht anstrengen kannst, dann wird das auch nix mit dem Studium. Du solltest dir auch die Frage stellen, warum du Medizin studieren möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnonymerUser14
26.10.2015, 12:35

Ich helfe gerne und will natürlich auch was verdienen

0
Kommentar von kawaiiakiko
26.10.2015, 12:45

Um guter Arzt zu werden muss man fleißig, ehrgeizig und zielstrebig sein. Man muss sich der Medizin hingeben und voll und ganz dabei sein, um Leben retten zu können. In erster Linie sollte Interesse dein Hauptgrund sein.. und nicht Geld.

0

Es hat nicht mit reich zu tun
Du sollst deine Fähigkeiten verbessern nur dann schafft du Abitur anstonsten kannst du das vergessen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Faul und Medizinstudium passt nicht zusammen. Faule Menschen machen Dinge meist schnell und unsauber. Sowas gehört nicht in die Medizin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte es einen "Noteingang" geben. Wenn du ein 3,4 Abitur hast gibt es ein paar hundert Tausend die besser sind als du und auch keinen Platz bekommen. Welches Gericht sollte dir da (ob mit Geld oder ohne) einen Platz zusprechen. Setz dich hin, lerne, mach ein anständiges Abitur, sonst wird das mit dem viel Geld verdienen nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss es. Entweder du willst Medizin studieren, dann setzt du dich auf den Hosenboden und machst dein Abi mit 1,0, oder du machst dir einen faulen Lenz und studierst eben nicht Medizin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnonymerUser14
26.10.2015, 18:12

Kann ich nicht sagen: sie lassen mich doch nur nicht rein weil ich zu 1/10 Ausländer bin, ich fühle mich diskriminiert?

0

Also sowas blödes habe ich ja selten gehört.

Wenn du Medizin studieren willst, dann lerne dafür. Ich habe es kaum gemacht, habe aber noch einen Abischnitt mit 1,6 rausgeholt.

Deine (sonstigen) Möglichkeiten:

Losverfahren: Sehr unwahrscheinlich, kommst aber auch mit 3,9 rein.

Einklagen: Relativ kostspielig, bei Erfolg wird hier unter allen Einklägern ausgelos.

Privat Uni: Kostspielig, geht aber auch mit 3,9. (Vielleicht sogar mit einem Stipendium, dann aber nichts mit 3,9)

HamNat (für 3 Unis): Hamburgerische Naturwissenschaftstest, kann Universitätsabhängig deinen Schnitt hochziehen

Medizinertest: Kann Universitätsabhängig deinen Schnitt um 0,8 hochziehen. Wird von der Uni in Heidelberg herausgegeben und durch Hochschulstart ausgeführt

Wartesemester: ~14 meine ich. 7 Jahre warten, sofern die Zulaufsrate nicht höher wird

Ausland:

-Norwegen: Glaube kein NC, aber kostspielig

-Österreich: Schnitt muss nicht so gut wie in Deutschland sein, aber dafür ein wenig teurer als hier

-Holland: Teuer, aber kein NC


Habe sicher noch was vergessen.

Lern einfach ein wenig, wenn es so nicht klappt. Sonst werd irgendwas anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

faul, aber Medizin studieren...passt nicht so ganz..
du solltest dir ehrlich mal ernsthaft Gedanken machen, weißt du, wie viel Zeug du da lernen musst? Abi und Studium ist ne Meeeenge Stoff, da hast du keine Zeit um faul zu sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung