Frage von NoahK2000, 73

Medizinstudium mit 1,9 - 2,3?

Hallo zusammen!!

Ich habe wahrscheinlich vor, nach der Schule Medizin zu studieren. Meine momentanen Zeugnisdurchschnitte bewegen sich so zwischen 1,8 und 2,4. Nun meine Frage: wenn ich mich reinhänge, wird es für mich auf keinen Fall ein Problem sein, ein Abi mit einem NC von 2,2, denke sogar vielleicht besser, zu machen.

Ich habe mich eben mal auf der Seite der Uni Düsseldorf schlau gemacht, dort braucht man einen NC von 1,3, wenn man den nicht hat, kann man mit bis zu 14 (!) Semestern Wartezeit rechnen. Für mich ist das viel zu lange, ich möchte ungern 7 Jahre warten nach der Schule, dann würde ich mit 25 anfangen zu studieren und wäre dann mit 31/32 Jahren fertig .... Jetzt meine Frage: Wie kann ich diese Wartezeit verkürzen ? Ich habe wahrscheinlich vor, eine Ausbildung zum Rettungssanitäter zu machen, die dauert 3 Monate wenn ich alles durchziehe und dann könnte ich vor und während des Studiums arbeiten, um die Wartezeit zu überbrücken und Geld zu verdienen. Kann ich damit auch Punkte von meinem NC abbauen ? Ist es sogar besser, erst eine Ausbildung zu machen(Rettungsassistent) und dann mit dem Studium zu beginnen ? Meine favorisierte Lösung wäre der RS, finde diesen Weg irgendwie besser. Vielleicht kennt ja sogar jemand Unis, die eine kürzere Wartezeit haben oder andere Sachen noch mit anrechnen ? ( Mein Wunsch wäre es in NRW zu studieren, nur als letzte Option würde ich weiter weg gehen)

Ich hoffe ihr versteht mich und könnt mir Antworten liefern, Medizin studieren ist wirklich mein absoluter Traum 😄

Antwort
von wilees, 31

Schon mal über Studium beim Bund nachgedacht - je nach Einstellung zum Thema Bund vielleicht eine Möglichkeit.

Je nach Abischnitt -

evtl. mal über eine Ausbildung zum Pfleger nachgedacht. Von diesem Wissen profitierst Du beim Studium.

Antwort
von Spezialwidde, 39

Mit dem Numerus Clausus hast du wie du schon selber erkannt hast schlechte Karten direkt einzusteigen. Das kann mehrere Jahre betragen, wird aber jedes Einstiegssemester neu ausgeschrieben und hängt auch vom Bundesland ab. Da musst du dich schlau machen. Aber deine Idee mit der Ausbildung zum Rettungsassistenten oder in einem sonstigen medizinischen Beruf ist goldrichtig. Das verkürzt die Wartezeit zwar nicht, erhöht aber beträchtlich die Chance einen Studienplatz zu ergattern. Auch wenn da nicht explizit was angerechnet wird. Aber die Wartezeit sinnvoll überbrückt hättest du allemal.

Antwort
von Pangaea, 35

Ganz sicher kannst du auch als Rettungssanitäter nicht einfach die Wartezeit überspringen. Höchstens werden dir ein, zwei Semester angerechnet, da müsstest du dich erkundigen.

Streng dich lieber in der Schule noch mehr an, denn in den meisten Bundesländern gilt nach wie vor ein NC von 1,0.

Antwort
von Akka2323, 28

Sieht schlecht aus, aber in Ungarn oder Italien, vielleicht auch in Österreich könnte es klappen.

Antwort
von Blacklight030, 42

Mit dem NC steht definitiv mindestens ein Wartesemester an, sofern Du in Deutschland studieren willst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community