Medizinstudium im Ausland und dann?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist genauso möglich. Vor allem Ungarn ist da ein beliebtes Land für. Allerdings musst du wirklich sehr gut sein, damit du dann in Deutschland genommen wirst!

Du kannst auch Medizinertests machen. Da gibt es einen in Deutschland und einen in Österreich. Durch diese Tests kannst du deinen Abischnitt verbessern und hast so eine gute Chance auch in Deutschland genommen zu werden.

Es gibt auch in Witten (bei Dortmund) eine Privatuni (Studiengebühren musst du erst nach deinem Studium zahlen, wenn du schon eine Festanstellung hast), die nicht nach dem NC schaut, sondern was du sonst so alles im medizinischen Bereich machst. Wie beim roten Kreuz arbeiten, eine Ausbildung etc.

Was du auch machen kannst, ist dich in den Studiengang einzuklagen. Jeder mit Abitur ist berechtigt zu studieren und muss auch einen Studienplatz bekommen, darauf wird dann geklagt. (Studienplatzklage) Du kannst da aber mit ein paar Tausend Euro rechnen.

Würde mich da mal erkundigen und alles in betracht ziehen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?