Frage von ThisIsPrivat, 94

Medizinisches Cannabis beantragen gegen Depressionen?

Hey, ist es in Deutschland möglich eine Lizenz für Medizinisches Cannabis zu bekommen, wenn man an starken Depressionen leidet? Es gibt ja zurzeit schon für eine Hand voll Menschen eine Lizenz zum anbauen, aber die haben ja andere Krankheiten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rocker73, 61

https://hanfverband.de/faq/fuer-welche-diagnosen-bekommen-patienten-in-deutschla...

"Die fünf häufigsten Diagnosen, wegen denen deutsche Patienten eine
Ausnahmegenehmigung zum Kauf und Besitz von medizinischem Cannabis
erhalten, sind chronische Schmerzen, Multiple Sklerose, ADHS,
Tourette-Syndrom und depressive Störungen."

LG

Kommentar von ThisIsPrivat ,

Perfekt, danke für den Tipp

Kommentar von EySickMyDuck ,

Dat mit depressive Störungen is mir neu aber da werd ich mich mal genauer informieren weil ich bis jetz immer dachte das sich das eher negativ auswirken kann... Thx...

Antwort
von sumsehummel, 37

Cannabis kann theoretisch für Depressionen verschrieben werden, dies wird aber nicht Behandlung der ersten Wahl sein. Zunächst wird eine Depression wohl mit den handelsüblichen Medikamenten behandelt und erst wenn alle Therapiemöglichkeiten ausgereizt sind, könnte der Arzt Cannabis verschreiben

Antwort
von WastedYout, 30

1. In Deutschland gibt es nur einen Patienten der anbauen darf. 2. Eine Ausnahmegenehmigung darf jeder beantragen der eine Diagnose hat und austherapiert ist (viel spaß alle Antidepressiva auszuprobieren).

Antwort
von tatjana33, 53

Meine für die Depressionen gilt es nicht

Antwort
von EySickMyDuck, 45

Moin...
Bei einer Depression wird dir Hasch nich wirklich helfen. Im Gegenteil, das könnte für die Zeit nach dem Konsum das Ganze sogar noch verschlimmern. Wenn du allerdings wirklich Depressionen empfindest wenn du nix geraucht hast dann nennt sich das psychische Abhängigkeit o. perfide gesagt Sucht...

Kommentar von ThisIsPrivat ,

Als Sucht würde ich das nicht bezeichnen wollen. Menschen mit ADHS sind ja auch nicht wirklich süchtig nach den Tabletten. Es gibt Cannabis Sorten, wo bestätigt wurde, dass diese gegen Depressionen helfen.

Kommentar von EySickMyDuck ,

Ok, wie gesagt, ich hatte bis jetz etwas andere Infos dazu aber i werd mich informieren... Wenn denn alles so sein sollte wie du schreibst dann wünsch ich dir viel Erfolg und das es dir dann auch wirklich was bringt weil es auf jeden Fall die beste und gesündeste Medikation darstellt wo ansonsten sehr gern zu chemischen Keule gegriffen wird...

Antwort
von Anaschia, 32

Nein, das bekommst Du in Deutschland nicht. Erlaubt ist es nur bei Menschen mit starken chronischen Schmerzen.

Antwort
von abssba1, 45

Ja, ist möglich

Antwort
von Stefan88Do, 31

Ausserdem leute die zu Depressionen neigen, sollten überhaupt kein Cannabis konsumieren, sonst kriegst noch eine psychose dazu.

Antwort
von Blastaz145, 41

Nein gegen Depressionen nicht..

Sowas verschlimmert die Depressionen eher

Kommentar von Matermace ,

Zwar stimmt es dass man das in Deutschland nicht wegen Depressionen bekommt, es gibt aber Hinweise darauf dass es helfen könnte. Das ist aber noch nicht kausal belegt.

Kommentar von Matermace ,

Edit: Es ist in Deutschland möglich es für seine Depressionen zu bekommen, wird aber schwierig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten