Frage von smokyice, 20

Medizinisches Hanf?

Hi da ich seit Jahren verschiedene Probleme mit herzrhytmusstörungen. VerspannteR Muskulatur auch Zwerchfell und damit wieder atemprobleme und herzprobleme habe dafür ramipril und ass nehmen muss und die Ärzte mir nicht wirklich helfen können oder wollen (zwerchfell op gehabt und wollen die nicht nochmal machen) hab ich mich auch nach alternativmedizin umgeschaut und da sagte mir der Herr, dass hanf die Symptome mildern kann sowie die Medikamente evtl. Sogar ersetzen kann. Schmerzmittel vertrage ich leider nur novalgin aber das macht meinen Kreislauf total kaputt immer. Da ich hanf zum rauchen früher überhaupt nicht vertrAgen habe (herzrasen hrst. Absturz) und er auch meinte das zum rauchen nicht wollte ich hier mal fragen was man sich besorgen kann auch in Deutschland evtl. Über Rezept was ein nicht total aus der Bahn wirft das ich noch Auto fahren kann zb. Hanf Eiweiß nehme ich schon länger aber ist ja kein medizinisches. Danke

Antwort
von Samika68, 20

Im medizinischen Cannabis wirkt eher das CBD - das ist mit dem THC, welches Du "früher nicht vertragen hast" nicht vergleichbar.

Belegt sind Linderung von Schmerzen, Wirksamkeit bei Psychosen, Autoimmunkrankheiten und Entzündungen.

Du solltest dazu Deinen Hausarzt befragen.

Kommentar von smokyice ,

Danke damit bin ich schon was schlauer.denke nämlich nicht das mein Hausarzt mehr darüber weiß als ich hehe.

Kommentar von Samika68 ,

Nach rund sieben Jahren Studium und - je nach Alter - jahrelanger Erfahrung und ständiger Weiterbildung - weiß Dein Arzt sicher nicht weniger als Du ;-)

Es mal geraucht zu haben, bedeutet nicht, dass man alles darüber weiß. Zudem wird ständig weitergeforscht und die Ergebnisse der Studien landen meist zuerst bei den Medizinern.

Kommentar von smokyice ,

Naja nur einmal geraucht war es nicht nur ist das zeug stärker als früher haha. Ja hast schon recht auf der Seite über cbd steht auch erst den Arzt fragen.

Antwort
von Mignon4, 15

Solche medizinischen Fragen können Laien nicht beantworten. Wenn du hier unterschiedliche Vermutungen von Laien liest, kannst du nicht einmal beurteilen, was richtig und was falsch ist. Außerdem wirkt jeder Wirkstoff auf jeden Körper anders. Dein Krankheitsbild ist nicht mit anderen vergleichbar. Medikation ist immer individuell und maßgeschneidert. Du kannst also nicht von den Erfahrungen anderer Patienten auf deinen Körper und deine Krankheit schließen.

Wenn du Hanf schon früher nicht vertragen hast, dann solltest du selbst wissen, welches Gesundheitsrisiko du damit eingehst.

Es macht überhaupt keinen Sinn, jetzt auf Anraten von Laien eine "Eigentherapie" durchzuführen. Damit kannst du dir sehr schaden, deine Beschwerden verschlimmern, eine Heilung verzögern oder verhindern.

Es gibt Ärzte, die sich mit Hanf und seiner Wirkung bzw. seinen Aus- und Nebenwirkungen auskennen.

Kommentar von smokyice ,

Hast du schon recht aber es geht mir viel mehr um die Info was für hanf es gibt und ob das in Deutschland verschrieben werden kann etc. Weil ich bei Google auch nicht wirklich sinnvolles gelesen hab.

Antwort
von aXXLJ, 3

CBD ist seit dem 01.Oktober 2016 verschreibungspflichtig.

Wie Du medizinischer Patient mit Ausnahmegenhmigung zum Bezug von medizinischem Cannabis aus der Apotheke wirst, kannst Du hier nachlesen: http://cannabis-med.org/nis/data/file/bfarm_hilfe_kurz.pdf

Deine Chancen stehen m.E. aber eher schlecht.

Antwort
von Liesche, 18

Geh zu Deinem Hausarzt oder zur Krankenkasse und laß Dich beraten!

Antwort
von KuwePB, 10

Was du wohl meinst, ist CBD (Cannabidiol), das macht nicht high und soll angeblich bei vielem helfen.

Kommentar von smokyice ,

Japp genau das ist es danke. Steht auch auf der Info Seite erst Arzt fragen weil niemand weiß wie man drauf reagiert.

Antwort
von DDoSAllert, 6

Cannabispatient wirst du meist nur, wenn du austherapiert bist und die die Therapie und andere Medikamente nicht wirken oder krasse Nebenwirkungen bei die aufweisen.

Antwort
von Matermace, 18

Dann lass dich da doch von deinem Arzt beraten.

Kommentar von smokyice ,

Der ist kein richtiger Arzt ist alternativ Medizin.wohnt in Italien kann kaum deutsch deshalb kann erst mir nicht erklären leider.

Kommentar von Matermace ,

Also, du kannst auch in Deutschland Medikamente aus Hanf bekommen. Ob die für dich geeignet sind muss ein Arzt entscheiden, die sind verschreibungspflichtig.

Kommentar von smokyice ,

Danke werden ich tun 😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community