Frage von Natalia1986, 84

Medizinisch psychische Untersuchung . Kann mir jemand Tipps geben?

Expertenantwort
von ginatilan, Community-Experte für MPU, 75

Hallo

bei deinen Antworten krauts mir (sorry wegen den harten Worte, aber bei dem Themengebiet kann man kein Blatt vor den Mund nehmen)

In einer Woche ist meine mpu. Jetzt ist meine Frage ob ich Abstinenz machen muss?

sage die MPU ab und entscheide selber was du machen willst, kontrolliertes Trinken ODER Abstinenz

es wird dir NIEMAND sagen können wie du dein restliches Leben mit Alkohol umgehen willst

1) wie kam die Trunkenheitsfahrt zustande, wie kam es zur Fahrt?. Was, wieviel, habe ich ( in welcher Zeitspanne ) vor fahrantritt getrunken ? ( geschätzt, jedoch genaue mengenangaben) Anzahl Flaschen, Gläser,Größe der Flaschen, Gläser angeben . 3-4 Gläser Wiski cola . Ein Glas war je 0,08 cl Wiski und Rest Cola

ähm, und der Rest der Frage unterschlägst du einfach?

Wie bewerte ich ( Rückblickend) meinen Alkoholkonsum? Missbrauch

und warum?

was verstehst du unter Missbrauch?

wo ist die Grenze zu Alkoholiker?

 Wozu habe ich Alkohol genutzt ? Viel Beruf, kaum Freizeit. .Wozu war der Alkohol ( scheinbar ) gut? Entspannung Müdigkeit überwunden .

kaim Freizeit und viel Arbeit haben Millionen Menschen in Deutschland, trinken deswegen aber keinen Alkohol.

warum DU?

ach komm, ich mache mir hier jetzt nicht die ganze Arbeit deine Antworten zu bewerten

sind alle Mist

wenn ich diese Antwort lese

Wie und woran kann ich Gefahrensituation rechtzeitig erkennen? Wenn mir bei großen feiern langweilig ist, trinke ich nur paar Gläser zum anstoßen, unterhalte ich mich , Tänze und gehe nach Hause oder rufe Taxi

Kommentar von ginatilan ,

dreht sich mein Magen um

jeder deiner Antworten führt zu einem negativen Gutachten, du hast dich nicht richtig auf die MPU vorbereitet!

auch diese Antort von dir

 Wie kann ich Trunkenheitsfahrten vermeiden? Indem ich nicht mehr soviel trinke 0,2cl. 2 Gläser Wiski .

ist lächerlich

bei dieser Frage

Welche Erfahrungen habe ich damit gemacht und wie geht es mir damit?Ich habe einen Job gekündigt und bin viel entspannter , unternehme viel .

geht es nicht was du gemacht hast sondern um den Umgang mit deinem neuen Alkoholkonsum

ich höre jetzt auf, gehe zu einem Verkehrspsychologen

Kommentar von ginatilan ,

Im Mai habe ich bei TÜV Nord eine mpu Vorbereitung gemacht

das kann ich nicht glauben, sorry

Seit  wann ist das so? 5.08.2014 seit dem ich meinen Führerschein verloren habe Was für Alkohol konsumiere ich noch?Wiski cola.

du trinkst noch harte Sachen?

durchgefallen!!

bei kontrolliertes Trinken wird 12 mal Im Jahr bis zu 0,3‰ akzeptiert, aber nur weichen Alkohol, z.B Bier oder 1 Glas Wein oder Sekt

Kommentar von Natalia1986 ,

Deswegen bin ich ja so durcheinander . Weil genau diese Antworten habe ich bei TÜV Nord bekommen bei meiner mpu Vorbereitung. Wir haben da dieses Plakat gemacht und solche Antworten hatte ich. Die Fragen sind auch aus der mpu Vorbereitung. Auch das mit Wiski hat sie mir gesagt . Ich bereue wirklich das was ich getan habe und natürlich habe ich getrunken weil ich auch Probleme hatte, aber das darf man bei der mpu nicht sagen hat sie mir gesagt. Ich soll kein problem trinken angeben sondern entlastungstrinken und deshalb sagen viel gearbeitet Usw. Jetzt trinke ich fast gar kein Alkohol weil ich in den einen Jahr gemerkt habe wie schlimm es ist ohne Führerschein und was für eine Zeit ich hatte. Wenn ich trinke dann nur ein oder zwei Bier . Aber man darf ja bei der mpu auch nicht einen auf Mitleid tun oder sagen das es einem leid tut und das man draus gelernt hat. Jetzt weiß ich garnicht mehr was ich antworten soll. Am liebsten so wie ich es jetzt aufgeschrieben habe aber auch das wird falsch. Ich lasse Auto zuhause wenn ich geplant habe ein oder zwei Bier zu trinken einmal im Monat oder so. Steige nicht mehr ans Steuer nicht mal bei einem Bier. Aber das in Worte zu fassen vor den Psychologen oder die Fragen zu verstehen fällt mir schwer 

Kommentar von ginatilan ,

natürlich habe ich getrunken weil ich auch Probleme hatte, aber das darf man bei der mpu nicht sagen hat sie mir gesagt.

genau das sind aber deine wichtigen inneren Motive!

Jetzt weiß ich garnicht mehr was ich antworten soll.

ich schon, und zwar sage die MPU ab und gehe zu einem Verkehrspsychologen

der bereitet dich besser auf die MPU vor

Kommentar von Natalia1986 ,

Vielen Dank für die ehrlichen Antworten 

Antwort
von Natalia1986, 84

Im August 2014 wurde ich mit 1,42 Promille um 7.00 Uhr morgends angehalten, weil ich fast in ein Streifenwagen reingefahren bin :( im Januar hatte ich einen Gerichtstermin und habe noch 10 Monate von da an gehabt. also müsste meine Sperre 7.11 .2015 vorbei sein. Im Mai habe ich bei TÜV Nord eine mpu Vorbereitung gemacht. Im September habe ich die neuerteilung der Fahrerlaubnis beantragt und kurz vor mein Sperfrist Ende ein Brief bekommen das ich zur mpu muss:( steht aber nichts von Abstinenz . In einer Woche ist meine mpu. Jetzt ist meine Frage ob ich Abstinenz machen muss? Ich schreibe hier noch die Fragen und Antworten die ich bei meiner mpu Vorbereitung hatte auf. Könntet ihr mir da vielleicht helfen ob alles soweit ok ist oder ob ich etwas verändern kann? Und vielleicht auch ob da noch andere oder weitere Fragen auf mich zu kommen könnten?! 

1) wie kam die Trunkenheitsfahrt zustande, wie kam es zur Fahrt?. Was, wieviel, habe ich ( in welcher Zeitspanne ) vor fahrantritt getrunken ? ( geschätzt, jedoch genaue mengenangaben) Anzahl Flaschen, Gläser,Größe der Flaschen, Gläser angeben . 3-4 Gläser Wiski cola . Ein Glas war je 0,08 cl Wiski und Rest Cola

. Wie habe ich mich vor Antritt ( hinsichtlich der alkoholischen Wirkung ) gefühlt? Restalkohol?Berauschend2. 

wie war mein Umgang mit Alkohol zu der Zeit? . Mengen, Häufigkeit, bei welchen Gelegenheiten? Fast jeden Samstag 3-4 Gläser Wiski cola . Mischung Ca 0.08 in Gruppen .

 Wie berechnet sich der promillegehalt bestimmter alkoholmengen und wie wird Alkohol vom Körper abgebaut?Könnt ihr mir da helfen? Kenne mich da nicht aus.

. Wie bewerte ich ( Rückblickend) meinen Alkoholkonsum? Missbrauch 3. 

was war zu der Zeit in meinem Leben los? -viel gearbeitet - wenig Freizeit 

. Wozu habe ich damals so oft und viel getrunken? Zur Entspannung Glücksgefühle Müdigkeit überwunden .

 Wozu habe ich Alkohol genutzt ? Viel Beruf, kaum Freizeit. .Wozu war der Alkohol ( scheinbar ) gut? Entspannung Müdigkeit überwunden .

 Wo liegen rückwirkend meine Schwächen Zu viel von mir verlangt. Welche Nachteile habe ich ( Rückblickend) durch meinen Alkoholkonsum in Kauf genommen?- Führerschein Verlust - Körper war noch mehr kaputt am nächsten Tag

4 was hat sich seit dem letzten Vorfall in meinem Leben verändert. . In welchen Situationen verhalte ich mich heute anders ? ( hier konkrete Beispiele aus alltagssituationen nennen)Ich trinke weniger indem ich 2 Cl Mischung Wiski cola mache in Glas und viel cola , mache Sport. Unternehme viel mit Nichten, Ruhe mich aus . 

Welche Erfahrungen habe ich damit gemacht und wie geht es mir damit?Ich habe einen Job gekündigt und bin viel entspannter , unternehme viel . 

Welche meiner Stärken konnte ich bei der Veränderung nutzen?Durchsetzungsvermögen . Mache mir mein Getränk selber und weniger rein 0,2 cl Wiski . 

Was ist mir heute wichtig. Regelmäßige und gesunde Ernährung , Freizeit , Familie Gleichgewicht ( Beruf/ privat) 

Welche Ziele verfolge ich in Zukunft ?Ich möchte weniger arbeiten, mich ausruhen, eine Familie gründen . Neues Auto. 

5) wie hat sich mein Alkoholkonsum verändert?. Wie gehe ich heute und zukünftig mit Alkohol um? 

Bei welchen Gelegenheiten trinke ich noch und wieviel?Jeden Samstag/ weniger 0,02 l Wiski 2 Stück

Seit  wann ist das so? 5.08.2014 seit dem ich meinen Führerschein verloren habe Was für Alkohol konsumiere ich noch?Wiski cola. 

Wie häufig trinke ich jetzt und in Zukunft? Nur Wochenende 1 Tag . Welche Mengen trinke ich höchstens noch? 2 Gläser je 0,2 cl Wiski 

 6. wie reagiert mein Umfeld auf meine veränderten Umgang mit Alkohol? . Wie verhalte ich mich bei typischen trinkanlässen? Bei angeboten zum mittrinken? Meine Freunde akzeptieren das ich mir meine Mischung selber mache und bei 2 Gläsern stop sage. 

Wie fühle ich mich mit wenig Alkohol bzw ganz ohne Alkohol Ich kann ohne Alkohol 

7. wie schütze ich mich vor einem Rückfall in alter Verhaltensweisen ?. Wie kann ich das erreichte , die Veränderung festigen? Ich achte darauf, dass ich Spaß am Leben habe und nicht nur für die Arbeit exerziere

. . Wie kann ich zukünftig Alkoholkonsum und fahren trennen? Weniger trinken und dann kommt es nicht dazu das ich fahren will .

 Wie kann ich Trunkenheitsfahrten vermeiden? Indem ich nicht mehr soviel trinke 0,2cl. 2 Gläser Wiski . 

Worauf muss ich in Zukunft achten, um nicht rückfällig zu werden? Mich nicht Überarbeiten, mir Ruhe gönnen. 

Wie und woran kann ich Gefahrensituation rechtzeitig erkennen? Wenn mir bei großen feiern langweilig ist, trinke ich nur paar Gläser zum anstoßen, unterhalte ich mich , Tänze und gehe nach Hause oder rufe Taxi

. 8 was wird in meinen Fall den Gutachter besonders überzeugen mir zu vertrauen? Ich habe einen Job gekündigt und brauche die Entspannung nicht mehr mit Alkohol Andere Möglichkeiten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten