Frage von Paox9, 49

Medizin und Informatik - wo nicht mehr wegzudenken, wo beides wichtig?

In welchen Bereichen der Medizin ist es notwendig, in beiden Bereichen (Informatik und Medizin) gute Kenntnisse zu besitzen oder welche Bereiche sind gegenwärtig oder auch zukünftig ohne das Zusammenwirken beider Fachgebiete kaum noch denkbar? Interessieren würden mich hier spezielle Fachbereiche der Medizin oder Forschungsbereiche, wo die Kenntnisse beider Gebiete wirklich wichtig ist.

Hintergrund ist, dass die Informatik in sehr vielen Fachbereichen Einzug hält und ergänzend oder sogar notwendig ist/wird. Mich interessiert nun, wie das in der Medizin aussieht, wo (in welchen Bereichen) sind Mediziner mit Informatikkenntnissen o.ä. gefragt.

Freue mich über Antworten, vllt auch von Leuten mit Erfahrung diesbezüglich :) Danke

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jonnyfighter, 18

Was ich persönlich ja sehr spannend finde ist Biosignalverarbeitung https://de.wikipedia.org/wiki/Biosignalverarbeitung . Generell findest Du hier ein paar Anwendungen der medizinischen Informatik https://de.wikipedia.org/wiki/Medizinische_Informatik .

Antwort
von Hardware02, 21

Gibt es nicht sogar einen Studiengang "Medizininformatik"? Jedenfalls, gar nicht mehr wegzudenken ist die Informatik bei der Versorgung schwerstbehinderter Patienten. Was wäre z.B. Stephen Hawking ohne seinen Computer? Und er ist da ja leider nicht der einzige. 

In der Zukunft könnte ich mir ein Exoskelett für Gelähmte vorstellen (statt Rollstuhl), außerdem künstliche Augen. Ein Cochlear-Implantat für Gehörlose gibt es ja schon. 

Und in Japan erfinden sie gerade Pflegeroboter.

Antwort
von Albert30103, 23

Zum Beischpiel: Programmierung von Gerären

Kommentar von Albert30103 ,

von Geräten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community