Frage von Monsieurdekay, 96

Medizin tappt scheinbar völlig im Dunkeln.. was soll ich denn jetzt machen?

mein Problem fühlt sich im Prinzip an wie eine Halskrankheit.. seit 2 Monaten (!!) habe ich Schleim im Kehlkopfbereich, dadurch auch Heiserkeit und einen permanent sauren/unangenehmen Geschmack im Mund (Rachen ist auch dauernd rot)...

HNO-Arzt findet nichts! Hat mir diesen Schlauch durch die Nase gesteckt und meint nur, dass die Schleimhaut im Kehlkopfbereich "weicher" ist..

Mein Hausarzt meint, es kommt vom Magen und hat mich an einen Internisten überwiesen..

Gastroenterologe hat mir jetzt für Juli einen Termin für Magenspiegelung gegeben, aber hält es für unwahrscheinlich, dass die Beschwerden vom Magen kommen..

was soll ich denn jetzt machen?

Antwort
von FelixFoxx, 67

Warte die Magenspiegelung ab, denn diese Beschwerden können tatsächlich von aufsteigender Magensäure kommen.

Antwort
von konstanze85, 51

Kommt Dir Magensäure hoch? Die Magenspiegelung auf jeden Fall amchen lassen und in der Zwischenzeit vielleicht nochmal zu einem anderen HNO gehen, dem Du aber selbstverständlich NICHT erzählst, dass Du schon bei einem warst.

Antwort
von Pilotflying, 28

Das mit dem Magen kann gut sein und ist nicht ausgeschlossen,  sondern sogar sehr wahrscheinlich. 

Kommentar von Monsieurdekay ,

naja aber der erfahrene Magenexperte ist da anderer Meinung.. andererseits berät er mich aber auch bzgl. Nahrungsumstellung

Antwort
von DanBam, 54

Könnte das sein:

https://de.wikipedia.org/wiki/Laryngitis_gastrica

deshalb die Überweisung. Aber bis Juli warten ist ja echt traurig. Gute Besserung für Dich.

Kommentar von Monsieurdekay ,

Aber der Magenspezialist sagt, dass er ständig solche Fälle wie mich hat und in den seltensten Fällen liefert die Magenspiegelung ein Ergebnis, dass die Symptome begründet..:(

Kommentar von DanBam ,

Ja, denn die Schwachstelle liegt im Kehlkopf begründet und da sollte Dein HNO eigentlich draufkommen. Ich kann Dir nur wie viele andere hier anraten den Arzt zu wechseln. Es mangelt wie so oft an personalisierter Medizin in Deutschland, ein wirklich grausamer Zustand.

Antwort
von egglo2, 40

Klingt nach Reflux!

Würde mal Omeprazol versuchen. Nimm das mal 14 Tage lang und schau´ob die Beschwerden weniger werden.

Aber die Gastroskopie solltest du in jedem Fall machen lassen!

Ferndiagnosen sind ja nicht möglich!

Der Vorschlag Omeprazol zu testen, soll keinesfalls eine saubere Diagnostik ersetzen!!!!

Das der Gastroenterologe, als mögliche Ursache, den Magen ausschließen will, ohne Untersuchung, überrascht mich schon etwas.

Eine Zweitmeinung wäre da sicher nicht verkehrt!

Antwort
von Furzer, 44

Würde mir von einem anderen HNO-Arzt eine Zweitmeinung holen, das Recht als Patient hast Du.

Wahrscheinlich steigt Dir Magensäure hoch und verätzt den Rachen und Speiseröhre. Daher der saure Geschmack im Mund. 

Da hat Dein Hausarzt sicherlich mit Internisten absolut Recht.

Antwort
von CocoDeFrida, 6

Wurde bei dir mal ein CT der Nasennebenhöhlen gemacht? Vll sind deine verengt dadurch kann der Schleim nicht richtig abfließen.

Antwort
von juilly, 14

Ich würde in eine Uniklinik gehen, das sind sehr gute und sehr viele Spezialisten anwesend :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten