Frage von Jonxss, 67

Medizin Studium, und was danach??

Hallo meine liebe Community,

Ich bin jetzt 15 Jahre alt und mein Traum ist es Medizin zu Studieren. Wenn ich die Schulischen Leistungen einfach mal Ausblende und annehme ich kann mich für ein Studium Qualifizieren, was komm danach ?

Was ich damit meine ist, ich möchte unbedingt Medizin studieren weil ich einfach ein unglaubliches Interesse an der Menschlichen Anatomie und der Funktionsweise unseres Körpers habe, und weil ich das immer wieder unglaublich finde was Krankheiten alles auslösen können usw. Ich habe noch viele andere Gründe die ich jetzt aber nicht aufzählen werde :). Naja, meinen frage ist jetzt: Welche Möglichkeiten außer Arzt habe ich noch, die sich direkt damit beschäftigen ?

Antwort
von StormRider00, 23

Hallo Jonxss,

vorab möchte ich anmerken, dass du diese Frage vermutlich erst während oder nach deinem Studium beantworten kannst. Du solltest zunächst abwarten welche Teilgebiete der Medizin dich am meisten interessieren und welche du am besten beherrscht.

Nun zu deiner Frage: Grundsätzlich ist ein Medizinstudium und eine anschließende Approbation zum Facharzt in deinem Fall natürlich sinnvoll, denn deine Interessen schneiden sich größten Teils mit den Inhalten des Medizinstudiums (z.B. Anatomie, Physiologie, Epidemiologie, ... ), andererseits wirst du dich auch mit den naturwissenschaftlichen Grundlagen (Biochemie, Chemie, Physik) auseinandersetzen müssen (Dieser Teil wird häufig unterschätz). Viele Absolventen (> 30 % eines Jahrgangs) eines Medizinstudiums arbeiten später aber nicht als approbierte Ärzte, sondern als Pharmarefernten oder in der medizinischen Forschung. In diesen Berufen bist du der Fachmann für medizinische Fragestellung und wirst mit deinem Fachwissen Unternehmen und Behörden beraten.

Mit einem Medizinstudium studierst du aber sicherlich nicht den Beruf "Arzt", sondern wirst dich eine Thematik einarbeiten, deren Berufsspektrum umfangreich und in unserem modernen Alltag hoch gefordert ist.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Kommentar von Jonxss ,

Vielen Dank für deine Ausführliche Antwort.

Was die Naturwissenschaftlichen Bereiche angeht, ich kann nur sagen das ich für Chemie genau so doll wie für Bio interessiere.

Deswegen mach ich jetzt auch erstmal eine Ausbildung zum Bio Technologischen Assistenten und im Anschluss direkt das Abitur (4 Jahre).
Da kann ich mich schonmal mit den der Thematik Bio und Chemie auseinander setzen.

Antwort
von Belladonna1971, 36

Ich finde es prima, dass du weißt, was du mal machen möchtest!

Vielleicht solltest Du einfach machen und dann im STudium sehen, was Dir überhaupt liegt. Vielleicht sind Deine Vorstellungen ganz anders? Vielleicht entdeckst Du ungeahnte Vorlieben und Interessen? möglicherweise entdeckst Du neue Talente und stellst in der praktischen Arbeit fest: das ist mein Ding! Das macht mir Spaß!

Was ich sagen will: es wird sich finden!

Kommentar von Jonxss ,

Auch ein Danke schön an dich für diese Motivierende Antwort.

Ja, ich habe mit mein Zukünftiges Leben so realistisch wie es nur geht "geplant ". Ich mache mir was das angeht viele Gedanken und ich komme immer zu dem Schluss: Planung ist das halbe Leben

Ich hoffe das klinkt jetzt nicht bescheuert ^^
Gruß Jaron :)

Antwort
von LOLXDBRUDER, 34

Chirurgie und da halt verschiedene zweige und ansonsten sowas wie lehrer (sprich bio) oder, was vielleicht n bischen näher dran wäre, dozent an der uni oder ausbilder im medizinischen Bereich

Antwort
von hoekerlein, 37

Forscher, Pathologe ,Gerichtsmediziner , Lehrer, Gutachter

Kommentar von Adrian593 ,

 Pathologen und Gerichtsmediziner müssen in der Regel auch Medizin studieren oder irre ich mich da?:)

Kommentar von hoekerlein ,

Auf jedem Fall müssen die studieren. Hast du schon mal gehört das ein Forscher die Hauptschule besucht hat?

Kommentar von Tanzistleben ,

Forscher kommen aber auch aus dem Biologiestudium. Humanbiologen arbeiten u.a. in der Krebsforschung, Kinderkrebsforschung, etc.

Kommentar von hoekerlein ,

Sie/Er  interessiert sich für den Körper. War ja nur Vorschläge. Ein Biologe der forscht muss auch alles wissen über die menschliche Anatomie. Das ist ein 15 Jähriger Teenager.

Kommentar von Adrian593 ,

Naja, der Fragesteller sucht Alternativen zum Medizinstudium, da er an den NC nicht rankommen wird. Bei Bio ist der NC ähnlich hoch, auf jeden Fall eine 1 vor'm Komma. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community