Frage von Kerrycolada, 110

Medizin studieren auch ohne Abitur?

Ich gehe zur Zeit auf ein Sozialwissenschaftliches Gymnasium und habe die 12. Klasse bereits einmal wiederholt. Auf Grund mehrerer Vorbelastungen in meiner Kindheit und jetzigen Situation habe ich extreme Schwierigkeiten in der Schule voranzukommen.

Dennoch, ich will glauben dass dieser Zustand nur vorübergehend ist. Ich bin bereits in psychologischer Behandlung. Leider ist der Zeitpunkt ungünstig, da es sein kann dass ein Wechsel ins 13. Schuljahr unter den erbrachten Leistungen meinerseits nicht mehr möglich ist. Ich bin mir jedoch sicher dass meine derzeitige Leistungsschwäche unter Anderem von den Umständen abhängt in denen ich lebe und aufgewachsen bin, und hoffe dass es mir einen Antrieb verschafft wenn ich mein Heim für das Studium verlasse.

Allerdings ist mein Berufswunsch recht hoch angesetzt. Da ich in die Rechtsmedizin will, brauche ich natürlich ein Medizin-Studium. Ich möchte zumindest die Chance erhalten noch einmal durchzustarten.

Für den Fall dass ich nicht in die 13. Klasse komme, welche Alternativen gibt es für einen Weg in das Medizin Studium? Offen Gestanden, ich hätte auch wirklich nichts gegen eine kleine Auszeit alleine einzuwenden... Aber ich bin entschlossen dieses Studium anzustreben.

Helft mir, bitte.

Antwort
von nicinini, 46

Keine Chance, du musst auch bei 12 wartesemestern immer nachweisen das du dein Abi hast! Das ist für jeden Studien Gang so (außer du hast Fachabi für den bereich- aber auch das musst du nachweisen, und das gibt es für Medizin nicht)

Aber mal ehrlich wie willst du ein Medizin Studium schaffen wenn du nichtmal dein Abi schaffst. Notfalls mach dein Abi nochmal!

Antwort
von Denise1993i, 41

Du brauchst definitiv dein allgemeines Abitur und das auch nicht allzu schlecht (man will ja nicht erst mit 30 studieren). Du hast Schwierigkeiten dein Abiturschnitt für die weitere Klasse zu erreichen. Klar, wenn man psychisch belastet ist, kann die Schule leider darunter leiden. Ich würde dir trotzdem nicht raten Medizin zu studieren. Wie man aus deinem Text hervorlesen kann bist du psychisch vorbelastet. Ein Studium wie Medizin wird körperlich und seelisch im Studium wie auch im Beruf einiges von dir Abverlangen, ich denke nicht das du aufgrund deiner Noten und deiner Negativen Erfahrungen ein Medizinstudium ohne weiteren Schaden (zB Depression) durchstehen kannst. Meine Meinung.

Kommentar von Kristall08 ,
Kommentar von Denise1993i ,

Na gut, man braucht mind. Eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtgung und noch weitere Kriterien die erfüllt sein müssen. Ob das so einfach ist..

Antwort
von salome77, 31

Ja, es gibt Möglichkeiten ohne Abitur Medizin zu studieren. Jedoch sind diese mit einem großen persönlichen Engagement verbunden. Da Dir schon  die Schule schwerfällt, wie soll das erst mit dem Studium werden?

https://www.thieme.de/viamedici/vor-dem-studium-zulassung-1494/a/arzt-ohne-abi-2...

Antwort
von KommandoJDI, 64

Geht leider nicht denn du musst einen Staatliche Zulassung bekommen und die erhälst du nur mit Abitur und die Unis nehmen auch nur Menschen mit Normalen Abitur an.

Antwort
von serda, 57

In Deutschland ist der Numerus Clausus relativ hart und du wirst ein Abitur im bereich von 1,0 bis 1,3 brauchen.

Das System in Österreich ist vielleicht besser, da der Notenschitt nicht entscheidend ist, sondern ein eigenes Auswahlverfahren herrscht.

Altenrativ könntest du dich für den Beruf des Heilpraktikers interessieren, der in Deutschland recht weiträumige Befugnisse hat, allerdings wird es da mit Rechtsmedizins nichts.

Antwort
von vikodin, 56

für medizin wird allgemeine Hochschulreife gefordert mit einem NC von soweit ich weiß 1,1 oder sogar schon besser...

Antwort
von Selenexoxo, 41

Das Medizinstudium ist eines der härteren die man machen kann. Ich bin mir 100% sicher dass das Abitur für wirklich viele Studiengänge nichtig ist, aber hier macht es doch schon Sinn. Ich will dir deine Träume nur ungern nehmen, aber wenn du es warum auch immer in der Schule nicht schaffst und ans aufhören denkst, ist das Medizinstudium einfach nicht das richtige für dich.

Kommentar von aquarina2 ,

Nein, ist es nicht.

Du kannst mit einem 3er Abitur Mathematik, Phsysik usw. studieren.

Das man für das Medizinstudium einen 1er Abitur braucht ist geschichtlich bedingt..

Antwort
von robi187, 40

medizin ist naturwissenschaftlich?

meist du kommst mit sozialwissenschaft da weiter?

und dann die noten?

das könnte gehen?

http://pathologie-ccm.charite.de/institut/ausbildung_sektions_praeparationsassis...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community