Frage von Ilenia28, 114

Medizin mit 1,9 studieren - an welcher Uni habe ich die realistischsten Chancen?

Antwort
von Anthracis, 97

An keiner. Mit viel Glück kommst du über das Los- oder Nachrückverfahren rein, aber das ist ziemlich unwahrscheinlich.

Du kannst an manchen Unis den Medizinertest machen. Infos siehe hier: http://www.tms-info.org/
Ob dieser deine Chancen erhöht, ist jedoch ebenfalls fraglich. Auswahlverfahren gibt es auch, handlet jede Uni aber nach Gusto und nicht selten wird auch hier auf die Abiturbesten zurückgegriffen. In Münster gibt es ein Auswahlverfahren in Form eines Gesprächs und "Patientenkontakts". Evtl. wäre das eine Möglichkeit. Die Uni Münster ist aber bekannt für ihre Aussiebe-Ambitionen, sei dir dessen bewusst.

Am realistischsten ist also der Studienplatz nach Wartezeitquote. Rechne mit maximal bis zu 18 Semestern Wartezeit. Im Schnitt dürftest du nach 5-7 Jahren deinen Platz erhalten. Wird dich vermutlich ärgern oder traurig machen, aber wenn es dein Wunsch ist, Medizin zu studieren, nutze die Zwischenzeit und mache 'ne Ausbildung (Rettungssanitäterin, -assistentin, Krankenpflegerin). Du wirst im Studium ein Pflegepraktikum von 90 Tagen ableisten müssen und in diesem Falle bekämst du die Ausbildung angerechnet und könntest dir das dämliche Praktiktum schenken. ;)

Antwort
von Chrisgang, 91

leider hast du nirgends wirklich realistische chancen! du wirst also etliche wartesemester sammeln müssen. einen medizinertest kannst du natürlich genauso machen, das hebt deinen schnitt!

alternative ist ein studium im ausland!

Antwort
von lagona123, 105

Ohne Wartezeit leider nur an einer Universität im Ausland. Eine Bekannte macht das zum Beispiel an der Universität Vilnius.

Antwort
von EmperorWilhelm, 111

Schau nach dem Nummerus Clausus für ein Medizin Studium dann weißt du es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten