Meditation als moslm?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du das regelmäßige Pflichtgebet, am besten mit den freiwilligen Gebeten, durchführst, und dann nach dem Gebet Allah's gedenkst (Dhikr machst) ist das schon mal sehr gut. Wenn Du dann noch am Morgen, nach dem Morgengebet und Abends vor Sonnenuntergang ein Wird durchführst, dann benötigst Du keinerlei Meditation. Dadurch gibst Du deiner Seele genug Nahrung um zur Ruhe zu kommen.

Trotzdem könntest Du noch zusätzlich mit den 99 schönsten Namen Allahs meditieren. Also ganz in Ruhe mit einem Namen beginnen, am besten arabisch aufsagen. Dann bei jedem Namen über die Bedeutung nachdenken usw. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was verstehst du denn unter Meditation, was spürst du dabei und wozu dient es für dich ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schulerfragen
02.02.2016, 15:03

eine erholung zwischen den pflichtgebeten

0

Was möchtest Du wissen?