Frage von Jademuschel,

Medion Aldi Handy - Prepaidkarte abgelaufen ????

Hallo

Ich bin gerade etwas schockiert. Mein Mann wollte gerade mit seinem Handy telefonieren. Auf der Medion/Aldi Karte sind mindestens noch 30 Euro drauf gewesen.

Nun sagt eine nette Frauenstimme: Die Aktivität ihrer Prepaidkarte ist abgelaufen. Bitte laden sie ihre Karte wieder auf um eine endgültige Deaktivierung ihrer Karte zu vermeiden und ihre persönliche Rufnummer zu behalten.

Wie geht denn sowas. Er hat doch gerade gestern noch ganz normal damit telefoniert.

Was mache ich nun?

Hilfreichste Antwort von saftbraten,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

die 30 EUR wurden vor langer Zeit gutgeschrieben..nicht wahr?

Kommentar von saftbraten,

Guthaben- und Aufladebeträge Aktivitätszeitfenster31 Monat = 30 Tage Startguthaben 10,00 12 Monate Aufladung 15,00 12 Monate Aufladung 30,00 24 Monate Maximalguthaben
Das Guthaben auf der MEDIONmobile Prepaid Karte kann maximal 200,00 betragen Maximales Aktivitätszeitfenster Maximal 24 Monate Auflademöglichkeit Aufladebeträge mit der ALDI TALK Guthaben-Karte 15,00 oder 30,00 mit dem ALDI TALK Guthaben-Bon 15,00 oder 30,00 Der Kunde ist nach Ablauf des Aktivitätszeitfensters noch weitere zwei (2) Monate über eingehende Anrufe und SMS passiv erreichbar. Danach wird die MEDIONmobile Prepaid Karte bzw. der Guthaben-Bon deaktiviert, wenn keine Aufladung erfolgt.

Kommentar von Jademuschel,

Ich weiß gar nicht mehr wann die letzte Aufladung war. Aber sie ist sicherlich schon eine ganze Weile her.

Heisst das jetzt ich muß ihm wieder was draufladen und der Restbetrag ist dann futsch`?

Kommentar von saftbraten,

nein..draufladen und beide Beträge werden summiert.

Kommentar von Jademuschel,

OK. Dann mache ich das mal direkt online. Danke erst mal.

Kommentar von saftbraten,

Gerne..

Kommentar von Jademuschel,

Puh. Hat geklappt. Geld ist nun wieder drauf. Und wie schnell muß man das nun vertelefonieren?

Dann muß ihc wohl mal ab und zu damit telefonieren. Grins. Er telefoniert einfach zu selten.

Kommentar von saftbraten,

Ihr habt nunmehr wieder ein Jahr Zeit^^

und Vielen Dank für das Sternchen..

Antwort von temper,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es hat vor einigen Jahren eine Gesetzesänderung gegeben, dass Prepaid-Guthaben nicht mehr "verfallen" dürfen. M. E. ist da eine Lücke geblieben, denn was die Provider nun machen, ist, den Trick des Sperrens anzuwenden: Im Kleintext steht es übrigens auch irgendwo, dass das Guthaben x Monate gültig ist (bei Vodafone sind es 9 Monate - hatte ich auch nicht gelesen.) Heißt: Man muss vor dem/am letzten Tag entweder aufladen, dann kann man weitertelefonieren. Oder man fordert ein Formular an beim Provider, gibt persönliche Daten, die Höhe des Guthabens an und schickt das Ganze mit der Kopie des Personalausweises und der SIM-Karte an den Provider - dann muss er das Guthaben erstatten. Wenn das Handy schon gesperrt ist, kann man auch neu aufladen - aber soviel ich weiß, muss man es voher erst wieder entsperren lassen. Achtung: Das kostet! Es stellt sich also die Frage, ob sich diese Kosten rechnen oder ob man sich besser das Guthaben erstatten lässt. Ich habe keine Ahnung, wie sich Provider beim Erstatten verhalten = ob sie es wirklich tun. Ich habe das Problem für mich jetzt gelöst, indem ich ein neues Guthaben draufgeladen habe, das werde ich bis zum Verfalldatum abtelefonieren ... Meines Erachtens alles eine Unverschämtheit, denn viele Leute werden so die Mühe scheuen, sich Restguthaben erstatten zu lassen ... Viele Grüße Karly

Antwort von dadamat,

Steht in den Geschäftsbedingungen: Die Karte muß mindestens alle 365 Tage mit 15 Euro aufgeladen werden, sonst wird sie (nach zwei weiteren Monaten passiver Funktion) abgeschaltet.

Antwort von temper,

Schon die Ansage sagt, dass das Handy gesperrt ist. Hat überhaupt nichts mit irgendwelchen Anrufen zu tun, sondern mit dem Vertrag.

Antwort von Gerla,

Is noch geld drauf? Wenn ja mal bei Aldi reklamieren.

Antwort von kleenernickx,

Vielleicht hat er in der nacht eine '' erotische Nummer angewählt '' und nicht mehr aufgelegt , und jetzt hat er schulden oder sowas

Kommentar von Jademuschel,

Sicherlich nicht. Mein Mann ist schwerbehindert und wüßte gar nicht welche Nummer er dann wählen müßte. ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community