Frage von Bickingxxl, 79

Medikinet unzurechnungsfähig?

Hi also ich hab adhs bekomme dagegen medikinet . So ein Kumpel bekommt das Medikament ebenfalls und als er jemand unter Einfluss dieses Medikament die nase brach wurde er wegen unzurechnungsfähig frei hesprochen. So jetzt meine frage . Wird mann Dan immer frei gesprochen oder welche Einflüsse müssen dafür da sein .

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von user8787, 44

Da spielen viele Faktoren eine Rolle und hierbei handelt es sich wohl stets um eine Einzelfall- Entscheidung.

Das Medikament alleine sichert keine begangenen Straftaten ab. 



Antwort
von Stadtreinigung, 48

Liegt an der Entscheidung der Richter

Antwort
von einfachichseinn, 41

Ganz bestimmt nicht.

Ich finde das allgemein sehr merkwürdig, dass überhaupt jemand deswegen freigesprochen wurde.

Antwort
von MajorKuenzel, 25

nein, ich nehme 80mg medikinet das erhöht meine intelligenzminderung ich
gehe mit mein verhalten und worten sinnvoller und denke bewusster um und bin klarer im kopf und nur komisch das mehr wörter im kommen die ich vorher niee gehört habe im mund nehme und benütze^^ und ich nehme 400mg quetiapin für die nehme ich das bin ich ausgeglichenen und verhalte ruhig und besonnen ohne das alles zu
stressig ist und angst macht^^

Mit Bätlichen Gruß Micha

Kommentar von MajorKuenzel ,

eins ist sicher da ich 33 jahre alt bin und einige jahre vor mir hatte und meine arbeiten und leistungen geleistet hatte hat mein arbeitsgeber zum amt arzt, betriebarzt geschickt wegen meiner ganzen zahlreicher medikation von medikinet, quetiapin die ich ein nehmen muss bin ich sehr eingeschenkt im arbeitsleben und kann meine arbeiten die ich mit grobe kraft und fein arbeiten nicht ausüben kann mich nicht richtig einordnen und einschätzen bei der sache und unkonzentiert bei der arbeit so das es zu gesundheit und krankheits risiko besteht und bei mir viele unfälle, verletzung risoko besteht und hatte zu viele fehl tage und krank tage letztes jahr war ich in 28wochen=130tage krank geschrieben insgesammt und laut amt arzt begutachten bin ich heute erwerbsunfähigkeit und das mein arbeitsleben nicht zulässig ist^^

Mit Bärtlichen Gruß Micha

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten