Frage von Cherryredlady, 54

Medikamente im Handgepäck, was beachten?

Ich fliege demnächst mit der Lufthansa, und da es mein erster Flug ist kenne ich mich mit den Regeln für das Handgepäck noch nicht wirklich aus. Ich habe schon im Internet (auf der Webseite der Lufthansa) gelesen, dass es erlaubt ist Medikamente mit ins Handgepäck zu nehmen, jedoch ist mir bisher unklar ob man dafür noch eine Art Bescheinigung vom Arzt braucht oder sowas, dass man die Medikamente wirklich braucht. Wird das Handgepäck eigentlich kontrolliert? Muss ich dann auch erklären welche Medikamente ich mit mir führe? Kann mir da einfach mal jemand den Ablauf erklären bzw. was es zu beachten gibt? Ich nehme übrigens die Pille und Tabletten gegen eine Pilzinfektion.

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 25

Nicht alles, was bei uns ausgeführt werden darf, darf auch im Zielland eingeführt werden. Es könnte also sein, dass die Einfuhr bestimmter Medikamente ins Zielland nicht erlaubt ist. 

Das hängt aber nicht mit dem Medikament als solchem zusammen, sondern bezieht sich immer auf den enthaltenen Wirkstoff. 

Deshalb gibt es im Internet Vordrucke, z. B. hier beim ADAC: 

https://www.adac.de/reise\_freizeit/ratgeber\_reisen/reisemedizin/tipps-infos/ti...

Sogar schon in vier Sprachen. Ich würde aber in die Überschriftspalte "Handelsname" noch "Wirkstoff" bzw. "active ingredient" eintragen und dann die entsprechenden Angaben machen. 

Anschließend vom Hausarzt unterschreiben und mit Praxisstempel versehen lassen, dann dürfte es keine Schwierigkeiten geben. 

Vorteile des Vordrucks: Er sieht "amtlich" aus und Du kannst ihn ja auch für alle weiteren Reisen verwenden. 

Kommentar von Cherryredlady ,

Also brauche ich den Vordruck nur wenn in dem Zielland der Wirkstoff eigentlich nicht erlaubt ist? Nur wie kriege ich raus ob es erlaubt ist? Bei Google finde ich dazu gar nichts

Kommentar von ramay1418 ,

Na ja, es könnte auch sein, dass der Export aus DE verboten ist - unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. 

Es ist eben nicht wirklich einfach, so wie mit Andenken, seltenen Tieren (oder Teilen davon) und Antiquitäten auch. Es gibt Dinge, die darf man nicht ausführen und andere, die darf man nicht einführen, weder aus/nach DE noch ins/aus dem Ausland. 

Ich würde mir deshalb keinen Kopf machen, sondern den Vordruck ausfüllen, von Arzt unterschreiben lassen und fertig, schließlich kannst Du ihn doch auch für zukünftige weitere Reisen (nicht nur per Flugzeug) verwenden. 

Ob die Einfuhr in ein Land verboten ist, erfährst Du beim dortigen Zoll. 

Antwort
von Hardware02, 31

Wohin fliegst du? Der Lufthansa ist es egal, welche Tabletten du dabei hast. Aber in manchen Ländern sind die Bestimmungen bei der Einfuhr ziemlich streng (z.B. Dubai). Du solltest daher schauen (googeln), ob das Medikament im Zielland legal ist.

Eine Bestätigung des Arztes sollte man theoretisch bei verschreibungspflichtigen Medikamenten dabei haben. Bei mir wurde diese bisher erst ein einziges Mal kontrolliert, und zwar bei der Ausreise aus Nordkorea mit dem Zug. Ich hatte damals BG-12, also Studienmedikation dabei. Das sind noch nicht zugelassene Medikamente, die einfach in einer großen weißen Schachtel untergebracht waren. Man hat da pro Tag sechs Kapseln genommen, und ich hatte einen Vorrat für drei Wochen dabei, da kannst du es dir ja vorstellen. "All these are yours?", hat er gefragt. War ein netter Zollbeamter :-)

Kommentar von Cherryredlady ,

Danke für den Tipp. Habe gar nicht dran gedacht dass andere Länder andere Regeln für die Einfuhr haben 

Antwort
von Lucielouuu, 31

Das Handgepäck wird durchleuchtet, wenn die Flughafenmitarbeiter denken, es würde sich etwas gefährliches darin befinden dürfen sie deinen Rucksack durchgucken und dir dazu auch fragen stellen. Meistens bekommst du dann noch einen Beutel in den du alle Flüssigkeiten (max. 100ml) reintun musst.
Ich würde dir raten, dass du die Medikamente einfach in der Originalverpackung lässt, da steht ja meist drauf wogegen die sind, wenn du ggf. noch das Rezept vom Arzt hast, kannst du das ja in die Packung tun. Ich denke aber nicht, dass das Probleme machen wird.

Antwort
von Juculian, 24

Das wird nicht einzeln kontrolliert. Geht durch das Röntgen, dann sehen Sie "tabletten". Wenn sie es ganz genau wissen wollen (unwahrscheinlich) dann lassen Sie dich die Tabletten Auspacken. Ich denke, sie werden nichts weiteres unternehmen, denn diese Tabletten sind glaube ich nicht so mißbrauchlich und zeigen keine bösen Absichten. Anders könnte es aussehen wenn du seehr starkes Mittel mitnimmst, welches dem Betäubungsmittelgesetz unterliegt. Das könnte man mißbrauchen.

Viele Personen nehmen Tabletten mit, mache dir da also keine Sorge.
Schöne Reise!

Antwort
von Locus, 24

Nein. Du brauchst keine Rezept Ode räumliches. Du musst nur die Medikamente in eine Plastiktüte verpacken und im Handgepäck verstauen. Allerdings nur max. 200 ml. Die ganzen regeln hängen aber auch im zollbereich. Viel spass bei deiner Reise :)

Kommentar von Hardware02 ,

Was redest du da? Die Medikamente müssen nicht in einen Plastikbeutel. Und falls du das mit den Flüssigkeiten meinst: Das sind maximal 100 ml pro Packung.

Antwort
von ludpin, 29

Kein Problem. Es dürfen aber keine Flüssigkeiten über 100 ml mitgenommen werden. Am besten komplett darauf verzichten, oder in den Koffer aber nicht ins Handgepäck.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community