Frage von Zwergio, 130

Medikamente aus dem Darknet?

Eine Bekannte und ich haben uns vorhin ziemlich lange über das Darknet unterhalten (finde ich nämlich höchst interessant). Dass man Drogen, Waffen, Tiere und Co darüber bestellen kann ist nun nicht geheim.

Medikamente gibt es da wohl auch, aber würden sich "Polizisten" tatsächlich um so einen Kram kümmern? Also klar, Waffen und so natürlich, wenn sie es mitbekommen.

Aber wenn es z.B. ungefährlichere Medikamente sind, dann auch? Oder wäre es einfach unbedeutende Peanuts?

Ich meine viele Antidepressiva, Neuroleptika oder Antiadiposita werden doch sicherlich "bestellt", weil man sie hier nur auf Rezept oder nur aus dem Ausland bekommt. Aber davon hört man einfach sehr selten.

Vergeuden Behörden mit solchen kleinen Delikten ihre Zeit?

Oh Gott, ich klinge jetzt bestimmt kriminell^^

LG

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von LouPing, 96

Hey Zwergio

Illegale Medikamente werden spätestens dann für die Polizei interessant wenn es Todesopfer gibt. Der Schwarzmarkt von Medikamenten ist riesig, hier wird auf Teufel komm raus gepanscht und verhökert. 

Ein anderes Problem stellt der Patentschutz dar, d.h. die Firmen sind daran interessiert ihre teuren Produkte zu schützen und miese Presse (bei Todesfällen) zu vermeiden. Die Pharma unterhält einen riesigen Markt mit gigantischen Gewinnen weltweit- den gilt es zu schützen. 

Antwort
von FloTheBrain, 41

In Deutschland gehen die meisten Lauschangriffe gehen die Drogenkriminalität. Und das "Problem" mit dem Erwerb illegaler Güter ist am Ende immer echte Materie vom Verkäufer zum Käufer zu bringen. Und genau da setzen die Ermittlungsbehörden an.

Selbstverständlich kümmert sich die Polizei auch ums Darknet. Und inzwischen kann man nie wissen ob man an den falschen Verkäufer gerät oder nicht.

Davon abgesehen wäre es ziemlich dumm Medikamente aus dunklen Kanälen zu kaufen, da man nicht weiß was man da eigentlich bekommt. Fälschungen sehen täuschend echt aus, können aber den Tod bedeuten.

Antwort
von TheAllisons, 83

Medikamente aus dem Internet bestellen kann sogar lebensgefährlich sein, denn man weiß nie, was da drinnen ist. Also Finger weg von Medikamenten die sonst vom Arzt verschreiben werden müssen, das hat schon seinen Grund, warum diese Medikamente nicht frei verkäuflich sind

Kommentar von Zwergio ,

😂 das beantwortet ja nicht die Frage. wird sich tatsächlich mit so etwas befasst?

Antwort
von Maisbaer78, 66

Das Darknet ist keine dunkle Version von Ebay.

Man kann nicht einfach bestellen und bekommts geliefert.

Im Darknet finden auch nicht nur illegale Aktionen statt.

Du kannst auch all das in dem Bereich des Internets bestellen, der sich nicht zum Darknet rechnet.

Und das Problem mit Medikamenten aus dem Ausland ist nicht die Illegalität, sondern der Preis.

Wenn du hier eins auf Rezept bekommst, zahlst du 5 Euro. Ohne den Kassenzuschlag kostets dich aber vielleicht 200.

 Darum hört man auch so selten davon, denn es wird nicht so viel bestellt wie man meinen mag. Die Kosten sind einfach zu hoch.

Kommentar von Zwergio ,

Ja das ist mir bewusst, aber ich frage ja, ob es tatsächlich jemanden interessiert, wenn man sich amerikanische Diätpillen einverleibt

Kommentar von Maisbaer78 ,

Den Zoll und den Arzt, wenn du es nicht verträgst. Sonst eher nicht.

Wenn du die Pillen allerdings vertickst, dann auch den Freund und Helfer.

Kommentar von Zwergio ,

Und wenn der Zoll wird demjenigen dann auch auf den Deckel geben. Dankeschön! :)

Kommentar von Maisbaer78 ,

keine Ahnung, möglicherweise. Man begeht ja nicht direkt eine Straftat wenn man ohne Rezept Medikamente bezieht. Man umgeht nur das Kassensystem der BRD.

Wenn die Medikamente in Deutschland nicht zugelassen sind, ist die Sache wieder eine andere.

Antwort
von RuedigerKaarst, 40

Ich hoffe, dass such mit solchen "Kleinigkeiten" die Zeit "vertrödelt" wird.

Wer garantiert, dass die Produkte echt sind?
Die Nebenwirkungen können heftig bis tödlich sein.

Kommentar von Zwergio ,

Aber ist das dann nicht das Problem des Kunden?

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Und wer muss beim Todesfsll ermitteln?

Antwort
von Laura220597, 79

Würde da nichts bestellen.
Hab eine Doku darüber gesehen und dann haben die normale Sachen aus dem darknet bestellt und nichts ist bei denen angekommen!

Kommentar von Trainyourbody ,

Bei der Doku hat aber die Post verkackt und nicht der Anbieter

Kommentar von Laura220597 ,

Würde da trotzdem nichts bestellen

Antwort
von Kaeempferherz, 56

Ich glaube nicht, dass sich darum gekümmert wird. Gras wird ja auch dort beststellt.

Kommentar von Zwergio ,

Aber sowas wird ja "oft" abgefangen. spätestens am Zoll

Antwort
von farnickl, 52

Und wenn du an dem Zeug fast verreckst dann kostet das die Krankenkassen viel Geld dich wieder irgendwie hinzubekommen und somit auch mich Geld.

Kommentar von Zwergio ,

Ich krieg sowas auch hier ohne Internet, legal und auf Rezept 😅😂 die Frage war, ob sich jemand tatsächlich für so etwas interessiert? oder ob das einfach irrelevant für die Zuständigen ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community