Medallions in Champignonsoße ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du Soßenfix verwenden willst, kannst du dir die frischen Pilze sparen; es wäre schade darum. Es gibt Champignon-Soße von Maggi und Knorr. Auf dem Fix für frische Champignons steht alles drauf, was man machen soll.

Ich mache Champignon-Sahnesoße für zwei bis drei Personen aus:

- 250 g frische Champignons (braun)

- 2 Becher Sahne (flüssig)

- Salz, Pfeffer

- eine Kleine Zwiebel oder Schalotte

- Saft einer halben Zitrone

- 1 EL Öl

- evtl. Gemüsebrühe (selbst gekocht, ungesalzen)

------------------------------------------------------------------------------------

So mache ich die Soße:

Champignons in Stücke schneiden (nicht zu klein, denn die laufen beim braten ein), Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Als Kochanfänger/in solltest du die Zwiebeln und Pilze separat anbraten (ich mach´ das trotz Kocherfahrung auch oft so). Pilze in die recht stark vorgeheizte Pfanne mit etwas Öl geben (wenn das Öl raucht ist es natürlich viel zu heiß).

Wenn die Pilze schön angebraten sind, raus auf einen Teller und die Zwiebelwürfel rein in die Pfanne. Wenn die Zwiebeln glasig sind, muss alles recht schnell gehen. Pilze dazu, Herd auf Stufe 1 bis 3 (bei Ceran), gleich die Sahne rein kippen. Die Sahne sollte nur leicht köcheln.

Sobald die Sahne köchelt, gibst du den Zitronensaft dazu. Nach ein paar Minuten, wenn die Sahne etwas dick geworden ist, Kochstelle abschalten und die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn die Soße seltsam aussieht, weil sich das Fett vom Rest der Sahnebestandteile getrennt hat, gibst du einen Schuss Gemüsebrühe oder Notfalls Wasser dazu und drehst den Herd nochmal kurz auf.

---------------------------------------------------------------------------------------

Die Schweinemedaillons:

Salzen und dann in die heiße Pfanne mit etwas Öl geben. Das Fleisch soll, nachdem es gesalzen ist, nicht länger als eine oder zwei Minuten warten müssen. - Gleich in die heiße Pfanne, sonst wird es zäh.

Als Anfänger kannst du ein Stück anschneiden, um zu sehen, wie weit es gegart ist.

Das sind nur allgemeine Tipps zum Thema Fleisch, weil ich schon sehr lange keine Medaillons mehr gemacht habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung