MDF-Platte mit Schultafellack streichen - warum geht's nicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo PNRGG,

das Material MDF ist ein sehr offenporiges Material, das bedeutet, daß die Feuchtigkeit in dem Tafellack sehr schnell in das MDF einzieht, der Lack also zu schnell trocknet und keine Zeit bekommt, sich glatt zu ziehen.

Es hätte erst ein porenschließender Anstrich auf das Matlerial aufgetragen werden müssen, eine Sperrschicht. Idealerweise ein Primer, aber auch ein einfacher Lackauftrag (wahrscheinlich in 2 Schichten) hätte genügt.

Nun ist quasi der Tafellack dieser Primer geworden. Er bildet jetzt eine Schutzschicht. Leider ist durch die Verwendung einer recht weichen Farbwalze und durch die schnelle Trocknungszeit eine Struktur aus Lack auf der Platte zurückgeblieben. Diese sollte für ein glatteres Ergebnis nun mit einem Schleifbogen glatt geschliffen werden. Es genügt das "Abwischen" der hohen Stellen mit einem Schleifbogen, ein Abschleifen bis auf die MDF-Platte ist nicht nötig.

Ist die Fläche glatt genug, und ist das MDF noch immer unter dem Erstanstrich geschützt, dann einfach eine weitere Schicht Lack auftragen, aber mit einer glatteren Farbwalze, die den Lack nicht so stark strukturiert aufträgt.

Noch sicherer wird ein gutes Ergebnis erreicht, wenn nach dem Anschleifen erst mit einem Voranstrich die Fläche noch einmal gut gesperrt (versiegelt) wird, bevor der Endlack (Tafellack) aufgetragen wird. Dann trocknet dieser nicht so schnell und hat die Zeit, sich selbt ein wenig glatter zu ziehen, bevor er seine Endfestigkeit erhält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte gebe mal das bei Google ein:

MDF-Platte mit Schultafellack streichen

Dort findest du jede Menge Anleitungen, vielleicht hilft dir das weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MDF ist ein saugendes Material. Du solltest es mit geeigneten Grundierungen vorbehandeln, bevor Du eine Gebrauchsbeschichtung aufträgst wie in den vorherigen Antworten beschrieben. Viel einfacher ist es jedoch eine Platte mit fertiger Oberfläche zu verwenden, das Angebot im Handel ist groß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine tafelfolie wäre einfacher gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Platte hättest Du erst mit einem Füller grundieren müssen. Ich weiß nicht, ob das jetzt einfach so noch geht. Die Füllgrundierung hätte über den Fasern eine glatte, geschlossene, haltbare, überstreichfähige Oberfläche gebildet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht die Struktur der MDF-Platte, sondern der Lack bildet "Nasen". Wahrscheinlich weil das Lösungsmittel zu schnell in das MDF einzieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?