Frage von BonnyR88, 58

Mazda RX7?

Ich spiele mit dem Gedanken einen Mazda RX7 zu erwerben.

Stimmt der Mythos dass ein Wankelmotor bei 100.000km den Geist aufgibt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mohrmatthias, 37

Der Motor des Mazda RX-7 sollte nach Betätigung des
Chokes (Kaltstart) sofort anspringen und - warm gefahren! - locker bis
7.000/min drehen. Vorsicht ist geboten, wenn der Vorbesitzer den
Drehzahl-Warnton abgestellt hat. Die Nebenaggregate sind für Drehzahlen
über 7.000/min nicht ausgelegt, der Motor schafft das problemlos.

Typische, normalerweise nicht unter 150.000 Kilometer Laufleistung auftretende Wankel-Schwachstellen sind Abblätterungen im Rotorgehäuse, verschlissene Dichtleisten (schlechter Warmstart) oder Wassereintritt in den Motorraum (Wasserdampf in den Abgasen). Blaugefärbte Abgase nach dem Kaltstart und ein Ölverbrauch von bis zu einem Liter auf 1.000 Kilometer gelten als normal.

http://www.auto-motor-und-sport.de/kaufberatung/mazda-rx-7-in-der-kaufberatung-l...

Antwort
von schellejaja, 29

Es ist sehr schwer, einem bestimmten Motor eine bestimmte Laufleistung zuzuordnen.

Ich fahre selbst Motorräder und Autos mit Wankelmotor. Generell ist es so, dass Wankelmotoren oft nicht die mittlere Laufleistung von Hubkolbenmotoren erreichen. Von allen Fahrzeugen mit Wankelmotor ist jedoch der RX-7 der mit höchsten Zuverlässigkeit. Richtiges Öl, keine Kaltstart-Rangierfahrten und die Vermeidung von Überdrehzahlen vorausgesetzt, schafft er in der Regel deutlich über 100.000 km.

Gruß Ralph      

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten