Frage von EMM1990, 22

Max. Leistung Wärmepumpe mit Eisspeicher?

Hallo zusammen, Ich hoffe die Heizungsexperten unter euch können mich hierbei weiter helfen. Im Rahmen eines grösseren Schulprojektes erarbeite ich einen Heizungskonzept. Bin selber nicht in der HLK tätig.

Hier mal Daten die ich bereits erarbeitet habe. Energiebedarf = 455800 kWh/a, Energieertrag aus Abwärme = 32115 kWh/a, Energieertrag aus Solarthermie = 89088 kWh/a, Eisspeicher = 2x 40m3 Tanks (2 ehemalige Öltanks), Kristallisazionenergie aus Eisspeicher = 93 kWh/m3 x 40m3 = 3720 kWh pro Tank.

Die Solarthermie soll dazu dienen den Eisspeicher mit Energie zu versorgen und zugleich als Heizungunterstützung dienen. Die Abwärme wird dazu benötigt einen 800 L Warmwasserspeicher zu Laden, falls überschüssig auch zu dem Eisspeicher.

Nun zu meiner Frage: Mach es mehr Sinn zwei WP (1 pro Eisspeicher) zu nehmen oder 1 WP für beide Eisspeicher parallell? Welche ist die max. Leistung die die WP haben kann? Meiner Meinung nach ist das doch Abhängig von der Aufladung des Eisspeichers durch die Solarthermie, aber wie rechne ich das? Und, wie gross müsste die Heizungsstützung sein? z.B Gasbrenner. Wärme ja wieder abhängig von der WP, oder?

Ich hoffe jemand kann mir hier etwas Licht ins Dunkle bringen. Bin schon einen ganzan Tag daran gesessen, aber irgendwie komme ich nicht weiter.

Antwort
von Kiboman, 15

solar wird im winter alleine nicht ausreichen um den Speicher zu versorgen.

gehe von gesamt rund 455 KW aus.

die Auslegung der WP erfolgt eigendlich nach einer Wärmebedarfsberechnung und nicht nach dem Jahres Verbrauch.

Kommentar von EMM1990 ,

Hallo Kiboman 

Der Wärmebedarf beträgt ca. 200 kW.

Ich frage mich ob eine solche WP nicht überdimensioniert ist für den Eisspeicher? oder ob es besser wäre zwei WP a 100 kW.

Ist den die max. Leistung der WP, nicht auch vom Energieinhalte de Eisspeichers abhängig?

Bin nicht in der Heizungstechnik tätig und Verstehen diesen Zusammenhang der Energien (Zufuhr in Eisspeicher, Abfuhr durch WP, usw) nicht ganz.

Kommentar von Kiboman ,

ob kaskade oder nicht hat vor und Nachteile.

pro kaskade:

höhere ausfallsicherheit der anlage

bessere regelbarkeit/Modulation bei teillast.

kontra:

höherer installations Aufwand

mehr kosten wegen 2 geräten

evt mehr kosten durch eine benötigte übergeordnete regelung.

------------------

jeder speicher fasst nach deiner berechnung 3,7MW

bei 1 WP pro speicher macht das ca 37 stunden Dauerlauf ohne fremdwärme Zuführung, ist schon mal viel, aber steht ja zur Verfügung.

d.h. Wenn der eisspeicher gefroren ist und keine energie nach kommt ist vorbei.

den mitm gasbrenner zu füttern wäre unsinn, dann kannst du auch gleich das gebäude mit dem gaskessel heizen.

solarthermie für den eisspeicher,

überschüss in den puffer.

puffer grösse irgendwo bei 4 m2 damit die WP weniger takten.

(kommt mir grade ziemlich viel vor, kann mich auf die schnelle aber auch täuschen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community