Frage von ChrisDeMarco, 113

Mauersegler vor meiner Haustür gefunden, was tun?

Hallo allerseits,

ich hab gestern einen jungen Mauersegler vor meiner Haustür gefunden. Zuerst schien es mir als sei er nicht ganz bei eich, verletzt, bräuchte Hilfe etc.

Ich kenne mich mit Vögeln leider nicht aus, darum habe ich ihm nur etwas Wasser hingestellt.

Heute morgen war er allerdings immer noch in der Nähe meines Hauses, bewegt sich nun.

Dann habe ich mal im Internet nachgesehen und erfahren, das Mauersegler auch das nest verlassen bevor sie fliegen können und das die eltern sie suchen, füttern und wieder verschwinden.

Jetzt ist dieser Mauersegler aber , wie sein Name auch sagt, in einen großen Schlitz unter meine Mauer gelaufen. Kaum sichtbar, mache mir jetzt natürlich Sorgen, das die Mutter ihn nicht finden kann und somit die Fütterung etc. nicht stattfinden wird.

Ich möchte ihn auch nicht anfassen , Grobmotoriker. Ich weiß nicht was ich tun soll, da der Mauersegler auch noch ein wenig komisch läuft.... weil er jung ist ? oder doch verletzt?

Keine Ahnung, Geflieder hat er schon, ist auch mittig aufgeplustert.... jetzt ist die Frage weil ihm kalt ist ( krank?) Oder weil junge Vögel das einfach haben ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bitterkraut, 74

Die Mutter wird ihn nicht finden, weil sie ihn nicht suchen wird, wenn es wirklich ein Mauersegelr ist, die kommen nie auf den Boden.

Wende dich an eine Wildtierauzuchtstation, anders hat der Vogel keine Chance.

Kommentar von Bitterkraut ,

Dann habe ich mal im Internet nachgesehen und erfahren, das Mauersegler auch das nest verlassen bevor sie fliegen können und das die eltern sie suchen, füttern und wieder verschwinden.

Wo hast du das gelesen? Mauersegler brüten so, daß sie sich von Brutplatz aus direkt in die Luft schwingen können, vom Boden aus können die gar ncht starten. Was sollen die mit Ästlingen? Es gibt nichts, was ein Mauersegler am Boden oder im Geäst lernen könnte. 

Kommentar von Bitterkraut ,

noch etwas ist wichtig: Vollständig befiederte Jungvögel verlassen das Nest also oft schon, bevor sie fliegen und sich selbst versorgen können. Sie halten sich normalerweise in der Nähe des Nestes auf und werden dort wie bereits erwähnt von ihren Eltern gefüttert. Solche Jungvögel sollte man deshalb nicht zurück ins Nest setzen, denn sie würden es ohnehin bald wieder verlassen und eventuell noch im Nest sitzende jüngere Geschwister könnten dadurch erschreckt und zu früh aus dem Nest getrieben werden.

Achtung: Eine Ausnahme bilden Alpen- und Mauersegler. Am Boden aufgefundene Segler - egal ob alt oder jung - sind immer in akuter Not und bedürfen menschlicher Hilfe. Wie man jungen Mauerseglern helfen kann, erfahren Sie im Kapitel über die Aufzucht dieser Vögel http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/gefunden.html

Wenn du irgendwo gelesen hast, daß die am Boden gefüttert werden, ist diese Info falsch.

Kommentar von ChrisDeMarco ,

Danke für die sehr ausfürhliche und hilfreiche Antwort.

Dem Mauersegler geht es gut, habe durch Zufall eine Privatperson in der Nähe gefunden, die Ihn aufgenommen hat. Sozusagen eine private Auffangstation.

Kommentar von Bitterkraut ,

Super, danke für die Rückmeldung, es ist immer schön, zu hören, wie so eine Geschichter weitergegangen ist. Und schön, daß du jemanden für den Vogel gefunden hast, Mauersegler sind sehr schwierig aufzuziehen, da braucht es Fachkenntnisse.

Und bitte gibt die Info über Ästlinge weiter, es werden jeden Jahr tausende von Ästlingen nach hause geschleppt, weil die Leute denken, sie sind aus dem Nest gefallen. Viele Arten brüten in guten Jahren 2 und 3 mal, so daß es oft bis in den hohen Sommer hinein Ästlinge gibt.

Vielen Dank fürs Sternchen und für dein Engagement für den Vogel!

Antwort
von halbsowichtig, 62

Ruf den Tiernotruf an. Falls es in deiner Gegend keinen gibt, such die nächste Wildtierauffangstation.

Falls der Vogel wieder soweit raus kommt, dass du ihn anfassen kannst, leg ich doch mal auf deine flache Handfläche und halte ihn hoch. Wenn er dann nicht versucht zu fliegen, ist er verletzt und braucht einen Tierarzt.

Antwort
von Christin1972, 76

Am besten einen Tierarzt oder eine Auffangstation in deiner Nähe kontaktieren. Diese Fachleute können die Situation dann richtig einschätzen und professionelle Hilfe leisten.


Antwort
von Bambi201264, 70

Die Eltern werden ihn schon finden. Falls sie nicht Opfer ihrer natürlichen Feinde (Greifvögel) geworden sind.

Ich würde den Tierschutzverein anrufen. Falls die Dir nicht raten können, was zu tun ist, wissen sie sicher, wer es kann.

Nett von Dir, Dir Gedanken um das Vögelchen zu machen :)

Kommentar von Bitterkraut ,

Die Eltern werden ihn nicht suchen. Bei Mauerseglern gibt es keine Ästlnge. Die fliegen aus, wenn sie voll flugfähig und jagdfähhig sind, was sie lernen müssen, lernen sie in derLuft. Mauersegler kommen nie auf den Boden, von da aus könnten sie gar nicht starten.

Mauersegler sind extrem an ein Leben in der Luft angepasst. Außerhalb der Brutzeit halten sie sich höchstwahrscheinlich ohne Unterbrechung über mehrere Monate in der Luft auf https://de.wikipedia.org/wiki/Mauersegler

Kommentar von Bambi201264 ,

Wow! Auch beim Schlafen?

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, das sind echte Segler, es gibt auch solche Segler über den Meeren, die quasi nur zum Brüten an Land kommen und fast ihr ganzes Leben in der Luft verbringen.

http://www.wissenschaft.de/leben-umwelt/biologie/-/journal_content/56/12054/2290...

Kommentar von Bitterkraut ,

Außerhalb der Brutzeit verbringen sie ihr ganzes Leben auf hoher See und sind in der Lage, sich auch schwersten Wetterbedingungen anzupassen https://de.wikipedia.org/wiki/Sturmv%C3%B6gel

Kommentar von Bambi201264 ,

Faszinierend! :)

Antwort
von LiselotteHerz, 64

Google mal, ob bei Dir in der Nähe eine Auffangstation ist.

Wir hatten das mal, dass ein Mauersegler aus dem Nest gefallen ist und dann sind wir mitten in der Nacht nach Frankfurt mit dem Tier gefahren (vorsichtig in einen Karton gelegt), die haben ihn dann aufgepäppelt.

Ruf hier mal an, die können Dir sagen, wo Du in Deinem Umfeld mit dem Tier hin kannst

https://www.mauersegler.com/

Wenn ein Mauersegler erstmal am Boden ist und es sich noch um ein Jungtier handelt, musst Du ihm helfen. Von selbst kommt der nicht wieder hoch.

lg Lilo


Antwort
von Negreira, 48

Der NABU (Tel.-Nr. im Net) kann Dir entsprechende Anlaufstellen nennen. Ich halte Dir die Daumen fürs Vögelchen.

Antwort
von Michel50, 38

Tipps Mauersegler-Aufzucht; Aufzuchtstationen

Hallo Chris,

Mauersegler-Nestlinge springen bei Hitze aus zu heißen Nisthöhlen/unter Dachziegeln/zumeist Südseiten an sehr heißen Tagen auf der Suche nach Abkühlung zu früh raus - ins Verderben. Sie werden vom Mauersegler-Brutpaar draußen nicht mehr gefüttert, da diese nie auf dem Erdboden landen.
Mauersegler sind die Bewohner des Luftraums; erledigen alles im Flug.

Du mußt den Findling sofort in einen  mind. 20 cm hohen Karton legen; oder besser in eine glatte Plastikbox damit er nich rausklettert mit seinen scharfen Minikrallen; von der Straße ins Haus holen; sonst ist er verloren; wird von Katzen gefressen !

Mauersegler-Aufzucht ist schwierig; wie schon empfohlen die Mauersegler.com in Frankfurt anrufen; googeln. Die nehmen den Findling zur Aufzucht auf oder nennen dir nähere Aufzuchtstationen die sich speziell mit Mauerseglern auskennen. Dürfen nur mit geeigneten Insekten gefüttert werden!

Hier mal ein Link zur Information/Erstversorgung/Handaufzucht von Mauerseglern:

http://www.commonswift.org/Handaufzucht.html

Wie sieht es denn jetzt aus mit dem Findling ?

VG

Michel50

Kommentar von ChrisDeMarco ,

Hallo Michel, dem Mauersegler geht es gut. Habe durch Zufall eine Privatperson gefunden, die Ihn aufgenommen hat.

LG

Kommentar von Michel50 ,

Hallo Chris,

sehr schön - alles Gute für den Findling.

Du hattest den Mauersegler-Nestling vor deiner Haustüre gefunden.

Demnach gibt es am Haus mind. 1 Mauerseglernest unterm Dach.

Oder sind noch mehrere Nester dort bekannt ?

Mauersegler sind die saubersten Gebäudebrüter; Koloniebesitzer sind begeistert von der Flugschau im Sommer; und die Insekten haben "gelitten."

Schon mal über die Ansiedlung von weiteren Flugkünstlern nachgedacht ? Es gibt sichere Seglerkästen aus denen normalerweise kein Nestling rausfällt bzw. rausspringt an hitzegeschützten Stellen.

Zahlreiche Tipps über Mauersegler u. Schwalben, Nisthilfen u. Aufzucht siehe:

http://www.vogel-portal.de/forum/forumdisplay.php?f=147

VG Michel50

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, Mauersegler sind toll. Ich sitze jeden Abend auf meiner Terrasse im 3. Stock, hör den Amseln zu und genieße die Flugshow der Mauersegler. Wir haben hier eine kleine Kolonie in einem Altbau-Ensemble, da haben sie ihre Nester in großer Höhe von wo sie sich in die Luft stürzen.

Kommentar von ChrisDeMarco ,

Wir haben an unserem Haus, direkt unter dem Dach, so einige Nester sitzen. Ich habe sie jetzt nicht durchgezählt , müssten aber um die 5-6 Stück sein. Bisher habe ich leider schon 3 tote , vermutlich frisch geschlüpfte, "entsorgen" müssen... sind warhscheinlich herausgefallen oder geschupst wurden, weil es so aussah als wenn alle 3 aus dem selben Nest "gefallen"?" sind.

Kleinen Freunden in Not helfe ich gerne, aber selbst jetzt irgendwas zu tun , Selgerkästen zu setzen oder selbst aufzuziehen, liegt dann doch wegen Zeitmanagement nicht in meinem Interesse.

LG

Kommentar von Michel50 ,


Mauersegler-Kolonien; Ursachen für rausfallende Nestlinge

Hallo Chris,

okay.

Siehe auch Mauersegler-Kolonien:

http://www.vogel-portal.de/forum/showthread.php?t=47447

Schade dass aus einem der 5-6 Mauersegler-Naturnester 3 Nestlinge rausgefallen u. tot waren.

Kann folgende Ursachen haben:

Wenn
Seglernester an Süd-oder Westhausseiten direkt unter den Dachziegeln liegen wird es dort quälend heiß. Nestlinge suchen dann Abkühlung, wagen sich zu nah an Nestrand/Mauerkante, rutschen ab oder springen gar "freiwillig" ins Verderben.

Oder ein fremder Hahn ist eingedrungen und hat den Nestbesitzer im Kampf besiegt, aus Nisthöhle verdrängt.
Verpaart sich dann mit Weibchen neu. Leider werden dabei vorhandene Eier weggeschoben, rausgeschmissen; vorhandene Nestling vom Fremdling nicht versorgt sondern sogar rausgetrieben oder rausgeworfen.

Die ach so niedlichen Mehlschwalben bringen ähnliches fertig mit Eierrauswurf.

Die Natur ist grausam - der Mensch treibt es bekanntlich noch doller.

VG Michel50



Antwort
von Michel50, 29
Mauersegler-Infos u.a.

Hallo zusammen,

zahlreiche Infos über Mauersegler u. Schwalben, Kolonien, Nisthilfen und Aufzucht von Findlingen, Pfleglingen siehe:

http://www.vogel-portal.de/forum/forumdisplay.php?f=146

VG

Michel50

Antwort
von Thiamigo, 49

Rufe doch beim Vogelschutzbund in deiner nähe an, wo verrät dir Tante google

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community