Mathezerlegungsmöglichkeiten, hallo ich mache gerade mit meine schwester die hü, doch diese aufgabe verstehe ich als student auch nicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Deine Schwester hat begonnen, die Möglichkeiten der additiven Zerlegung aufzuschreiben.

Ellejonka will eher in Richtung multiplikativer Zerlegung.

Ich denke aber, dass eher die additive gemeint sein könnte, sonst würde es kaum Sinn machen, die Primzahlen 2, 3,5 und 7 mit hineinzunehmen.

Du solltest aber noch mal schauen, was genau deine Schwester zur zeit in der Schule hat.

Wenn es um die additive Zerlegung geht, dann ist ja auch c= a+b = b+a als 2 eigene Zerlegungen möglich (Kommunikativität).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie hat das schon richtig angefangen, denke ich, nur wieder rausradiert. Meine Kinder hatten sowas in der Schule auch mal und das auf dieselbe Weise gelöst. Ob das richtig war, habe ich letztlich nicht kontrolliert, aber ich gehe mal davon aus, da es keine Beschwerden gab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das könnte etwas mit Partitionen zu tun haben, also damit, wie man zählbare Objekte, z.B. Kugeln aufteilen kann, bzw. in Kästchen sortieren.

Eine Kugel kannst Du in ein Kästchen legen. Mehr Möglichkeiten hast Du nicht.

Bei zwei Kugeln hast Du zwei Möglichkeiten: Du kannst je eine in ein Kästchen tun oder beide zusammen in eins. 1+1=2 und 2=2

Drei Kugeln:

1+1+1; 1+2; 3

Vier Kugeln:

1+1+1+1; 2+1+1; 2+2; 3+1; 4

Fünf Kugeln:

1+1+1+1+1; 1+1+1+2; 1+2+2; 1+1+3; 2+3; 4+1; 5

Bei 10 Kugeln gäbe es bereits 42 Möglichkeiten.

Näheres findest Du hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Partitionsfunktion

Herzliche Grüße,

Willy

Ich habe mir die Aufgabe noch einmal angesehen; anscheinend geht es einfach nur darum, die Zahlen in jeweils zwei Summanden aufzuteilen. Das ist weniger aufwendig, aber langweiliger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zB 5=1 • 5 = 5 • 1

 und 6=1 • 6 = 2 • 3 = 6 • 1 = 3 • 2

usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

n = i + (n-i) für alle i aus N mit i>0 und i<n

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung