Frage von Drachenlady3000, 31

Matherlehrerin schreibt Test mit Aufgaben die vorher nicht gerechnet wurden?

Haben neulich einen Test geschrieben über Vektoren und Geraden. Haben sonst immer nur Aufgaben gerechnet in denen wir überprüft haben, ob sie sich schneiden, windschief oder parallel sind. Es waren immer zwei Geradengleichungen gegeben. Und im Test sollte man die zweite Geradengleichung ausrechnen???? Das haben wir nie gemacht und keiner wusste wie das geht.... Darf sie das machen? Wir fühlen uns ganz schön verarscht. LG

Antwort
von tuedelbuex, 22

Mathematik bedeutet nicht, Zahlen auswendig zu lernen, sondern Formeln zu verstehen und anwenden zu können.

Antwort
von Onix1025, 25

Das nennt sich Transferaufgabe. Jede Arbeit muss bestenfalls 33% Transfer besitzen

Kommentar von Drachenlady3000 ,

Davon mal abgesehen, dass es nur solche Aufgaben gab???

Kommentar von Onix1025 ,

Klar. Der Lehrer/In darf die Arbeit so gestalten wie sie will

Antwort
von MightyM01, 24

wie schon von einem anderen geschrieben, es ist die gleiche Rechnung, nur andersherum.

anstatt auf eure Lehrerin sauer zu sein solltet ihr lieber über euch selbst enttäuscht sein. ihr habt das Thema anscheinend gar nicht verstanden. 

Antwort
von h3nnnn3, 31

ja, denn es ist die selbe rechnung. nur anders herum.

das zeigt mir außerdem, dass keiner von euch das thema verstanden hat! traurig :(

Kommentar von Drachenlady3000 ,

Sie muss es mind. einmal mit uns vorher durchgerechnet haben! Selbst die Besten der Klasse haben nicht alles hinbekommen! Und die sind eigentlich richtig gut....

Antwort
von T1Mde, 21

Ja, darf sie. Mit ein bischen Grips kommt man da auch drauf.

Antwort
von FUNN00B9898, 22

Ja, darf sie, nennt sich Transferaufgabe.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten