Frage von xtheflashx, 24

Matheprobleme was machen?

Ich hatte in den letzten Mathe Arbeiten nur 4rer und verstehe nicht warum. Am lernen kann es nicht liegen...hab eig echt viel gelernt und war sogar bei der Nachhilfe und es wurde trotzdem nichts in der Arbeit? Ich persönlich meine das es vielleicht daran liegt das ich zu aufgeregt bin oder so... Habt ihr irgendwelche Tipps für mich oder sonstige Hilfen?

Danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SirMahoney, 11

Als erstes würde ich dir raten, dass du dir weniger Stress machst - Mathe ist nicht alles und es gibt Mathelehrer die wissen das.

Bzgl. der Aufregung - ich persönlich fand es immer hilfreich, wenn ich mich am Abend vor einer wichtigen Klausur nichts mehr gelernt habe und stattdessen mich versucht habe zu entspannen - z.B. ne coole Serie anschauen, was geiles Essen usw. - zeitig ins Bett gehen. Ausgeschlafen sein halte ich persönlich für wichtiger, als bis um 12 gelernt zu haben.

Pünktliches Aufstehen find ich dann auch entspannend - gechilled Frühstücken und dann ab in die Schule :-)

Unmittelbar vor der Klausur habe ich mich noch mal mit Mitschülern unterhalten - da erzählt man sich oft noch mal, was man gelernt hat - wo man dann quasi noch ne Frage hatte hat man die halt gestellt.

Es ist auch sinnvoller, nicht in Massen zu lernen sondern verteilt über einen längeren Zeitraum mehrere kleine Einheiten einzulegen (Also statt jeden Tag 4 Stunden Powerlearning jeden Tag versuchen 1 - 2 Dinge zu verstehen.

Bzgl. Mathematik: Hier ist es tatsächlich sinnvoller zu versuchen, die Dinge zu begreifen bevor man sie lernt - da kann Nachhilfe helfen - vor allem wenn es darum geht eigenen Fehler zu erkennen. Es gibt im Internet aber zu den Schulthemen zahlreiche Seiten, die es auch noch mal erklären -> Bsp.: YouTube- TheSimpleMaths - da kann man auch zurückspulen, falls es etwas schnell geht. Vieles kannst du auch bei gutefrage eingeben.

Mitschüler können einem die Sache manchmal auch noch besser erklären - hängt damit zusammen, dass sie es auch gerade erst gelernt haben und vielleicht das Problem mit der Erklärung des Lehrers schon gelöst haben - Lehrer können da manchmal Betriebsblind sein.

VG

Kommentar von xtheflashx ,

Danke :) werd mal versuchen deine Tipps umzusetzen :D

Antwort
von UlrichNagel, 13

Die beste "Nachhilfe" ist die Vorhilfe, nämlich versuchen, bereits im Unterricht alles zu begreifen! Du wirst sicher nicht der Einzige sein, der nicht gut da steht! Ich schreibe extra nicht "schlecht ist", das ist eine positive Motivation, mit der du in Mathe heran gehen solltest! Wenn es der Lehrer einem Großteil nicht richtig rüberbringt, müsst ihr ihn eben mit Fragen löchern. Er ist ja dann selber schuld. Aber ihn bitten, dass er es mal "auf eine andere Art und Weise" erklärt, denn mit der einen erreicht er ja dann nicht alle! Akzeptiert es nicht, dass er es auf eure "Faulheit" schiebt! ER ist der Verantwortliche, dass ihr alle gute Noten schreibt!

Kommentar von SirMahoney ,

Den letzten Satz würde ich nicht ganz so provokant formulieren. Es gibt viele Kriterien für den Lernerfolg, ein guter Lehrer ist nur eine. Andere sind Veranlagung, Elternhaus, Klassensituation, Peer-Group bzw. soziales Umfeld, Lernumgebung usw.

Wenn es so einfach wäre, bräuchte man nur die allerbesten Lehrer anstellen und jeder hätte gute Noten.

Kommentar von XxDerHelferXD ,

Wer hat überhaupt gesagt , dass der Lehrer es schlecht erklärt? Unötige Antwort.

Antwort
von XxDerHelferXD, 24

Bitte genauer

Kommentar von xtheflashx ,

Hab in der Arbeit immer nur 4rer und weiß nicht warum...Habe auch auf die letzte Arbeit viel gelernt und war bei der Nachhilfe aber es hat anscheinend nix gebracht. Meiner Meinung nach bin ich vllt einfach zu aufgeregt oder so...habt ihr Tipps oder andere Hilfe für mich? Danke

Kommentar von XxDerHelferXD ,

Lass es dir von Mitschülern nochmal erklären. Auf YouTube dir Tutorials dazu anschauen.

Antwort
von Keylap, 22

Mathe kurs besuchen ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten