Frage von unicornmeh, 41

Matheproblem - Maßstab ausrechnen?

Hallo erstmal! Also ich schreibe bald eine Mathearbeit und kann das Thema gar nicht, ups. Thema ist Maßstäbe, Strahlensätze, etc. Naja, ich habe grad eine Aufgabe zum Üben ausgerechnet und wollte in den Lösungen vergleichen, aber irgendwie haut das nicht so ganz hin.

Ist eine Tabelle, aber ich schreib das mal so auf: Bildlänge: 16cm Originallänge: 12cm Und dann soll man den Maßstab k dahin schreiben. Ist die Formel für den Maßstab nicht Bildlänge : Originallänge? Jedenfalls ist 16 durch 12 bei mir 1,33.

Aber in den Lösungen steht, dass das Ergebnis 4:3 ist. Hä? Ich komm wirklich nicht weiter, also wäre eure Hilfe wirklich super! Schönen dritten Advent sonst noch :) LG

Antwort
von Spock1701, 20

Erweitern & Kürzen ist die Lösung

1,33 ist schon richtig. Du musst dir aber denken dass der Maßstab nichts andres als ein Bruch ist. x:x = x/x = x/xtel. 

Da es in einem Bruch niemals Kommerstellen gibt, muss man den Bruch erweitern. Also Kommern verschieben bzw. erweitern.

 Aus 1,33/1 wird 133/100. 

Jetzt das ganze durch 33 kürzen: 33 passt in 133, 4 Mal. 33 passt in 100, 3 Mal. 

Der neue, ''richtige'' Maßstab: M 3:4

Verständlich?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Leylaxd, 31

welche klassenstufe bist du?

Kommentar von unicornmeh ,

9. Klasse, Gesamtschule. :)

Das ist aber eine der einfachsten Aufgaben, ich steh trotzdem grade total auf dem Schlauch. Sorry ._.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten