Frage von nikitaa123, 24

Mathepanik oder was is das?

Hallo Community! Ich habe vor zwei Jahren meinen Real in Mathe mit 2+ ohne Probleme bestanden. Seit zwei Jahren geht in der Berufsschule nichts mehr ( Aufgaben für 8. Klasse). Sobald der Lehrer eine Gleichung an die Tafel schreibt die ich nicht sofort nachvollziehen kann schaltet mein Gehirn ab. Ich kann dann nicht mal Gleichungen lösen die ich davor noch konnte. In solchen Momenten ist alles gelöscht und alles mathematische erscheint mir griechisch. Ich bekomme oft richtig Panik und weine dann sogar. Solche Gedanken wie :" Entspann dich!!" Sind standart...Da ist dann was in meinem Kopf das mich unter Druck setzt das jetzt sofort zu verstehen und je mehr ich es versuche desto mehr scheiter ich. Was ist das und vor allem wieso kommt das ERST jetzt?! Ich kann es ja eigentlich?! Vielen dank!

Antwort
von Callas113, 18

Auf der Realschule hattest du dir selbst erlaubt, Dinge, die für dich neu waren, eben auch mal nicht auf Anhieb zu verstehen. Jetzt hast du durch deinen guten Abschluss die Bestätigung bekommen, dass du es kannst und jetzt erwartest du auch unbewusst von dir selbst, dass du es kannst. Erlaube dir selbst wieder Fehler zu machen und setzte dich nicht unter Druck, indem du dir einredest "das MUSS ich doch können". Würden deine Lehrer jetzt davon ausgehen, dass ihr das jetzt alle doch bitte im Schlaf beherrschen müsstet, dann würden sie es nicht nocheinmal mit euch durchgehen! Nimm den Druck von dir selbst!

Antwort
von KoSaF, 24

hmm ich würde dir raten, alles was dir druck macht versuchen abzutrainieren oder versuchen auszublenden etc. versuch wenn du etwas nicht verstehst einfach mal kurz zu überlegen, wofür brauch ich diese formel? was möchte ich damit erreichen/herausfinden? wie komm ich darauf? du kannst auch zuhause zum beispiel dich einfach nochmal hinsetzten und dir die formel nochmal anschauen und was bestimmte umformungen bewirken :) such dir vielleicht auch nachhilfe die hilft immer, egal ob dus kannst oder nicht. ich denke auch dass du es kannst aber vielleicht lös dich von dem gedanken, dass du es sofort  verstehen musst und es nicht schlimm ist wenn du es mal nicht sofort verstehst. denn dann kannst du auch nochmal den lehrer fragen :)

Kommentar von nikitaa123 ,

Nachhilfe habe ich durch. Sogar einzelstunden mit dem Lehrer. Er sagt ich setze mich unter Druck aber ich verstehe nicht wieso.

Kommentar von KoSaF ,

weil du denkst dass du es sofort verstehen musst. versuch einfach mal langsam dran zu gehen ind logisch nachzudenken

Antwort
von wolfgang9999, 20

Ich kann es immer wieder sagen: in der Schule lernt man nicht Mathematik, sondern Rechnen. Im Studium lernt man dann die Mathematik kennen.

Sieh Gleichungen nicht als Deine Feinde an, sondern lasse Dich auf sie ein. Zwing sie in die Knie, indem Du sie brutalst umformst, ihre Existenzberechtigung hinterfragst und dabei mit einem nüchternen Grinsen auf sie herabblickst und sagst: Du willst integriert werden? Nein, da differenziere ich lieber. Vergleicht man Dich mit einer schönen Pelle'schen Gleichung, so wirkst Du schon fast lächerlich, Du **** Ausgeburt der Eulerformel.

Kommentar von nikitaa123 ,

:,) danke!

Kommentar von wolfgang9999 ,

Gern geschehen! Ich liebe Mathe:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten